Gärtnerin · 02. Juni 2006, 19:06

Pfeifenstrauch – Falscher Jasmin

Die ersten weißen Blüten meines Pfeifenstrauchs (Philadelphus), auch Falscher Jasmin genannt, haben sich geöffnet.

pfeifenstrauch philadelphus 3

Auch wenn es mit diesem Strauch nicht immer ganz einfach ist, weil schwarze Blattläuse ihn lieben, mag ich ihn furchtbar gerne im Garten. Nicht nur wegen seiner weißen Blüten, sondern auch weil er einen höchst leckeren Duft verbreitet. Und ist doch wirklich schön!

pfeifenstrauch philadelphus 2

Diese Jahr tut er mir mal den Gefallen und ist gänzlich blattlausfrei geblieben. ;-)

pfeifenstrauch philadelphus 1

Service:

Es gibt gefülltblühende und ungefüllt-blühende Pfeifenstrauch-Sorten – und auch nicht-Duftende!

Typische Pfeifenstauch-Schädlinge:

Blattlaus-Attacken im Zaum halten: Regelmäßig die Blattläuse mit dem Gartenschlauch mit kräftigem Wasserstrahl abspritzen.

mehr Philadelphus-Blütenbilder

Pfeifenstrauch selbst vermehren:

Durch nicht zu lange Triebspitzen-Stecklinge kann man Pfeifensträucher nach der Blüte leicht vermehren.(Plastikhaube/Tütchen luftig drüberstreifen. Erhöht die Luftfeuchtigkeit. Bei „gespannter Luft“ bewurzeln viele Stecklinge im Sommer besser!) oder durch Steckholz-Vermehrung im Winter.

Falscher Jasmin auslichten:

Siehe Blütensträucher richtig schneiden

andere Heckensträucher

eingewurzelt unter: Gehölze



Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht angezeigt.

zur Gartenblog-Startseite