Gärtnerin · 27. März 2006, 22:01

Keimprobe, Keimtest bei altem Saatgut (Glossar)

Wenn man nicht mehr genau weiß, ob alte Samentüten noch halten was sie einst versprachen und der Blumen- oder Gemüsesamen noch ausreichend keimfähig ist, macht man am besten eine Keimprobe, um frühzeitig feststellen zu können, ob es besser wäre, stattdessen neues Saatgut zu kaufen.

Einfach ein wenig auf ein feuchtes Wattebett, ein feuchtes Küchentuch, Schüsselchen Erde oder ein Löschpapier säen, das Ganze feucht halten und die entsprechend auf der Packung angegebene Keimzeit abwarten. Geht weniger als die Hälfte auf, sollte man auf jeden Fall sehr viel dichter aussäen, um später den gleichen Ertrag zu haben oder neues Saatgut kaufen.

mehr zu Samen, Saatgut
Aussaatkalender Sommerblumen

eingewurzelt unter: Gartenglossar

Alle anzeigen mit Stichwort:



1 Kommentar bisher

Kommentieren
Richard, 26. Februar 2014, 15:41

Hallo Gärtnerin,

danke für diesen Beitrag. Ich habe das mal bei meinem alten Saatgut mit Erfolg ausprobiert und das Ganze in einem Blogbeitrag dokumentiert: Keimprobe.
Viel Erfolg in der beginnenden Gartensaison und schönen Gruß :-)

Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht angezeigt.

zur Gartenblog-Startseite