Gärtnerin · 22. August 2006, 12:46

Flammendes Käthchen-Kalanchoe blossfeldiana

Eine absolute Allerwelts-Pflanze ist Flammendes Käthchen (Kalanchoe blossfeldiana). So hundsgewöhnlich, dass ich diese blühenden Dickblattgewächse irgendwann nicht mehr sehen konnte.

kalanchoe blossfeldiana flammendes Käthchen

Wobei… dankbare Langblüher sind sie schon. Wegen dieser Eigenschaft, fünf bis sechs Wochen am Stück dauerzublühen, drinnen wie draußen Helligkeit zu lieben, und dabei wegen der wasserspeichernden Blätter auch anspruchslos zu sein, gehört das Flammende Käthchen bei uns zur Standard-Grabschalen-Bepflanzung für den Friedhof seit Jahrzehnten dazu.

Das hier ist so ein Rückläufer vom Friedhof, der allerdings seine besten Blühtage schon hinter sich hat.

kalanchoe  blossfeldiana flammendes käthchen

Mittlerweile hat sich das Farbspektrum bei der Kalanchoe auch ein wenig erweitert. Früher gabs hauptsächlich rot und rosa, mittlerweile auch verstärkt weiße und sogar gelbe und orange Kalanchoen. Auch die Blütenformen haben sich weiterentwickelt. Neulich habe ich mal besonders großblütige Flammende Käthchen gesehen. Im Trend sind aber wohl die gefüllt-blühenden Sorten wie das hier, das ich mir letzte Woche genehmigt habe. ;-)

kalanchoe blossfeldiana flammendes Käthchen gefüllt

Flammendes Käthchen Pflege:

Je nachdem welche Ansprüche man an die Pflanze stellt, lohnt es sich nicht unbedingt, die Kalanchoe nach der Blüte weiter zu behalten. Einen so dichten, gleichmäßigen und makellosen Blütenflor wie beim Kauf kriegt man wohl nie mehr hin. Unternimmt man nichts bzgl. Rückschnitt, werden die Triebe lang und die Blüten treten zwar bald wieder auf, aber eben in kleineren Trauben.

Wenn einem das nichts macht, kann man die Kalanchoe weiterpflegen und sie einigermaßen gedrungen halten, indem man die Blatttriebe regelmäßig stutzt. Ich hab das seit Jahren nicht mehr probiert, aber bei dem gefüllten Flammenden Käthchen werde ichs mal wieder tun.

Kalanchoen können drinnen und im Sommer auch draußen stehen. Sie mögen es hell, halten auch volle Sonne aus, aber wenn sie nicht in der direkten Sonne stehen, halten die Blüten länger. Sie neigen zum Faulen, wenn sie zu viel gegossen werden und brauchen auch nur sparsamst Dünger (im Sommer alle paar Wochen mal und im Winter am besten gar nicht. Die Blütenstängel kann man, wenn sie unansehnlich werden, vollständig entfernen.

Flammendes Kätchen vermehren:

Stecklingsvermehrung der Pflanzen durch abgeschnittene Triebe ist einfach.

Neue Blüten anregen:

Kalanchoe ist wie der Weihnachtsstern eine Kurztagspflanze (vgl. dazu auch Wikipedia Photoperiodismus). Die zur Blütenbildung benötigte längere Dunkelperiode kann man leicht simulieren, indem man die Pflanze > 15 Stunden täglich völlig dunkel stellt. Im Büro habe ich beste Erfahrungen damit gemacht, sie nach der Arbeit in einen Aktenschrank zu stellen und erst am nächsten Morgen wieder rauszuholen. :-)

mehr Kalanchoe-Arten

alle Kalanchoe
Kalanchoe tomentosa
Kalanchoe pinnata
Kalanchoe manginii
Kalanchoe SpiderKalanchoe Calandiva, gefüllte blühende Kalanchoe
Zimmerpflanzen

eingewurzelt unter: Kübelpflanzen Balkonblumen,Zimmerpflanzen

Vor einem Jahr
Kräuterernte aufbewahren



14 Kommentare bisher

Kommentieren
Gärtnerin, 22. August 2006, 17:05

Prima, viel Erfolg!

Nur nicht das weggepackte Flammende Käthchen vergessen, sonst haste irgendwann ne Mumie im Schrank! ;-)

Karin, 22. August 2006, 16:53

Ha! Das mit der "Büroschrankpflanze" gefällt mir gut :-D. Ich habe auch ein Käthchen auf meinem Schreibtisch stehen, welches nur mehr sehr dürftig wenn überhaupt flammt. Deinen Tipp werd ich jedenfalls ausprobieren liebe Gärtnerin.
liebe Grüße,
Karin

e.müller-schläfke, 22. Februar 2008, 18:25

Wie viele Tage muss das flammende Käthchen für 15 Stunden in den Schrank?

