Gärtnerin · 04. September 2005, 15:39

Weiden flechten – Übertopf

Ist zwar schon eine Weile her, dass ich den selbst geflochtenen Weiden-Übertopf gemacht habe, aber der Vollständigkeit meiner Garten-Bastelprojekte halber soll das Weiden-Flechten hier trotzdem ein Plätzchen finden. Ich habe länger nach etwas gesucht, um den großen Kanaldeckel in meinem Staudenbeet zu kaschieren, bis ich auf diese Idee kam. Fürs Weiden flechten sprach, dass das Material Korbweide leicht ist, sich gut in die Pflanzung einfügt und günstig ist.

Es würde bestimmt auch gut aussehen, wenn man diese Idee zum Verstecken hässlicher Plastik-Regentonnen verwendet.

Weiden-flechten selbstgemacht

Material fürs Weiden-Flechten:

1-2 Bündel Weidenruten, vorzugsweise Korbweide, etwas Draht

Anleitung:

Etwas dickere Weidenruten im gewünschten Umfang kreisförmig in die Erde stecken. (Achtung: Wenn diese nicht austreiben sollen, verkehrt herum in den Boden stecken!) Die schlanken Ruten immer kreisförmig drumherum flechten, bis die gewünschte Höhe erreicht ist. Zum Abschluß an einigen Stellen die obersten Umrundungen ein wenig mit Draht fixieren und die aus dem Boden herausragenden Teile ggf. ein wenig einkürzen. (Umbiegen und profi-korbflechtermäßig einen schönen Abschluß hinlegen ist mir nicht gelungen ;-)

Weidenruten werden normalerweise vom Spätherbst bis zum Frühjahr geschnitten und zum Verkauf angeboten. Das Ganze sollte aber auch mit frischen schlanken Haselnußruten o.Ä. funktionieren.

Ergänzung: Fürs Preisgefühl: Ich habe damals pro Bündel 8 Euro bezahlt. Alternativ wären bestimmt auch dünne Ruten von Haselnusssträuchern möglich.

Büchertipps zum Weiden-Flechten:

mehr Blumenkasten / Blumentopf-Ideen
Blumentopf-VerschönernÜbertöpfe-Körbe flechten
Blumenkasten-Wasserabzug öffnen

eingewurzelt unter: Basteln im Garten

Alle anzeigen mit Stichwort:



10 Kommentare bisher

Kommentieren
Schlafmützchen, 04. September 2005, 17:40

Weide treibt auch nicht aus, wenn sie geschält wird. Habe ich schon oft gemacht. Die Triebe kommen nämlich aus der Rinde. Ich habe mir Rankhilfen für kleine Kletterer aus Weide gemacht.

Jetzt möchte ich mal eine Weidenkugel probieren. Die soll aber austreiben, damit sie als Kugel geformt werden kann. Mal sehen, ob ich das schaffe *lol*

Schlafmützchen, 04. September 2005, 18:13

Bilder kannst du bei mir im Blog sehen. Ich habe sie mal schnell hochgeladen

Gärtnerin, 04. September 2005, 20:37

Super, hab ich in meinem Beitrag oben verlinkt! Ist das einfach, Weiden zu schälen? Klingt nach einer unangenehmen Arbeit. Oder gibts dazu Tricks?

Bei der Kugel wünsche ich Dir viel Erfolg. Ich habs probiert, aber Weiden haben einfach eine enorme Spannkraft.
Bin mit einem blauen Auge davongekommen und hab dann aufgegeben. ;-)

Gärtnerin, 04. September 2005, 21:29

Danke schön! Klingt wirklich einfach. Probiere ich bei nächster Gelegenheit aus.

Schlafmützchen, 04. September 2005, 20:59

Nichts ist leichter, als das! Probier es einfach mal. Am besten unten am Ende anfangen und etwas abziehen. Geht sogar mit dem Fingernagel. Wenn du rum bist, dann alles in die Hand nehmen und bis zum Ende ziehen. Geht ganz leicht. Du kannst auch nur das, was in den Boden kommt und nicht austreiben soll, abziehen.

tim, 02. September 2008, 20:12

Hallo! Suche nun schon länger nach einer Bezugsadresse für Weidenruten. Habe noch keine KONKRETEN Angebote gefunden! Ich weiß, man kann sie auch selber schneiden…möchte sie jedoch jetzt verwenden, nicht erst im Spätherbst/Frühjahr. Weiß jemand Bescheid? -Vielen Dank!

Gärtnerin, 04. September 2008, 12:41

Hi Tim, ich hab mich damals auch schwer getan, weil in meiner Region rar. Über Connections habe ich von einem Weidenruten-Verkäufer im Schwäbischen erfahren, und so von dort mitgebracht. Du kannst via Gelbe Seiten oder ähnliche Infoquellen rauszufinden versuchen, wo es z.B. Korbflechter gibt. Die wissen, woher sie ihr Rohmaterial kriegen. :-)

Pfeifer Simone, 18. November 2008, 09:15

Hallo. Ich möchte einen Weihnachtsbaum aus Tannenzapfen basteln und bräuchte einen Unterbau aus Weide. Muß ich die Weide ins Wasser legen,das ich sie biegeb kann?

Gärtnerin, 19. November 2008, 11:12

Kommt drauf an, ob die Weidenruten frisch sind, würde ich meinen. Dann sind sie nämlich sowieso biegsam. Ansonsten kannst Du natürlich auch so ein fertiges Deko-Weiden-Weihnachtsbäumchen kaufen, die sind jetzt dauernd überall im Angebot. Viel Erfolg beim Basteln! ;-)

Floristin, 17. Mai 2011, 20:30

hat jemand eine genaue Adresse in Bayern, wo ich diese Weidenruten herbekomme?

Liebe Grüße Bäuerin

Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht angezeigt.

zur Gartenblog-Startseite