Gärtnerin · 01. August 2006, 10:30

Passionsblumen überwintern, Erfahrungen

Die Schnäppchen-Passionsblume (Passiflora caerulea) blüht schon eine ganze Weile äußerst schön vor sich hin. Leider waren die Blüten bisher immer so gelegen, dass ich sie nicht ungestört fotografieren konnte. Jetzt hats geklappt, allerdings im Regen und daher sind die Fotos nicht besonders, aber immerhin.

passionsblume passiflora caerulea blüten 2

passionsblume passiflora blüten

Erste Erfahrungen mit der Passionsblume/Passionsblume überwintern:

Die Passionsblume ist ein relativ anspruchsloses Kletterpflanzen-Balkonblumen-Gewächs, das gegenüber den extremen Fressern und Säufern wie z.B. Engelstrompeten mit einem mittleren Wasserverbrauch und wöchentlichen Flüssig-Dünger-Gaben zufrieden ist und dessen Wüchsigkeit und Blütenreichtum echte Freude macht. Von der ursprünglich als kleiner Kranz gewachsenen Passionsblume sind drei Triebe am benachbarten Rankgerüst gen Himmel gestartet, die mittlerweile deutlich über drei Meter lang sind, weswegen ich sie kunstvoll irgendwie um das Rankgitter führen muss, damit sie nicht der benachbarte Salix integra zuleibe rücken. Fast in jeder Blattachsel befindet sich ein Blütenansatz. Diese gehen aber nicht alle auf, weil einige von Ohrenkneifern besetzt sind und offensichtlich durch diese geschädigt werden.

Von meiner Tante habe ich nun noch einen Ableger einer andersfarbigen Passionsblume bekommen und freue mich sehr auf diese Blüten, die rosa sein sollen. Hoffentlich bekomme ich sie dieses Jahr noch zum Blühen. Ich glaub, ich bin auf dem besten Weg zum Passionsblumen-Fan! ;-)

Passionsblume überwintern:

Die Passionsblume soll bedingt winterhart sein, nämlich bis ca. -10 Grad. Ich werde sie aber natürlich wie die anderen Kübelpflanzen reinholen. Update 2007 nach dem Winter: Problemlos! Hat in einem nicht ganz so hellen Raum bei ca. 10 Grad überwintert, dabei alles Laub behalten und kräftig ausgetrieben im Frühjahr. Auf der Pflanzenbörse hat mir jemand von seiner Passionsblume erzählt, die draußen im milden Rhein-Main-Klima windgeschützt an der Hauswand ausgepflanzt wächst.

Neben Vermehrung durch Stecklinge funktioniert auch noch eine ganz andere Art, Ableger zu gewinnen, sehr gut: Siehe hier: Passionsblumen-Ableger-Frühjahrsernte. :-)

mehr Passionsblume

Passionsblume-Blüten verschiedene
Maracuja-Passiflora edulis Anzucht
Passionsblume-Frucht
Passiflora Victoria blüht
Passionsblume rot
Passiflora-Sammlung
Passionsblume-Probleme
Passionsblume?
Passionsblume-Schnäppchen

Pflanzen überwintern

eingewurzelt unter: Kübelpflanzen Balkonblumen



31 Kommentare bisher

Kommentieren
Gärtnerin, 29. Januar 2008, 15:54

Hallo Rosenknospe, ich hab meine dieses Jahr auch draußen (im Topf) gelassen. Mal sehen, wie das wird… Dass das richtige Tier für die Befruchtung fehlt, kann ich mir nicht vorstellen. Die Zauselwutz hat neulich demonstriert, dass Passionsblume-Früchte möglich sind.

Rosenknospe, 29. Januar 2008, 15:05

Ja es stimmt Passionsblumen können im Garten sehr gross werden.Eine Freundin von Mir besitzt so ein Prachtstück(Passiflora caerulea)gleiche Blütenfarbe wie oben,leider trug sie noch nie Früchte.Die Pflanze ist jetzt 10 jahre alt,der Hauptast ist Daumendick,sie wächst an einer Garagenwand,die sie inzwischen komplett in der länge,also 4 Meter an einem Holzgerüst wachsend überwucherd hat.Jedes jahr so wie jetzt auch brauch sie einen Radiekalschnitt,denauch bis zu 12 Grad Minus,hier in der Nähe von Köln,kann ihr nichts anhaben.Nun steht sie auch sehr Windgeschützt hinterm Haus .Wir wüssten nur mal gerne wie man sie dazu bekommt Früchte anzusetzen.Aber vielleicht fehlt hier in der Region,das richtige Tier zur Bestäubung ? Schöne sonnige grüsse aus dem Rheinland Rosenknospe

