Gärtnerin · 15. September 2006, 15:15

Pflanzenbestimmung Löwenohr

Leonotis leonurus=Afrikanisches Löwenohr! Da bin ich jetzt sicher. Warum siehe unten in den Kommentaren.

Mal wieder eine dieser unbekannten Blumen, Samen wurde letztes Jahr aus einer Parkanlage in Südfrankreich eingesammelt (zusammen mit dieser Blume, deren Name auch immer noch ungeklärt ist) und per Anzucht mit Vorkultur gezogen.

Die Pflanze wird gut zwei Meter hoch und blüht in orange.

blüten leonotis leonurus

Auffällig ist, dass die langen, ziemlich windstabilen Blütenstiele in der unteren Hälfte reich beblättert sind und im oberen Bereich blattlos. Dort tragen sie in Abständen übereinander grüne Blütenkugeln mit orangen Blütenblättern.

blütenstiel unbekannte Pflanze mit blütenkugeln übereinander

unbekannte gartenpflanze

blüte unbekannte pflanze

Wegen dieser Wuchs- und Blühweise ist sie vorerst „Pagoden-Blümchen“ getauft worden.

Die Blätter sehen so aus:

blatt unbekannte pflanze

Löwenohr/ Leonotis – Service:

andere Sorte Löwenohr
andere exotische Pflanzen

eingewurzelt unter: Einjährige Sommerblumen

Vor einem Jahr
ich bin aufgenommen



7 Kommentare bisher

Kommentieren
Sus, 16. September 2006, 10:00

Das kenn‘ ich doch: Ich habe es im Frühjahr im Botanischen Garten Darmstadt photographiert. Dort heißt es "Phlomis russelii" und stammt aus der Türkei. Im Internet heißt es Brandkraut oder Phlomis russeliana und stammt aus Vorderasien. Paßt!

Das war (zufälligerweise) einfach :-)

Sus, 16. September 2006, 10:01

Ach ja, noch ein Name: Jerusalemkerze.

Liebe Grüße, Sus

Gärtnerin, 17. September 2006, 06:05

Hi Sus,

dankedankedank! Das sieht beim Bildvergleich wirklich sehr nach Phlomis aus. Von russeliana bin ich nicht ganz überzeugt, weil die Blütenblätter so anders und u.a. viel mehr scheinen und weil meine Pflanze höher ist als für russeliana gemeinhin angegeben. Seis drum, ich bedanke mich und tagge die Pflanze mal als Phlomis. ;-)

Gärtnerin, 17. September 2006, 06:14

Ha! Kommando zurück! Doch daneben. Lese gerade in "Das große Ulmer-Buch der Gartenpflanzen", 2000 erschienen, S. 225, dass der Phlomis ähnlich verwendbar folgende Pflanze sei: "…Leonotis leonurus, das bis 1,8 m hohe Löwenohr mit leuchtendroten Blütenquirlen. Es braucht mehr Feuchtigkeit und Düngung."

Flugs gegoogelt und siehe da: das isses!

Könntest Du eventuell ein Bild von Phlomis online zaubern oder schicken, damit man die beiden mal vergleichen kann?

Sus, 17. September 2006, 10:54

Stimmt, so im direkten Vergleich sieht man die Unterschiede. Mein Phlomis-Photo gibt nicht so viel her, weil die Pflanze Anfang Juni noch nicht geblüht hat.

Bei der Suche im Internet hatte ich auch keine rot-orangene Blüte gesehen, sondern nur gelbe, aber das hielt ich für züchterische/natürliche Freiheit.

Löwenohr ist auch ein viel hübscherer Name :-)

Liebe Grüße, Sus

Tastentier, 09. Dezember 2007, 16:27

Das Löwenohr ist übrigens ein legaler Cannabis-Ersatz. Das Rauchen der getrockneten Blüten und Blätter hat eine THC-ähnliche Wirkung, wenn auch schwächer. In Afrika ist die Pflanze daher als Wild Dagga bekannt (Dagga = Cannabis), in Südamerika als Marihuanilla (Verniedlichungsform des Wortes Marihuana).

Gärtnerin, 10. Dezember 2007, 15:33

Öha. Wenn das meine Mom hört. Sie hat irgendwann schon mal Samen von einer „interessanten Pflanze“ aus dem Urlaub angeschleift und wurde ein Jahr später von jemand auf ihre Cannabis-Kultur im Zimmer angesprochen. So schnell war noch nie ne Pflanze auf dem Kompost. *fg*

Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht angezeigt.

zur Gartenblog-Startseite