Gärtnerin · 13. Juli 2006, 10:34

Kapuzinerkresse Samen ernten

Weil neulich mal jemand gefragt hat, wie und wo man bei Kapuzinerkresse (Tropaeolum majus)die Samen sammeln kann, hab ich ein paar Bilder gemacht. Die Kapuzinerkresse-Samen hängen zu zweit oder zu dritt an den ehemaligen Blütenstielen. Wenn die Samen ziemlich groß und leicht hellgrün-gelblich werden, lösen sie sich von selbst und fallen zu Boden oder man kann sie ganz leicht von den Stielen abstreifen. Wenn sie sich noch „wehren“ und nicht so leicht abgehen, würde ich einfach noch ein wenig warten.

kapuzinerkresse samen tropaeolum majus

kapuzinerkresse samen tropaeolum

Service Kapuzinerkresse:

Die Samen sind wie andere Pflanzenteile auch essbar. Ganz schön würzig und scharf! ;-)
Bilder von meinen verschiedenen diesjährigen Kapuzinerkresse-Pflanzen:

Kapuzinerkresse „Milk Maid“ – zartgelb
Kapuzinerkresse orange
Kapuzinerkresse kräftig gelb

Mehr über Kapuzinerkresse:

alles über Kapuzinerkresse
Mehr über Genetik und Pflanzen, die „plötzlich“ die falsche Blütenfarbe

Kapuzinerkresse-Samen-Raub auf der Autobahn letztes Jahr

Mein Sommerblumen-Aussaatkalender
andere Kletterpflanzen

eingewurzelt unter: Einjährige Sommerblumen



23 Kommentare bisher

Kommentieren
Sandra, 14. Juli 2007, 17:25

Danke für die Erklärung zum Samen der Kapuzinerkresse! Ich ernet schon fleißig diesen grünlichen Samen und wollte jetzt fragen, wie ich ihn überwintere bzw. ob ich diese grünlichen ‚Kugeln‘ dann im Frühjahr in die Erde einsetzen kann…
Bitte um Hilfe!!!

Gärtnerin, 15. Juli 2007, 15:16

Einfach auf einen Unterteller legen und trocknen lassen. Wenn sie gelblich und wirklich trocken sind, kannst Du sie in ein Tütchen, Döschen o.Ä. stecken und kühl und trocken fürs nächste Jahr aufheben. Meine sind im Keller. :-)

Hier steht, wie ich im Frühjahr Kapuzinerkresse ziehe

alex, 23. Oktober 2007, 15:29

also ich bin der alex und ich stehe auf pflanzen große samen also wenn ihr welche habt ruft mich an bussi busssi gro

Ulrike, 24. Mai 2009, 20:38

Ich habe im letztem Jahr die Samen von der Kpuzinerkresse gesammelt und im Frühjahr wieder ausgesät, aber sie gedeiht nicht richtig. Sie hat kaum Blüten, die Blätter kringeln sich, die Blattstiele werden gelb und welk und anschließend das ganze Baltt. Die Blätter sind auch nicht besonders groß und auch eher blaß. Sie steht in guter Blumenerde, gemischt mit etwas Komposterde.
Was habe ich falsch gemacht? Sie steht auf der Terrasse hat Sonne und auch Schatten. Wenn einer einen Rat weiß, bin ich sehr dankbar. Gruß Ulrike

Keisha, 24. Mai 2009, 21:10

Du hast dir die Antwort schon selbst gegeben, Ulrike: Sie steht in guter Blumenerde, gemischt mit etwas Komposterde.

Kapuzinerkresse gedeiht erst dann so richtig gut, wenn der Boden mager ist. Dünger mögen sie gar nicht. Je mehr die Pflanze „hungert“, desto mehr Blüten bildet sie. Eventuell hat sie durch die gute Ernährung auch Spinnmilben oder Mehltau bekommen.

Ichelchen, 21. September 2009, 12:00

Hallo.
habe heute m orgen erst diese Seite gefunden, weil ich mich mal erkundigen wollte,wie man Kapuzinerkresse vermehren kann.Habe auch gleich fleißig die Samen gesammelt–NUN meine Frage:
Ich habe auch viele Samen auf dem Boden gefunden,die schon getrocknet sind und wo die Aussenhülle sich schon auflöst(sieht aus wie ein kleines Gitter),kann ich die auch noch trocknen und nächstes Jahr wieder aussäen????
Vielen Dank schon mal,für die hoffentlich vielen Antworten;-)))
Lieben Gruß

Gärtnerin, 21. September 2009, 12:04

Außenhülle? Gibt´s nicht. Wenn Du das meinst: Samen kleiner geschrumpft, heller gelblich statt grün und Oberfläche unregelmäßig: Das ist der ganze Samen am Stück, keine Außenhülle. Prima, wenn die Runtergefallenen schon eingetrocknet sind. Einfach aufheben und für nächstes Jahr aufbewahren. Viel Erfolg!