Thomas, 26. Juni 2008, 20:54

Also ich habe meine Pflanze vor 3 Jahren fest in die Erde gepflanzt und an eine palisade gebunden ,da die Winter bisher so und so eher mild waren passierte daher nicht viel ,sie trieb im darauf folgenden Jahr um so mehr aus aber wir hatten auch zeitweise Temperaturspitzen unter -15 Grad ,hat aber nix geschadet .Die pflanze hatte ich damals eher aus Mitleid beim Disconter gekauft und Sie ist mir auch ,glaube ich jedenfals,sehr dankbar dafür ,was ich damit sagen will, einfach mal ausprobieren ,die 6 oder 7 Euro werden so und so auch alle.Viel Spaß beim probieren.

Gärtnerin, 27. Juni 2008, 15:18

Cool, Thomas! Von mir hat auch eine im Beet draußen überwintert, aber hier ist ja nicht halb so viel Winter wie bei Dir. :-)

Ilona, 27. Juni 2008, 15:29

Also grundsätzlich sagt man ja, dass wenn winterhart sollte man es erst bei mindestens dreijährigen Pflanzen versuchen. Ich hab´s noch nicht getestet. Aber im Garten ist ja auch immernoch besser als im Kübel. Es sei denn, der kriegt nen dicken Winterschal. ;-)

marianna, 31. Juli 2008, 11:52

Hallo Leute,
ich würde mich sehr freune wenn ihr mir einige tips geben könnten, denn meine passionsblume welche ich auf meinem balkon stehen habe will einfach nicht blühen.
ich habe sie seit einem halben jahr und sie hatte bis jetzt nur eine Blüte gehabt…
Gibt es da irgendwas was ich tun könnte oder muss die Pflanze sich erstmal an die neue umgebung gewöhnen ???
Danke für eure hilfe
mfg Marianna

Thomas, 12. August 2008, 12:16

Hallo zusammen
ich habe mir dieses Jahr eine Passionsblume gekauft, sie macht sich prächtig.Bis her hat sie so ca. 4m gerangt. Es blühen meist 2bis4 Blüten am Tag.
Nun sehe ich wie sich aus einer Verblüten Blüte eine kleine Frucht/Knolle entwickelt.
Sind das Passionsfrüchte ?

Lieben Gruß Thomas

namor, 12. August 2008, 14:10

Hallo. Also ich habe die Passiflora caerulea letztes jahr im Frühjahr gekauft und in den Garten(Nordseite) an den zaun gepflanzt. Und draussen gelassen. Sie hat den Winter problemlos übrstanden, trotz heftigem Frost. Ich geb ihr kein Wasser und auch keinen Dünger, lasse sie einfach wachsen. Und siehe da, zu meinem Erstaunen und meiner Freude, hat sie nun fast den gesanten Zaun zugewuchert, und blüht ohne Ende, ich will nicht übertreiben aber es waren weit über 100 Blüten bisher. Und jetzt wachsen auch noch Früchte, ich bin begeistert. Dieser grüne zaun ist einfach der Hingucker im Garten. Bin sogar am überlegen, die andere zaunseite auch noch mit der Passiflora zu bestücken und en wilden Wein da zu entfernen.

Gärtnerin, 12. August 2008, 14:36

Nein, vermutlich nicht, Thomas. Guck mal hier die Passionsblume-Frucht an und lies die Kommentare. Man kann sie aber essen.

Sehr cool, Namor! *beneid*

Ilona, 12. August 2008, 15:02

AAAAlso. DOCH, Thomas, es könnte eine Frucht werden. Meistens fällt die Blüte aber doch ab, bevor die Frucht wachsen kann. Hast du außer der EINEN Passi keine weitere in der Nähe liegt die Chance bei fast 100%, dass die Frucht – so sie sich doch entwickelt – hohl ist. Wichtig für die entwicklung einer Frucht ist nämlich eine zweite Passi mit UNTERSCHIEDLICHER Erbanlage, also kein Ableger derselben.
Bei mir blühen gerade drei verschieden Passis auf dem Balkon. Wollte eigentlich ein paar Kreuzungsexperimente machen. Bin aber noch nicht dazu gekommen.
Und Namor: FOTO!!!!! ;-)

Thomas, 12. August 2008, 17:27

Also muss ich noch eine andere Passionslume kaufen?? Und daneben Stellen ??

Es gibt bei uns leider immer nur die eine und selbe Art:-( wo bekomme ich andere ?

