Gärtnerin · 13. August 2005, 18:52

Hibiskus-Blüte

hibiskusweiss

hibiskusrosa

Service:

Mehr über Hibiskus im Garten

eingewurzelt unter: Gehölze

Alle anzeigen mit Stichwort:



10 Kommentare bisher

Kommentieren
Michael, 12. August 2007, 14:44

Wir wollen unseren Hibiscus einen neuen Standort geben, wann ist der richtige Zeitpunkt dafür.
Die Pflanze ist ca 80 cm hoch und steht seit ca 4 Jahren am gleichen Ort und hat eine tolle Blütenprachte.
Mit lieben Grüßen!

Gärtnerin, 13. August 2007, 11:52

Ich würd sie im September verpflanzen, damit sie noch vor dem Winter wieder ein wenig einwurzeln kann.

Keisha, 13. August 2007, 12:55

Dumme Frage vielleicht, aber aus welchem Hibiskus wird eigentlich der Tee hergestellt? Die meisten Hibis- (-ki, -kusse)werden ja auch irgendwas mit -eibisch genannt, aber auf den Teepackungen steht immer Malve drauf.

Gärtnerin, 13. August 2007, 13:19

Hibis-Küsse. :-)))
Hibiskus = Eibisch, Malve ist die Pflanzenfamilie, soweit ich weiß. Ich glaube, man kann den aus allen Hibiskussen machen, bin da aber nicht kundig. Ohne Gewähr!

Keisha, 13. August 2007, 13:33

Danke dir mal :-) Wie man sieht, Tee kaufen ist nicht mehr so leicht, wie es früher einmal war *g* Früher gab es Kamille, Pfefferminz, Fenchel, Früchte, Hagebutte/Hibiskus und ein paar Schwarztees. Und heute? In meinem Schrank stehen nun Exoten wie „Sahara-Zauber“ mit Gewürzen,Chaipur, „Himbeertraum“, Vanille, „Kirsch-Joghurt“ und so weiter. Es gibt sogar „Wiesenkräuter“ mit Rotklee etc. War das nicht damals schön und einfach, als man in den Laden ging und Tee kaufte? Pfefferminz, oder Kräutertee, oder Kamille… *vom Teeeinkauf heute geschädigt und verwirrt ist*

elke, 24. September 2007, 08:06

sind Feuerwanzen an um auf meinem Hisbuscus
im Garten schädlich. Wenn ja was kann ich dagegen unternehmen, damit mir die Pflanzen nicht eingehen

Monika, 24. September 2007, 08:38

Feuerwanzen haben im vergangenen Jahr meinen Hibuskus überfallen und ihn dann letztendlich „umgebracht“. War eine grosse Pflanze. Dieses Jahr wars nicht so schlimm, vielleicht zu feucht? und ich habe ihn unterpflanzt bzw. das was drunter gewachsen ist stehen gelassen, hat wohl geholfen, waren nicht mehr so viele. Von wegen Feuerwanzen tun nichts….

Gartenfreundin, 24. September 2007, 20:47

Hibiskustee wird aus Hibiscus sabdariffa hergestellt, einer Art die in Ägypten, Sudan Asien und anderswo in den Tropen heimisch ist bzw. dort angebaut wird.
Feurwanzen habe ich auch im Garten, in Maßen, nie so sehr viel, habe bisher noch keine Schäden an Pflanzen bemerkT, die mit den feuerwanzen in Verbindung zu bringen wären.

Gärtnerin, 25. September 2007, 14:14

Das kann ich kaum glauben. Sicher, dass die Feuerwanzen sie „umgebracht haben? Ich habe Feuerwanzen in großen Massen an den Hibisken, aber noch nie Schäden festgestellt.

Susi, 16. August 2011, 20:20

Liebe Gärtnerin,
wir haben zwei Hibisken in unserem Gärtchen, beide gleichzeitig beim Aldi gekauft (vor zwei Jahren) und gepflanzt. Der eine blüht jedes Jahr, der andere hat noch niiiiiiiiiieee geblüht. Der mit Blüten ist neben eine großen Strauch geplanzt worden und der andere steht am Zaun (welcher von Wein überwuchert ist). Beide sind groß und kräftig geworden,der ohne Blüten ist sogar kräftiger. Woran könnte es denn liegen, dass der eine nicht blühen will?? Bin sooo neugierig, welche Farbe er haben könnte und warte nun schon seit zwei langen Jahren. Was kann man da tun??
Liebe Grüße
Susi

Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht angezeigt.

zur Gartenblog-Startseite