Gärtnerin, 25. Februar 2008, 16:24

Keine Ahnung. Bis es Blüten angesetzt hat…

Anonymos, 07. Juni 2008, 10:22

Achtung, liebe Käthchen-Liebhaber!
Das kleine flammende Unschuldslämmchen ist nicht so unschuldig und langweilig wie ihr denkt! Sie kann Depressionen und Atmembeschwerden hervorrufen! Wilde Arten sind noch giftiger!
Anonymos…

Ilka, 07. Juni 2008, 23:31

Auf die Idee, ausgerechnet diese Pflanze zu vernaschen wäre ich ehrlich gesagt auch nie gekommen…
Aber für den Fall der Fälle bin ich jetzt vorgewarnt und werde mich hüten, meine Kätchen als Ersatz zu nehmen, wenn mir die Kräuter ausgehen ;)
Solange die Depressionen nicht nur vom Angucken ausgelöst werden, ist ja alles in Butter.

Petra, 08. Februar 2009, 12:26

Nach dem Kauf und der Blüte werden die Blätter immer kleiner und die Pflanze verkahlt, auch beim Rückschnitt treibt sich nur kleine Blätter aus. Woran kann das liegen? Z. Zt. stehen die Pflanzen noch sonnig, werde ich ändern. Wer kann mir helfen?
Petra

Betula, 08. Februar 2009, 17:39

Hallo Petra,

meine Flammenden Kätchen habe ich schon so lange, daß ich zuerst mal nachdenken mußte wie sie denn aussahen als ich sie bekam. Ja, sie hatten da auch größere Blätter und kürzere Triebe. Ich glaube das ist ganz normal, daß sie kleinere Blätter bekommen. Auch die Blüte ist nicht so üppig wie bei “neuen” Planzen. Die Gärtner haben wohl so ihre Tricks und Mittelchen, mit denen sie die Kätchen attraktiver machen. Ich mag sie aber trotzdem ganz gerne, weil sie bei mir immer im Winter anfangen zu blühen, wenn sonst nicht viel Buntes zu sehen ist.

LG Betula

P.S.: Ich würde die Kätchen sonnig stehen lassen, das ist m. M. nach wichtig zur Blütenbildung!

Petra, 28. März 2009, 08:54

Vielen Dank für den Tipp, Betula. Mal schauen, was passiert.
LG Petra

Tathy, 15. März 2011, 09:17

Hallöchen,

ich habe nun schon mein x-tes Kätchen und bin immer wieder versucht mir ein neues zu kaufen. Mein ältestes Objekt steht nun schon das 4. Jahr bei mir und sieht einfach nur noch nach etwas langstiligem, grünen, leicht Blätter verlierendem Grünzeug aus. Geblüht hat dieser wenn ich mich recht erinnere das letzte mal vor zwei Jahren. Kann ich den Topf auch jetzt noch stutzen oder sollte ich gleich an ein neues Blümchen denken?
Mein weißes Kätchen von letztes Jahr hat nun vor kurzem wieder geblüht und dank eurer Tipps, werde ich es nachher beschneiden und dann kann es für einige Zeit ins Dunkel.
Selbst eins zu ziehen aus denen die man hat ist wirklich wahnsinnig leicht. Bei mir: ‘Kater bricht Stängel mit Blüten ab, mir wars zu schade zum wegschmeißen, rein in ein kleines Väschen mit Wasser und ruck zuck – 3 Tage später die ersten kleinmen Wurzeln!’ :)

fariha, 26. Oktober 2011, 15:52

Hey

Ich bin 10 jahre und in der ten klasse bei nawi müssen wir morgen den 27.10.11ein referat halten und ich brauche driiiiingend
mehr informationen bitte bitte bitte helfen sie mir ich weiss nichts über mein flammendes käthchen außer den namen und den lateinischen namen also bitte so schnell wie möglich am besten heute noch

fariha, 26. Oktober 2011, 15:55

sorry tipp fehler bin zehn jahre alt und bin in der 5ten klasse also bitte helfen sie mir denn sie wird benotet und ich will eine 1+ tschüss….

Betula, 26. Oktober 2011, 16:35

Hallo fariha, lies dir doch einfach mal oben den Text und die Kommentare durch, dann bist du schon ein bisschen schlauer. Und dann würde ich es noch mit Wikipedia probieren, da steht sicher auch was über das Käthchen.
LG,
Betula, die eine Tochter in deinem Alter hat.

Hannchen36, 23. November 2011, 21:24

Hurra,Hurra, meine Kätchen haben gaanz vorsichtig neue Blüten angesetzt, nachdem ich sie Wochenlang abends in Zeitung gewickelt und morgens wieder befreit habe. Da freue ich mich ganz doll. Hannchen

Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht angezeigt.

zur Gartenblog-Startseite