Ilona, 12. August 2008, 17:46

ja. Das müsstest du tatsächlich. Allerdings würde eine andere Caerulea genügen, da sie dann ja kein Klon von Deiner ist.
hm. Also ich habe mittlerweile 9 verschiedene Passis. Hab meine eher zufällig gefunden. Hast Du nicht ein größeres Gartencenter in der Nähe? Da gibt es meist zwei drei andere Sorten. Ist ja auch gerade Passi-Zeit. Oder aber Du bestellst welche im Internet. Oder aber Du hast Glück und es bleiben im Herbst Stecklinge über, wenn ich zurückgeschnitten habe. ;-) Das kann ich aber noch nicht sagen. Es stehen schon einige auf meiner Liste.

Thomas, 12. August 2008, 17:50

Hey

hmm Hätte wenn schon gerne andere arten . Wir haben hier einen dehener Gartencenter aber die sind nun nicht der burner :-((

Also wenn du welche für mich übrig hättest wäre das supi

Ilona, 13. August 2008, 08:42

Ich schau dann mal, was alles übrig ist, wenn es soweit ist.

Thomas, 13. August 2008, 16:21

Hier noch mal ein paar News zu meiner Passionsblume

es sind nun 4 Früchte im Ansatz und hol sind sie auch nicht .

Was die Befruchtung angeht , mein Blümlein stand beim Floristen mit mehreren Passionsblumen zusammen, kann sie sich dort befruchtet haben .

Anja, 24. September 2008, 10:36

Hallo

ich habe auch eine Passionsblume. Die hat 2 grüne Früchte. Sind diese wirklich essbar? Oder giftig?
Ich habe schon im Internet gestöbert, aber so richtig bin ich mir trotzdem nicht, ob ich sie essen kann?

Gruß
Anja

Thomas, 29. September 2008, 13:02

klar du kannst sie esse wenn sie reif sind !

welche PASSI hast du ?

Katha, 11. Oktober 2008, 16:36

Hallo,

meine Mutter hat mich beauftragt nachzuforschen, wie sie ihre Passionsblume überwintern kann!
HAbe bei euch schon ziemlich viel erfahren, jedoch bin ich mir jetzt nicht ganz sicher ob wir sie besser im Freien oder im Haus überwintern sollten! Die Pflanze ist jetzt 1 Jahr alt oder besser gesagt sie wurde im Frühjahr gekauft. Außerdem fragt meine Mutter, ob sie geschnitten werden soll, also gekürzt werden???
Ich wäre über Antworten sehr dankbar!

Gruß
Katha

Gärtnerin, 13. Oktober 2008, 11:14

Hi Katha, gehen wir mal von ner Passiflora caerulea aus. Das hängt wohl auch ein bisschen davon ab, wie kalt es bei Euch so wird. Ich habe meine – allerdings warmes Winterklima, im 1. Jahr ausgepflanzt, und sie überwintert problemlos draußen. Im Topf draußen ist heikler als ausgepflanzt windgeschützt, denke ich. Ansonsten geht drinnen in kühlen Winterquartier auch prima. Zurückschneiden muss man nicht, man kann auch ums Rankgitter wickeln. ;-)

Springkraut, 18. Februar 2009, 18:45

Habe seid ca. 10 Jahren ein Passionblume im Schrebergarten freistehen. Nicht Windgeschützt und auch sonst sich selbst überlassen Bisher alle Winter überlebt. Für diesen Winter sieht es auch noch gut aus.
ICh (wir, meine Frau) schneidet im Frühjahr ein Drittel zurück und ich buddele Ausläufer im 3Meter Bereich aus den Beeten.

Ralf aus Dreieich, 18. Februar 2009, 20:14

Hallo aus Dreieich,
ja bei mir überwintert zur Zeit die von der Gärtnerin adoptierte Passionsblume. Wobei ich gestehen muß ich hatte Bedenken das sie es schafft. Meine Frau hat irgendwo gelesen, daß man das gute Stück vorm Winter gaaaaaanz weit zurückschneiden soll.
Für mich hat das zwar eher wie ein vorsätzlicher Mord ausgesehen aber SIE LEBT und seit dem wächst sie.
Zwar noch keine Blüte aber der Stengel ist seit November gute 50 cm gewachsen!
Uff, wenn ich ne Blüte habe rufe ich Juhu und maile ein Bild hier her.
Liebe Grüße
Ralf

Ingrid aus Mühlheim, 30. August 2009, 10:58

Hallo, habe jetzt alle Kommentare gelesen und bin noch verwirrter geworden. Nun werde ich es einfach ausprobieren mit dem überwintern. Meine Passiflora blüht sehr schön und hat auch 2 RFrüchte bisher angesetzt. Sie hat sich sehr weit mit ihren Ranken ausgebreitet., muß wohl vor dem Winter etwas schneiden. Oder ist es im Frühjahr besser? Über eine Antwort würde ich mich freuen.

