Gärtnerin · 21. Juli 2006, 09:25

Jungfer im Grünen

Die Jungfer im Grünen bzw. „Gretel im Busch“ (Nigella damascena) ist erblüht. Auch mit eine der dankbarsten und pflegeleichtesten Sommerblumen und wunderschön. Nur leider blühen die Jungfer-Pflanzen recht kurz. Aber auch die ballonförmigen Samenstände der Jungfer im Grünen sind noch eine Zierde im Garten.

Ganz filigranes Laub sieht man zu Anfang:

jungfer im gruenen nigella damascena

Und dann gehts los mit den zarten Blüten:

jungfer im grünen gretel im Busch nigella damascena

jungfer im gruenen nigella damascena

jungfer im gruenen gretel im busch nigella damascena

Jungfer im Grünen Anzucht und Samen:

Jungfer im Grünen ist eine anspruchslose babyleicht anzuziehende einjährige Gartenblume für sonnige Fleckchen. Ohne Vorkultur, einfach Boden oberflächlich lockern, direkt aufs Beet säen, drüberharken und vergessen. Anzuchttermin nicht so wichtig, die Samen überwintern auch. Der Rest geht von selbst. Wenn man die Samenstände nach der Blüte stehen lässt, sät sich die Pflanze im Garten auch selbst aus. Oder man sammelt sie ein, wenn die Samenstände ganz trocken sind. Dann kann man sie aufbrechen und den Samen rausschütten.

Die Jungfer im Grünen ist nahe verwandt mit dem echten Schwarzkümmel Nigella sativa, der seiner immunstärkenden Wirkung wegen als Heilpflanze eingesetzt wird und dessen schwarze Körner klassischerweise auf jedem Fladenbrot und vielen orientalischen Speisen als Gewürz zu finden sind. Besonders intensiv schmeckt Schwarzkümmel geröstet.

mehr Jungfer im Grünen

Jungfer im Grünen-Samen

Jungfer im Grünen-Samenkapseln

verwandt:
Schmucksorte Nigella hispanica African Bride
Echter Schwarzkümmel Nigella sativa
Sommerblumen-Lexikon
Anzuchtkalender Sommerblumen

eingewurzelt unter: Einjährige Sommerblumen



6 Kommentare bisher

Kommentieren
Elisabeth Bartsch, 01. September 2009, 11:41

Ich finde Ihre Blumenseiten SUPER!
Habe endlich schöne Fotos von der Blume Jungfer im Grünen gefunden DANKE

Gärtnerin, 12. September 2009, 13:26

Danke auch, Elisabeth! Aber keine Fotos klauen, gell! ;-)

ChatMouse, 30. September 2010, 19:45

Hallo!
Ich finde diese Blümchenart auch toll und möchte sie unbedingt im Garten haben – Samen liegen schon bereit ;-) .Nun bin ich aber immer wieder unsicher, wann überhaupt gesät werden soll – die Natur lässt ja bereits jetzt alles fallen, geraten wird aber immer, im nächsten Jahr irgendwann zu pflanzen – bisher habe ich meine Samen dann immer geteilt, ein paar jetzt verbuddelt und ein paar aufgehoben fürs nächste Jahr – aber wann ist dann der richtige Zeitpunkt??
Kann mir da vielleicht jemand helfen *liebguckt*?
Eure CM

Gärtnerin, 01. Oktober 2010, 10:12

Im Grunde säen sich Jungfer im Grünen, wenn man sie lässt, immer wieder selbst aus, und kommen dann nach dem Winter wieder. Insofern ist es ziemlich wurscht, ob Du die Samen zur Samenreife oder im Frühling hinwirfst, würde ich meinen. Auf jeden Fall ganz dicht säen, denn die Pflänzchen sind sehr, sehr schlank.

Merowinga, 01. Oktober 2010, 15:45

Ich hatte vor Jahren mal den Inhalt einer „Sommerblumen-einjährig“-Streudose im Garten verteilt. Im Versuchsareal „Gartenerdebeet“ unter Johannisbeeren sind insbesondere die Jungfern im 2. Jahr sehr eifrig wiedergekommen und im gleichen Herbst noch war der Boden rasenflächenähnlich mit selbstaussäten Mini-Jungfern bedeckt, die nach dem Abtauen des Schnees im nächsten Frühjahr „ungestört“ schon Anfang März weitergewachsen sind und Unkraut und anderen Sämlingen kaum Chancen gelassen haben.
Die an anderer Stelle erst im offiziellen Frühjahr ausgesäten waren logischerweise später dran und damit auch später verblüht. Als „Teppich“ waren sie mir aber dort später zu gakelig / umfallfreudig / kleinblütig.

Viel Spaß beim Probieren wünscht

ChatMouse, 02. Oktober 2010, 12:01

dankeschööööööön für eure Tipps – probiere es gleich am Wochenende aus mit dem ersten Schwung! ;-) Hatte Samen bei ebay bestellt…
Eure CM

Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht angezeigt.

zur Gartenblog-Startseite