Gärtnerin · 06. Mai 2006, 22:03

Flieder

flieder flieder syringa

Flieder

Stille, träumende Frühlingsnacht ?
Die Sterne am Himmel blinzelten mild,
Breit stand der Mond wie ein silberner Schild,
In den Zweigen rauschte es sacht.
Arm in Arm und wie in Träumen
Unter duftenden Blütenbäumen
Gingen wir durch die Frühlingsnacht.

Der Flieder duftet berauschend weich;
Ich küsse den Mund dir liebeheiß,
Dicht überhäupten uns blau und weiß
Schimmern die Blüten reich.
Blüten brachst du uns zum Strauße,
Langsam gingen wir nach Hause,
Der Flieder duftete liebeweich ?

von Otto Julius Bierbaum

Flieder – Service:

weißer Flieder
zum Beitrag Fliederknospen/Ausläufer/Sämlinge
Flieder-Blattflecken-Krankheit
alle Flieder/Syringa-Beiträge
andere Bäume und Sträucher
andere Heckenpflanzen

eingewurzelt unter: Gehölze,Zitate



14 Kommentare bisher

Kommentieren
Dagmar Schindler, 29. Juni 2009, 19:20

Hallo,was denken Sie ist der günstigste Zeitpunkt für einen Rück-bzw.Verjüngungsschnitt für einen 12 Jahre alten Flieder,der vom Ursprung her schon 30 Jahre alt ist,vielen Dank schon mal für Ihre Hilfe Gruß Dagmar Schindler

elke haase, 08. Januar 2010, 12:12

Der beste Zeitpunkt ist der Herbst, schwache Triebe ganz wegnehmen, dann im frühen Frühjahr kräftig düngen, da die nächsten Triebe dann kräftig sind und im Folejahr schöne Blütenknospen ansetzen.
Achtung: ein Herbstschnitt nimmt natürlich die Anlagen für Blütenknospen für das Folgejahr weg!
Eine Alternative wäre dann der Rückschnitt nach der Blüte, dadurch entstehen dann aber leicht dünne Triebe, die nicht so gut Blütenknospen ansetzen!
Nach einem Rückschnitt immer darauf achten, daß (falls der Flieder auf fremder Unterlage veredelt ist) die Wildtriebe nicht Überhand nehmen!
Viel Erfolg!
Elke Haase

Hermann Oehring, 03. Mai 2010, 10:06

Sehr geehrte Frau Haase,
In der Sendung Heim und Garten habe ich Ihren Beitrag über Fliedersortimente gelesen,möchte Sie fragen, ob ich im Herbst zur Pflanzzeit von Ihnen einige Sorten erwerben kann, habe leider keinen Hinweis auf Ihre Gärtnerei finden können.Ich wohne in Thüringen und habe selbst einen großen Rosengarten mit vielen Begleitstauden,züchte und vermehre selbst Rittersporne in vielen Sorten und würde gerne mein Fliedersortiment erweitern. Bitte geben Sie mir einen Tipp auf meine e-mail Adresse, ob und wie ich Sie kontaktieren kann, evt.Tel oder und Webseite.
Vielen Dank,
Hermann Oehring aus Suhl

Klaus, 03. Mai 2010, 12:04

Hallo Hermann !
Endlich noch ein Thüringer im Blog.
Jetzt sind wir schon. Hurra.
Wenn du mehr wissen willst, dann oben rechts
auf Suche „Fragen zum Tag des Offenen Gartens“.Vieleicht sieht man sich mal.

Gartenschere, 04. Mai 2010, 12:27

Hallo!
Habe vor ca. 5 Wochen einen Syringa chinensis gepflanzt. Ich wünsche mir, dass er ein schöner buschiger Strauch wird. Wie mach ich das am besten? Wie weit zurückschneiden? Am besten wohl im Herbst? Da, wie Frau Haase oben schrieb, im Frühjahr nach der Blüte zu dünne Triebe entstehen.
Habe inzwischen in anderen Gärten verschiedene Fliederformen gesehen. Einige waren kleine durchsichtige Bäumchen mit wenig Blickdichte, einen sah ich, der von unten viele Triebe hat und schön blickdicht geworden ist. Nun frag ich mich, wie ich das am besten hinkriege. Mein Flieder steht auf 2 Stämmchen ca. 20cm hoch, dann verzweigt er sich etwas auf ca 6 stabile Triebe und hat aber dazwischen viele kleine dünne. Unten blieb er ca. 40 cm kahl. Er ist insgesamt ca. 1,30m hoch und schmal.
Kann er überhaupt ein Strauch werden, wenn er nicht von unten aus der Erde viele Triebe hat, sondern auf nur 2 Stämmchen steht? Hab ich falsch eingekauft?
Ich hoffe auf Antworten, bin ratlos.
Liebe Frau Haase: ich habe auch Haus und Garten gesehen! War total begeistert von Ihren tollen Fliedern!!!
Vielen Dank und liebe Grüße!
Gartenschere

Irmtraud Gotsis, 11. Mai 2010, 18:08

Liebe Frau Haase!
Bin Wienerin, lebe seit 30 Jahren auf der Peloponnes und habe einen heute 6000m2 grossen Waldgarten.
Flieder ist hier kaum verbreitet und schon ueberhaupt keine besonderen Sorten.
Beim Anblick der Ihren bleibt der Atem weg!!!
Wuerden Sie so nett sein und mir ein Mail schreiben, damit wir uns besser unterhalten koennen?
Herzlichen Dank und sonnige Gruesse aus Griechenland.
Irmtraud Gotsis
24300 Filiatra-Agrilis
Messinien

Klaus, 11. Mai 2010, 19:26

Wow !
6000 qm Garten. Für mich ein Traum und dazu das Klima für beste Gartenkultur.
Bitte lass uns an dem Erfahrungsaustausch teilhaben.
Es gibt auf dem Blog sehr viele die dir helfen
wollen und können!
Wir sind eine große und sehr starke Gemeinschaft
und zu deiner Info, wir sind per du, weil wir Brüder und Schwestern im Geiste sind.
Eine Bitte ! Schick uns doch etwas Sonne !