Gärtnerin, 31. August 2009, 10:52

Hallo Ingrid, Du kannst vor dem Winter etwas schneiden.

sechser Gabi, 25. Oktober 2009, 10:15

Hallo
was heißt etwas schneiden ? wie weit in etwa zurück sie steht im Kübel und wird wohl im keller überwintern müssen ? wäre über eine antwort dankbar . l.g. gabi 25.10.09

ChatMouse, 13. September 2010, 13:15

Hallo!
Bin absoluter Blumen-Neuling und habe meine Passi in diesem Jahr bekommen und sie an einem Schaukelgerüst ausgesetzt, da sie drinnen nicht blühte und ich irgendwie dachte, dass sie draussen besser hinpasst. Siehe da: sie hat zwei Früchte (eine allerdings abgefallen) und blüht immer mal wieder und wächst udn gedeiht – und soll ich euch mal sagen, was mein „Spezialdünger“ ist?? *lach*
Mein Hund hat sich die beiden Passis als „Strull-Objekt“ gesucht! Seit er sie immer anpinkelt, blühen sie und bekommen, wie gesagt, auch Früchte!! Jetzt hoffe ich,dass ich sie auch über den Winter bekomme – sind ja richtig kleine Freunde geworden…
Alles Liebe und grosses Lob an diesen Blog, den ich gerne verfolge und an dem ich immer wieder Neues entdecke!
CM

Sonntagsgärtner, 09. Oktober 2010, 20:49

Moin liebe Gärntergemeinde,
bin ebenfalls sehr ahnungslos und schwanke in diesem Moment zwischen freudiger Aufregung und Verzweiflung. Im Frühjahr gerieten mir ein paar Passionsblumensamen in die Hände und ich habe sie rein zum Spaß einfach mal mit anderen Samen in den Balkonkästen „versägt“ – habe überhaupt nicht damit gerechnet, dass daraus wirklich was werden kann. Und jetzt, ganz unerwartet und mitten im Oktober steht eine Blüte kurz vor der Entfaltung und noch weitere Knospen schmunzeln mich an, die haben wohl alle den Kalender nicht gelesen. Nächste Woche solls kalt werden und die sind noch so klein! Was kann ich machen, kann ich überhaupt was machen? Ich bin doch jetzt schon völlig verliebt :o))

Anneliese, 07. Mai 2011, 14:09

Habe gerade die erste `“Passi“ gepflanzt.
Die Erfahrungen dieser Seite haben mir dabei sehr geholfen.
Ich freue mich auf viele rote Blüten.

Cute_Duckling, 20. Oktober 2011, 13:29

Hallo!

Ich muss sagen, ich bin ein Passiflora caerulea – Neuling und total verwirrt ;) Ich habe sie im Frühjahr gekauft und in einem KÜBEL am BALKON an einem Rankgitter gepflanzt. Sie ist auch richtig schön angewachsen und hat viele Verästelungen bekommen …

Meine Frage ist nun – wie ÜBERWINTERE ich die jetzt? Es ist schon ziemlich windig bei uns und kann schon bis -20 Grad kalt werden (in einem strengen Winter) … wenn ich sie reinholen muss, muss ich sie vom Rankgitter schneiden und dass heißt dann total radikal kurz …

REINHOLEN ODER DRAUSSEN LASSEN? Zurückschneiden oder Lassen oder Wie? Bitte um Hilfe!

Maike, 21. Oktober 2011, 16:06

Hallo Cute,

ich glaube, es gibt keine Alternative zum Reinholen. So ein Platz auf dem Balkon reicht für viele Kübelpflanzen aus, um den Winter zu überstehen, aber bei Passiflora wäre es Glückssache. Ich würde sie vom Rankgitter schneiden und herein holen. Besser als ein Totalverlust! BG, Maike

Chris, 21. Oktober 2011, 20:25

Wenn ich mich einmischen darf: Man könnte die Pflanze auch am Rankgitter lassen und einen Schutzsack überziehen. Kommt natürlich darauf an, ob das Gitter das zulässt. Da sich das ganze auf dem Balkon abspielt, wäre bei großer Kälte auch eine Infrarotwärmelampe zuschaltbar. Man kanns versuchen. Ciaociao – C.

Herbert, 26. September 2015, 15:46

Meine Passionsblume hat im Sommer gut geblüht; jetzt werden ein Teil der Blätter braun, die andern hängen da schlaff und trocken.
Wasser bekommt sie genug.
Es ist ein Innenhof mit sehr mildem Klima (150m vom Rhein entfernt.
Was machen die Blätter da?
2015.09.23-01.jpg

Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht angezeigt.

zur Gartenblog-Startseite