Gärtnerin · 14. März 2006, 11:05

Sommerblumen-Aussaat – Status

Die meisten Blumen, die ich bisher gesät habe, sind schon aufgegangen. Mich fasziniert immer wieder, wie unterschiedlich die schon im Keimblätter-Stadium aussehen. Hier die aktuelle Sämlingsschau:

Weiße Bechermalven mit Mini-Herz-Keimblättern:

sämlinge bechermalven

Hier schieben sich die Buschwinden(Convulvus tricolor) hoch:

sämlinge buschwinde

Männertreu (Lobelia erinus) erscheint als zarter “Rasen”. Die Samenkörner sind ja auch staubfein.

sämlinge männertreu

Blaue Lampionblume (Nicandra physaloides)hab ich wohl ein bischen dicht gesät.Weil die sofort so hochgeschossen sind, habe ich sie in ein kühles Zimmer gestellt.

sämlinge nicandra physaloides

Die Staticen haben pfeilförmige Blätter und stehen gut da, wie ich finde. Weil sie die ersten waren, die gekeimt haben, hoffe ich, dass sie bald das zweite Blattpaar schieben.

sämlinge staticen

Strohblumen-Sämlinge sind irgendwie klein und hutzelig:

sämlinge strohblumen

Tagetes mit roten Stielchen:

sämlinge tagetes

Der dicke Brocken, der sich hier am unteren Bildrand regt, ist ein Wunderbaum (Ricinus communis):

sämlinge wunderbaum

Auch einzelne Zinnien (Zinnia elegans) zeigen bereits ihre zart-gelbgrünen Keimblätter:

sämlinge zinnien

Wegen Nicht-Fotografierbarkeit muss ich Euch die Löwenmäulchen leider vorenthalten. Die sind dermaßen winzig! Und die Kapuzinerkresse, die Schmuckkörbchen und die andere Sorte Malven habe ich vergessen zu fotografieren.

Außerdem sind die Verbenen in den Startlöchern. Ach ja und Mangold hab ich vorgestern gesät. Bin gespannt, wie die aussehen. Ich mag besonders die dicken Pflanzen-Babies aus ordentlichen Samenkernen wie Wunderbaum, Kürbis, Kapuzinerkresse, …. und da gehört Mangold mutmaßlich auch dazu. :-)

Was bisher bei mir gesät ist: 1. Aussaatwelle 2. Aussaatwelle 3. Aussaatwelle + Mangold

Service:

mein Sommerblumen-Aussaatkalender

eingewurzelt unter: Einjährige Sommerblumen,Garten allgemein



6 Kommentare bisher

Kommentieren
Martina, 22. März 2008, 14:25

Hallo,
hab Wunderbaumsamen. Bin jetzt aber wirklich unsicher wegen der Topfgröße.
Wäre ja schon ärgerlich wenn ich im Sommer feststellen muß, daß er zu klein gewählt wurde.
Was empfiehlst Du?
Danke Martina

Gärtnerin, 22. März 2008, 14:50

In die Erde im Beet damit, notfalls ein Riiiiesen-Maurerkübel o.Ä.. Alle Töpfe, die ich habe, sind zu klein. ;-)

Äh also. Nicht dass Du auf falsche Gedanken kommst. Jungpflanzen drinnen vorziehen und nach den EIsheiligen/Mai ins Freiland pflanzen. Nicht jetzt die Samen ins Beet schmeißen.

petit Chaton, 21. April 2008, 10:57

Hallo und danke für die “Baby-Fotos”.

Ich hoffe, dass es sich bei den Keimlingen in meinem Garten um Strohblumen und nicht um Unkraut handelt. Gut aufgegangen sind die Radieschen, Möhren und Zwiebeln im Beet; Tomaten und Zucchinis wachsen im Topf wie verrückt, die Paprikas wachsen gut; leider sind die Zinnien schlecht aufgegangen und die Petersilie gar nicht.

Gärtnerin, 21. April 2008, 17:45

*g*
Das siehst Du dann, petit Chaton. ;-)
Gratuliere zum Anzucht-Erfolg und wünsche reiche Ernte!

Karl-heinz, 18. Februar 2012, 11:01

Ich habe etwas Erfahrung im Überwintern und in der Frühjahrsanzucht (ab Januar)von Ricinus durch mehrjähriges üben.
Bei Interesse bitte melden.

Ellmrich,Barbara, 09. Mai 2012, 18:09

Habe Samen des Rhizinus ausgesaeet.sind alle schimmlig geworden.Müssen die Samen mit Erde bedeckt sein.Danke sagt Barbara

Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht angezeigt.

zur Gartenblog-Startseite