Gärtnerin · 10. August 2006, 10:57

Venusfliegenfalle in Action

Eine Venusfliegenfalle fängt eine Fliege. Cooles Filmchen!

andere fleischfressende Pflanzen

Carnivoren /Kannenpflanzen
Vivaristik
Wasserschläuche
alle Zimmerpflanzen

eingewurzelt unter: Zimmerpflanzen



32 Kommentare bisher

Kommentieren
anonym, 03. März 2007, 15:21

wie oft in der woche muß ich die fleischfresserpflanze gießen?

Gärtnerin, 03. März 2007, 16:07

Weiß ich nicht. Ich habe keine.

jensi, 11. März 2007, 17:39

@ anonym

Am besten machst du das mit dem Gießen über die anstaumethode, also grosser Untersetzer in dem immer Wasser steht, nur regenwasser!!! alles ander Bringt die Pflanze über kurz oder lang um.

niXda, 07. April 2007, 19:28

Das kommt ganz darauf an wie hoch der Kalkgehalt im Leitungswasser ist! Ich habe neben Dionaea auch andere Fleischies seit Jahren in Kultur und ziehe auch Dionaea aus Samen. Gegossen werden diese alle mit Leitungswasser, da wo ich momentan wohne ist das kein Problem. Ich habe aber auch schon woanders gewohnt. Da mußte ich das Leitungswasser abkochen und vorsichtig durch einen Kaffeefilter absieben.

Rob, 18. Januar 2008, 23:47

Sie muss jeden zweiten tag gegossen werden.sie muss immer fäucht gehalten werden.Sie ist eine Sumpfpflanze.Regenwasser ist am besten,es geht aber auch leitungswasser.

Horst, 09. Februar 2008, 18:25

Leitungswasser sollte allesdings einen niedrigen Kalkgehalt haben. Was auch sehr gut bei meinen Pflanzen finktioniert ist Destiliertes Wasser mit einem Zehntel Leitungswasser, das ist noch gesünder für die Pflanzen.
Alle Liebe:
Der Peter

Frageman, 30. Juli 2008, 11:45

Ich habe auch ne Frage wo bekomme ich die ERde für solche pflanzen oder geht auch blumenerde????

Keisha, 30. Juli 2008, 13:07

Hallo Fragemann,

in jedem halbwegs gut sortierten Gartencenter (evtl auch Baumärkte mit größerer Gartenabteilung) sollte es Erde für Fleischfresser geben. Normale Gartenerde ist keine gute Idee, da diese Pflanzen sehr nährstoffarme, saure und huminsäurereiche Böden brauchen. Sie stammen nun mal meistens aus Mooren/Moosen und anderen nährstoffarmen Feuchtgebieten oder leben epiphytisch als Aufsitzerpflanzen auf Bäumen.

RapidSkater, 01. August 2008, 14:32

Ich will jetzt mal ganz sicher gehen.Ich habe nur die Samen und weiß nicht genau wie ich sie gießen soll….Ich habe gehört ich alle 2 Tage gießen,aber wie?Den Untersetzer ganz mit Wasser füllen?

d, 08. August 2008, 13:05

hallo
sie benötigt mal feuchte Erde, am besten reiner torf!!
der Untersatz sollte gross sein etwa doppelt so gross wie der behälter der pflanze. es sollte immer etwa 1cm regenwasser haben (am besten abgekocht)
dann kommt noch das Licht dazu. sie braucht so viel licht wie möglich!!!!! gut wäre ein fenster platz richtung süden. du kannst sie aber auch draussen lassen einfach ein regendach drüber.eine terrarium lampe tuts auch. im winter würde ich sie rein nehmen sie hat dann winterruhe, das siehst du daran das sie nur sehr kleine fallen macht die inaktiv sind. dann musst du sie nur noch wie eine normale pflanze giessen.
die Fallen sterben samt blatt nach etwa 7 – 10 fang versuchen ab. die venusfliegenfalle ist sehr langsamwüchsig!! viel glück!

d, 09. August 2008, 11:58

ich bins nochmal hir noch ein par ergänzungen.
das mit dem WASSER LICHT UND DER ERDE IST NOTWENDIG!!!!! sonst stirbt sie dir ab. sie hat nach 2-3 Jahren erstmals blüte du kannst den stiel auch schon vor der Blüte abschneiden damit sie energie sparen kann, es sei denn du möchtest samen. im winter gib ihr ein kühler heller ort. gib ihr niemals dünger!! in der ersten woche wenn du sie rausstellst würde ich sie nur am morgen und am abend rausstellen damit sie sich daran gewöhnt.
gib ihr auch nichts zu essen denn sie möchte lebende beute. so jetzt sollte es klappen

Tom, 18. November 2008, 17:29

Hallo!

Habe auch mal eine Frage zu meiner Venusfliegenfalle: Man soll die Pflanze nicht füttern, da sie nur lebende Beute möchte, aber wie ist das dann wenn keine Fliegen in die Nähe der Pflanze kommen? Geht sie dann nicht irgendwann ein?
Danke für Eure Antworten im Voraus!
Gruß, Tom

jake, 20. November 2008, 19:53

Die Plfanzen sind nicht wirklich darauf angewiesen, Insekten zu fangen – der nährstoffreiche Boden reicht vollkommen aus.

Matze, 21. Dezember 2008, 18:19

Hi!
Ihr könnt auch Orchideenerde nehmen, das ist billiger.
Gruß,
Matze

Vff-Neuling, 01. Februar 2009, 16:07

1.: wenn ich sie im Sommer rausstelle, mit oder ohne Topf?
2.: muss ich sie umtopfen?

