Gärtnerin · 18. März 2006, 11:22

Cymbidium-Orchideen-Blüte

Die einzig Wahren sind die Cymbidien! Zwar schüttelt alles den Kopf, wenn ich als Nicht-Orchideen-Freak sowas behaupte, weil die ja eher gewöhnlich sind, aber ich finde viele Orchideen einfach klein und hümmelig mit ihren zwei, drei Blättern und zwei, drei Blütenstielchen. Cymbidium ist da anders. Geht schon mit dem pfeilförmigen, langen und üppigen Blattwerk los und gipfelt in der Tatsache, dass so eine Pflanze wirklich überreich blüht.

orchidee cymbidium1

orchidee cymbidium 2

Service:

andere Orchideen auf dem Gärtnerblog:
Phalaenopsis
Ludisia discolor „Dawsoniana“

eingewurzelt unter: Zimmerpflanzen

Alle anzeigen mit Stichwort:



8 Kommentare bisher

Kommentieren
Distel, 23. Januar 2008, 09:52

Die find ich auch ganz super-schön! Nur leider war das einzige Exemplar, was ich je gefunden habe ein solch riesiges Ungetüm, das ich hier leider nicht unterbringen kann.
Die Verkäuferin war so lieb, für mich nachzufragen /-sehen, ob es da mal n kleineres Exemplar geben könnte.
Leider scheint es von diesen Pflanzen nur Riesenmonstren zu geben, jedenfalls war dass das, was sie mir dann ein paar Wochen später mitteilte.
Schade.
LG, Distel

Gärtnerin, 24. Januar 2008, 16:14

Gelle, meine Lieblinge, aber eben groß…. Mom hat Probleme, sie wieder zur Blüte zu bringen, nachdem die Pracht erstmal vorbei ist. Wer hat Erfahrung mit Cymbidium-Blütenbildung?

wanni, 11. Februar 2008, 15:17

Meine Cymbidium Orchidee hab ich schon seit Jahren. Die letzten zwei Jahre hat sie nicht geblüht. Deshalb hab ich sie letztes Jahr in den Garten gestellt, in den Schatten. Eigentlich hab ich mich nicht groß um sie gekümmert. Sie wurde immer wieder mal gscheid nass beim Regen. Ich hab sie abtropfen lassen und danach gut trocken gehalten. Im September stellte ich Sie wieder ins Haus. Und siehe da. Mittlerweile hat sie im kühlen Schlafzimmer 4 Blütentriebe gebildet. Auf die bin ich nun sehr stolz.

Gärtnerin, 12. Februar 2008, 14:56

Sehr cool, danke wanni, ich werds weitersagen! Viel Freude mit Deinen Cymbidien-Blüten!!! :-)

CML, 03. September 2008, 01:20

Du kannst Deine Cymbidien bis zum ersten Frost draußen lassen.Sie dürfen sogar einmal überfrieren. Außerdem mögen sie’s gerne eng im Topf. Also erst umtopfen,wenn sie fast aus dem Topf springen und dann nur in einen wenig größeren Topf. Cymbibien sind sozusagen Masochisten, bei Not blühen sie auf.Im Jahr nach dem Umtopfen blühen sie meist nicht. Du kannst den Wurzelstock auch einfach durchteilen (durchsägen), dann hast Du zwei Pflanzen.
Bei der Frage der Größe gibt es einen kleinen Trick:
Es gibt Cymbidien (Schnittblumen) und Minicymbidien. Die Schnittpflanzen haben schon im Blatt ein viel größeres Maß (schenkelhoch) und werden nach ein paar guten Jahren riesig. Die Minis haben schlankere& kürzere Blätter. Sie wachsen kompakter,können aber auch üppig werden. In den Blüten sind sie oft zwar kleiner, dafür aber reichblühender (10-16 Blüten) Schnupper übrigens beim Kauf mal an den Blüten, denn manche duften ganz toll. Schau bei Fragen auf Orchideenforum.de, da gibt es tolle Tipps.

Rina, 19. Februar 2010, 17:00

Hi
ich bin auch so ein Nicht-Orchideen-Freak :), habe aber trotzdem eine Frage. Habe welche geschenkt bekommen. Bei der einen habe ich vergessen, die leeren Blütenstiele zu entfernen. Gar nicht sooo lange, bildeten sich an denen wieder kleine ‚Blättchen‘ und ich dachte ‚vielleicht werden da draus ja Blüten. Dem war aber nicht so. Also hab ich die Stiele abgeschnitten. Lange passierte nichts, jetzt aber treibt ein neuer Blütenstiel aus. Frage: Hätten die anderen, ehemaligen Stiele, eventuell doch noch Blüten bekommen?
lg
Rina

Gärtnerin, 23. Februar 2010, 09:41

Bei Phalaenopsis-Orchideen, und die werden am häufigsten verkauft, sehr wahrscheinlich schon, Rina.

Hanny, 13. Mai 2011, 16:34

Hallo Rina,du hättest die kleinen Blätter etwas grösser werdel lassen und dann mit einem sauberen scharfen Messer abgeschnitten, in einen Topf mit Waldmoos gegeben und halb mit Wasser gefüllt an einen hellen aber nicht direckte Sonneneinstrahlung gestellt.So vermehre ich meine Orchideen und bei mir stehen sie immer im Wasser.Abgeblühte Stiele schneide ich erst wenn sie ganz braun sind oder ich brauche sie als halterung für die neue Blüte.
lg.Hanny

Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht angezeigt.

zur Gartenblog-Startseite