Zimtspinne, 21. September 2009, 20:58

in was für Erde soll man die dann aber pflanzen?
gibts im Gartencenter auch extra „mageres Substrat“?
oder soll man die billigste Blumenerde dafür kaufen? wenn man Pech hat, ist die aber auch noch gut.

meine wuchs erst schlecht, dann bekam sie nen Schub, blühte wie von der Tarantel gestochen, bis plötzlich (und zwar wirklich quasi von einen Tag auf den anderen) Schluss mit blühen und gedeihen war und sie innerhalb weniger Tage komplett einging.
das war mitten im August, bevor ich zum samen-abnehmen kam.

Gärtnerin, 22. September 2009, 11:49

Am besten funktioniert wohl gebrauchte Erde, wenn man sie im Topf haben will, Zimtspinne. :-)

kleiner helfer, 12. Oktober 2009, 11:08

Ein kleiner Tipp zur „mageren Erde“, der bei mir sehr gut funktioniert:
Im Garten in der Näher oder im Kübel Sonnenblumen dazupflanzen. (Das sieht zudem auch noch hübsch aus!) Dann wird die Kresse auch mit frischer und sogar mit gedüngter Blumenerde etwas und blüht und blüht.

Jutta, 24. März 2010, 20:35

Da ich meine Kapuzinerkresse-Samen, (im letzten Jahr gesammelt) jetzt in kleinen Töpfen vorziehen möchte, habe ich gehört, man muss sie erst einweichen? Normal kommen sie doch gleich in (gebrauchte Erde), statt in frische Blumenerde, oder? Kann mir hier jemand einen guten Rat geben?

Betula, 24. März 2010, 22:19

Also, ich habe Kapuzienerkresse-Samen noch nie eingeweicht und die Keimrate bei beträgt nahezu 100%. Aber vielleicht keimen sie schneller, wenn man sie vorher wässert?

Gärtnerin, 26. März 2010, 10:07

Nicht dass ich wüsste. Und Kapuzinerkresse ist sowieso schnell.

Jutta, 27. März 2010, 16:20

Danke , sitzt schon im Topf, ohne wässern. Luscher jetzt stündlich, ob schon was kommt.

Jutta, 09. April 2010, 18:09

Ja, da hab ich aber Glück gehabt.
Meine Kapuzinersamen vom letzten Jahr, sind heute aufgegangen. Ich habe sie in einer Blumenampel ausgesät, muss ich sie jetzt pikieren, oder können sie in der Ampel bleiben? Gerne hätte ich, dass sie aus der Ampel ranken.
Sie stehen jetzt am Fenster mit Nachmittagssonne.

Betula, 09. April 2010, 20:01

Pikieren brauchst du nicht, lass sie einfach wachsen. Es sollten aber nicht zuviele Pflanzen in der Ampel sein, sonst behindern sie sich gegenseitig.

Olaf aus Bremen, 21. Juni 2010, 00:47

Hallo Leute!

Seit knapp 3 Jahren bin ich ein großer Fan der Kapuzinerkresse (Tropaeolum majus) und ich suche hier Leute die Lust haben mit mir verschiedene Samen zu tauschen! Ich habe viele verschiedene Sorten, von ganz dunkel Rot, Lachsfarben und Rosa bis ganz Gelb und fast Weiß! Gemischte Farbblüten sind natürlich auch dabei! Rankend und nicht rankend versteht sich! Die reifen Samen werden von mir gepflückt und nach Farbe sortiert getrocknet und aufbewahrt! Ich suche noch sehr seltene Kapuzinerkressen in Farbe und Form! Wenn jemand etwas anzubieten hat kann er mir gerne schreiben, würde mich freuen!

Gruss aus Bremen

Olaf ;-)

Lisi, 25. Juni 2011, 14:58

Hi Leute
ich muss ein Herbarium machen und dort Pflanzen aus der Natur pressen kann ich da auch die Kapuzinerkresse nemen bitte schnell antworten
Lisi

Betula, 25. Juni 2011, 20:05

Kapuzinerkresse ist eine Zierpflanze und nicht in Mitteleuropa heimisch. Du hättest nur Wikipedia bemühen müssen, um das rauszubekommen ;-)

Maik, 08. September 2011, 17:14

Vielen Dank für die tollen Tips, braucht man nur lesen und los gehts – TOP erklärt, DANKE nochmal für solch tolle Seiten im Netz.
Grüße Maik

Gärtnerin, 09. September 2011, 13:43

Danke auch. Bitte empfehlen Sie uns weiter. :-)

Klausi, 10. Oktober 2011, 21:13

Kann man Kapuzinerkresse auch einlegen, wie z.B. Kapern?

Kräuterhexchen, 29. September 2015, 15:55

Ich habe die Kapuzinerkresse von einer Freundin aus ihrem Garten nebenst in der GARTENERDE bekommen…WOW..auf meinem im Sommer sehr heißem Süd/Westbalkon (nicht überdacht) macht sie sich in den beiden Blumentöpfen sehr gut!!!
Nur sehr schade das ich sie „Nur“ Saison bedingt wegen ihrer Heilkraft nutzen kann….. oder doch?!?

Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht angezeigt.

zur Gartenblog-Startseite