Stefan, 03. März 2009, 10:42

Hallo!
Ich habe jetzt viel darüber gelesen das man die Venusfliegenfalle feucht halten soll, wäre das ok wenn ich meinen Lustbefeuchter für die Pflanze nehme?
Gruß Stefan

Stefan, 03. März 2009, 10:43

jetzt habe ich mich auch noch verschrieben ich meine natürlich Luftbefeuchter :D

Gärtnerin, 03. März 2009, 15:04

*lol* Freudscher Verschreiber. ;-)
Ich denke nicht, das Venusfliegenfallen was gegen Luftbefeuchter haben. Bin allerdings nicht so bewandert, dass ich sagen könnte, dass das ausreichend ist.

LOL, 07. April 2009, 12:54

Hallo hab mir auch ne venusfliegenfalle gekauft(:.
Muss man den Torf ögendwann bei der Pflanze mal wechseln?
Hab meiner auch schonmal eine lebende Spinne gegeben —- SCHNAPP!
Wie kann man sie weiterzüchten? Hab mal gehört das man ögendwas abschneiden muss und wieder einflassen kann.

Hilfe-Suchende, 02. Mai 2009, 12:20

hallo.
mein freund hat sich vor kurzem venusfliegenfallen-samen gekauft, hat sie eingeplfanzt und jetzt passiert nichts! wielange dauert es denn, bis man etwas sehen kann? wann geginnen sie zu wachsen? muss man jeden 2ten tag gießen?

bitte um hilfe, wir sind etwas ratlos…
:(

Konrad, 12. Mai 2009, 22:52

Wenn er sie eingepflanzt hat war das keine gute Idee – die Samen sind Lichtkeimer.
Also einfach wieder raus aus der Erde und auf ein feuchtes Taschentuch oder ähnliches geben, dann müsste es klappen…

lizzi, 25. Juni 2009, 20:04

hi wie get’s ichhab ne dinoea muscripula und duuu

Fleischfressende, 09. Juli 2009, 21:17

@ LOL
am besten lässt du sie sich selber vermehren, denn sie bildet fast jedes Jahr Ableger die du nur noch abtrennen must und dann auch gleich in neues Torf pflanzen kannst.

Populon, 15. Juli 2009, 19:16

Hi an alle^^
Hab mir heute meine erste Venusfliegenfalle geholt und auch gleich eine Frage zum Gießen.
Ist so ein Untersetzer,wie hier immer gesagt wird,unbedingt notwendig oder reicht es auch, wenn ich die Erde immer feucht halte?

Populon, 16. Juli 2009, 22:59

Wenn ich schonmal dabei bin,hab ich grad noch eine Frage zum Gießwasser.
Meiner Mutter kam die Idee,meine Pflanze mit dem Wasser aus dem Wäschetrockner zu gießen.Als Begründung sagte sie,dass es zum einen kalkfrei ist und zum anderen auch von vielen leuten zum gießen genutzt wird.ich hab da nur ein paar bedenken,also wollte ich zur sicherheit nochmal nachfragen.
Danke schonmal für Antworten :)

Fleischi, 15. August 2009, 22:09

Hallo Leute!
Ich habe auch eine Frage zur Venusfliegenfalle. Ich habe heut nämlich meine erste Bekanntschaft mit dieser Gattung gemacht. Stimmt es, dass wenn sich in allen Fallen eine Beute gefangen hat, die Pflanze an „Überernährung“ eingeht?
Liebe Grüße,
Fleischi :D

Melli, 16. August 2009, 00:21

Populon, also ich gieße meine auch aus dem Trockner, wenn ich kein Regenwasser habe. Hab ich auch mal gelesen, dass das auch geht, weil am Wichtigsten ist, dass das Wasser kalfrei ist und das ist das aus dem Trockner ja auf jeden Fall.

@ Fleischi, also ich hab meine Venusfliegenfalle heute auch ziemlich viel gefüttert und mich dann auch gefragt, ob es nicht bisschen viel ist. Also ich würde nicht alle Fallen vollfüttern, denn die Pflanze kann ja auch sehr gut überleben ohne zu fressen. Ich würde sie nicht überfüttern, aber ob sie daran stirbt weiß ich nicht.

LG

andreas, 01. Februar 2010, 20:09

ich möchte mir auch eine venusfligenfalle zu legen aber ich weis nicht wi ich si pflegen sol bite um HILFE ? danke für jede hilfe!

Heike, 13. März 2010, 23:54

Also meine Venusfliegenfalle steht in einer Art Kugelvase. Dekosteine unten drin und immer ca 2cm hoch Wasser. Der Topf selbst hat allerdings keine Löcher. Ich gieße jeden 2. oder 3. Tag. Wenn ich eine Fliege lebendig fange, stecke ich sie in die Kugel und lege einfach ein Papier über die Öffnung. Meistens dauert es nicht lange bis die Fliege in der Falle sitzt. Die Pflanze ist jetzt 1 Jahr bei mir und hat bisher 2mal geblüht.
Letztens hatte ich das gießen mal vergessen und prompt hatte sie braune Blätter. Alle weg. Mittlerweile hat sie sich wieder ganz gut erholt.

Alexandra, 17. September 2010, 15:14

Hallo, meine Venusfliegenfalle ist jetzt 2 jahre alt. Bisher ging es ihr immer sehr gut, aber seit ca 1 Monat werden die „Fallen“ und Blätter an der Spitze beginnend schwarz (nicht vertrocknet braun) und sterben ab. Woran liegt das und was kann ich dagegen tun?
Liebe Grüße

lol, 22. Juli 2011, 22:01

ich habe auch eine venusfliegenfalle :D

Pixelkummet, 21. Oktober 2017, 21:55

Alexandra ich . Ich gehe davon aus das du sie nicht überwintern lässt .

Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht angezeigt.

zur Gartenblog-Startseite