Irmtraud Gotsis, 12. Mai 2010, 17:06

Lieber Klaus!
Ich wuerde Euch so gerne Sonne im Tausch gegen Regen schicken, denn die sonst ueblichen Fruehjahrsgewitter sind heuer am Suedwestpeloponnes immer wieder vorbei gezogen.
Persoenlich habe ich nichts gegen den anhaltenden Sonnenschein und meine vielen Oleander & Co auch nicht, da ich einen eigenen Brunnen habe.
Ich zuechte eigentlich Oleander – wenn man das so nennen kann – da ich aus Samen vermehre.
Moechte jemand vielleicht Samen haben?
Ich habe auch meine lange Gartengeschichte aufgeschrieben, d.h. wie alles kam und wurde. Na ja, ein heisses Klima hat auch seine Tuecken und Schwierigkeiten.
Schreibt mich doch mal auf meiner Mail an!?
Hier ist die Sonne ………
Irmtraud

Betula, 12. Mai 2010, 18:52

Hallo Irmtraud,
deine Mail wird bei uns anderen nicht angezeigt, sei also nicht enttäuscht, wenn du keine Reaktion auf deine Bitte um Antwort bekommst. Aber ich denke die Gärtnerin und die anderen Gartenblogleser werden sich freuen in den Kommentaren von dir zu hören.
LG ins sonnige Griechenland
Betula

Klaus, 12. Mai 2010, 19:09

Hallo Irmtraut!
Dein Paket ist nicht angekommen.
In der vergangenen Nacht gab es schwere Gewitter
mit etwa 10 Liter/ pro qm, aber keinen Schaden.
Ich habe alles aufgefangen, denn der Sommer
ist noch lang. Für kommende Nacht haben sie Frost
angesagt. Weist du noch was das ist ?
Sicher werden die Autoren dein Angebot weiterleiten. Danke !
Die Gärtnerin schaut aufmerksam zu und sie wacht
wie ein Schutzengel über uns.
Hab ich heut gemerkt !
Aber jetzt etwas Anderes !
1. Meine Gartengeschichte findest du unter
„klaus garten“
2. Du kennst doch die Legende von den „Hängenden
Gärten der Semiramis“. Eines der Weltwunder der Antike.
Streich einfach die Buchstaben mir und du hast ein Produkt das dir bei deinem Wasserproblem helfen kann, trotz Brunnen!
Heute Nachmittag schien hier die Sonne und ich
habe viel negative Energie abbauen können.
ich habe den Stock eines gefällten Kirschbaumes
gerodet, ohne Technik. Das war ein Erfolgserlebnis, als der Stock raus war.
Wenn dir Uta meine Mail-Adresse gibt, meinen Segen hat sie. Ich darf es nicht. Es gibt feste Regeln
im Blog und das ist gut so.
Man schreibt sich !!!

Eva, 07. Februar 2011, 22:14

Hallo zusammen,
ich habe drei grosse Fliederbüsche im Garten stehen, sie sind so ca 3-4m hoch… leider blüht alles nur weit oben, unten sind die Büsche sehr durchsichtig und bestehen nur aus langen, nackten Zweigen bzw Stämmen.
ich habe mir überlegt, die Büsche von der Höhe her zu halbieren, damit ich auch unten was von den schönen Blüten habe… aber würden sie das überstehen? sie sind schon relativ alt, die Büsche. dass sie paar Jahre danach nicht blühen, würde ich in Kauf nehmen, aber kaputtschneiden möchte ich sie auch nicht.
Kann mir jemand guten Rat geben?
Vielen Dank & liebe Grüsse

Gärtnerin, 08. Februar 2011, 10:12

Wenn das einigermaßen kräftige Flieder-Sträucher sind, überleben sie auch einen stärkeren Rückschnitt. Anschließend aufpassen. Flieder sind i.d.R. veredelt und treiben gern aus dem Boden Wildtriebe, nachdem sie zurückgeschnitten wurden. Die sollte man dann vollständig entfernen.

Christina, 19. Februar 2011, 13:53

hallo!
habe auch alte Fleiderstäucher in meinem garten, Einen pulk in weiß und einen in blau/violett. die vermehren sich hervorragend (sind Wildarten). ich möchte nun ganz gerne von jeder sorte welche umpflanzen. aber von den Sämlingen, die sind noch recht klein und lassen sich noch gut ausgraben. wann wäre der richtige Zeitpunkt für die Umpflanzung? Jetzt oder leiber zum herbst?

suse, 06. April 2011, 11:12

Hallo, habe heute einen Preisreduzierten Syringa mey.Palibin gekauft,in der Hoffnung er gedeiht so prächtig wie meine Akibia. Meine Frage, ist er so Widerstandsfähig wie der übliche Flieder und breitet er sich dann auch so aus.

Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht angezeigt.

zur Gartenblog-Startseite