Gärtnerin · 14. August 2006, 14:06

Dracaena surculosa / Dracaena godseffiana

Wieder ein neuer Drachenbaum in meiner Sammlung. Bei der Dracaena surculosa (Synonym: D. godseffiana) muss man wirklich zweimal hinschauen, um drauf zu kommen, dass es such um einen Drachenbaum handelt.

dracaena surculosa

Die Pflanzen wachsen buschig, mit breiten kurzen Blättern, die oft je nach Sorte zarter oder heftiger gepunktet sind und es fehlt ihr ein typisches Merkmal, an dem ein Drachenbaum leicht zu identifizieren ist, nämlich der dickliche Stamm. Die Triebe der Dracaena surculosa sind extrem fein, so 2-5 mm dick, weswegen die Pflanze eher wie ein Sträuchlein als wie ein Drachenbaum wirkt. Bekannte Sorten sind Dracaena surculosa “Golden Beauty”, “Florida Beauty und “Gold Dust”

dracaena surculosa 2

Dracaena surculosa Pflegetipps:

Die Dracaena surculosa mags gleichmäßig leicht feucht und stellt ansonsten die gleichen Pflegeansprüche wie andere Drachenbäume und lassen sich auch so vermehren. Nichts besonderes also was die Pflege betrifft.

mehr über Dracaena surculosa/Dracaena godseffiana

Dracaena surculosa Blattflecken
Dracaena surculosa blüht – Fotos
Dracaena surculosa- Samenstand
Dracaena surculosa Florida

Surculosa-Update 2011

Blüte dieser Pflanze 2011

andere Dracaena

Dracaena marginata

Dracaena Massangeana

Dracaena sanderiana, Glücksbambus
Dracaena reflexa “Song of India”
Dracaena draco
mehr Dracaena-Arten, Sonstiges

Drachenbaum – Pflege und Vermehrung auf dem Gartenblog
Drachenbaum-Krankheiten
andere Zimmerpflanzen

eingewurzelt unter: Zimmerpflanzen

Vor einem Jahr
Weltuntergangsregen, Blutpflaumen-Rezepte - das glaubt sie erst, wenn



4 Kommentare bisher

Kommentieren
Pamela, 07. März 2007, 21:30

Hallo Gärtnerin, was für eine wunderschöne, liebevolle und inforeiche Seite !!!!

Ich bin hier gelandet, weil ich endlich mal wissen wollte, wie meine beiden “Lieblingskinder” (aus dem Supermarkt, das Begleitschildchen hat blöderweise gefehlt) eigentlich heißen. Denn dass es sich um Dracaena handeln sollte, habe ich der Blumenverkäuferin zuerst nicht glauben können, einfach weil die surculosa doch sehr anders aussieht als man es von den Dracaenen gewohnt ist!

Zur Zeit bereiten mir die beiden ein paar Sorgen, weil die neueren Blätter, die nach unserem Umzug gesprossen sind, extrem hell sind. Aber ich denke, dass das am neuen Standort liegt, werde sie jetzt vom Fensterbrett wegnehmen und weiter in den Raum hineinstellen,
herzlichen Danke für die Infos !
Pamela

Gärtnerin, 08. März 2007, 07:52

Ooooooch Pamela, danke für das liebe Lob. So dicke Wertschätzung…

Mögen Deine Surculosa-Blätter er-dunkelgrünen! ;-)

Anke, 05. Juni 2007, 10:59

Endlich habe ich rausgefunden, was für eine tolle Pflanze ich da mal gekauft habe! Dank des Gartenhandels wusste ich immerhin, dass es eine Dracaena ist. Dank Deiner Bilder habe ich auch den Rest rausgefunden. Vielen Dank!

Meine Surculosa fängt zur Zeit das Blühen an. *freu* Umtopfen und umziehen (von einem Bürogebäude über zu Hause ins neue Gebäude) hat sie anscheinend gut überstanden.

Aber eine Sache bringt mich ins Grübeln:
Seit einigen Monaten bildet die Pflanze von unten raus einen langen Stiel, der keine Blätter hat, dicker ist als die anderen und einfach lang und länger wird. Die Struktur sieht aber aus wie bei allen anderen Verästelungen. Was kann das sein?

Gerne schicke ich auch ein Foto – spätestens wenn die Blüten offen sind.

Gruß, Anke

Gärtnerin, 05. Juni 2007, 11:12

;-)
Ein kräftiger junger Surculosa-Jungtrieb, der die anderen künftig überragen wird, würd ich meinen. Vielleicht hast Du irgendwann mal kräftig gedüngt und dem neuen Trieb damit ordentlich Power verpasst. Die Blätter packen sie erst aus, wenn sie halbwegs “oben” angekommen sind. Gratuliere, Deiner Dracaena scheint es gut zu gehen. Blütenbilder – immer her damit!!!

Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht angezeigt.

zur Gartenblog-Startseite