Gärtnerin · 06. Mai 2006, 22:29

Vergissmeinnicht jetzt auch in Rosa

Nachtrag zu den Vergissmeinnicht-Bildern

vergissmeinnicht myosotis rosa

Service:

Sehr leichte Vermehrung durch Selbstaussaat. Verblühte Vergissmeinnicht-Pflanzen komplett rausreißen und vor dem Wegwerfen ausschütteln reicht normalerweise für üppigste Ansiedelung. Selbstverständlich kann man auch die Samenstände abschneiden und dann ausschütteln. Vergissmeinnicht sind kurzlebige Stauden. Wenn man sie nach der Blüte nicht komplett entfernt, sondern nur zurückschneidet, machen sie vielleicht noch eine Saison.

Tipp für das Samen-Sammeln/gezielte Aussaat:

Abgeblühte Vergissmeinnicht-Pflanzen vorsichtig aus dem Boden heben und über einem Eimer ausschütteln. Samen dann an der gewünschten Stelle ausbringen.

eingewurzelt unter: Einjährige Sommerblumen



12 Kommentare bisher

Kommentieren
Schlafmuetzchen, 07. Mai 2006, 08:25

Rosa Vergissmeinnicht habe ich jetzt auch im Garten. Ich mache das immer so, wie du beschrieben hast. Ich verteile den Samen im ganzen Garten ;-)

Einen schönen Sonntag wünsche ich dir.

Gärtnerin, 07. Mai 2006, 12:02

Hallo Schlafmützchen,

viel Spaß mit den kleinen Vergissmeinnichtern und ebenfalls schönen Sonntag!

Belen, 20. April 2007, 21:49

Gilt diese Art der Vermehrung auch für die kaukasische Sorte????
Gruß

Belén

Gärtnerin, 20. April 2007, 22:29

Kann ich Dir leider nicht sagen. Musste Uta fragen. :-)

niXda, 21. April 2007, 00:42

Sicher kann man das Großblättrige Kaukasusvergißmeinnicht – Brunnera macrophylla auch über Samen vermehren, es handelt sich bei dieser jedoch nicht um ein einjähriges Kraut sondern um eine ausdauernde Staude.

Belen, 26. April 2007, 16:22

Prima!!! Vielen Dank!!

Belén

Steffi, 28. April 2007, 16:44

Hallo!

Meine Mutter ist auch fleißig am Gärtnern und sucht schon lange anders- farbige Vergissmeinnicht. Ich glaube neben den blauen und rosa gibt es auch noch weiße? Ich würde ihr gerne eine Freude machen und ihr welche schenken. Leider habe ich bis jetzt nirgends welche zu kaufen gekriegt (weder als Pflanze noch als Samen)

Vielleicht können Sie mir weiterhelfen und mir einen Tipp geben, wo ich welche bekommen kann?

Ich würde mich sehr freuen!
Vielen lieben Dank!

Gärtnerin, 29. April 2007, 13:59

Tja, gute Frage. Eventuell gibts bei den Samentüten doch weiße Vergissmeinnicht-Samen. Bin mir nicht sicher. Unsere sind einfach irgendwann bei den Sämlingen von ursprünglich blauen Pflanzen dabeigewesen. Wir haben sie nicht extra beschafft.

Monika, 18. Juni 2008, 10:48

Hallo,
ich kenne die rosa und weissen Vergißmeinnicht – hab sie auf der Landesgartenschau gesehen.
Aber sämtliche Anfragen bei Gärtnern blieben erfolglos auch in diversen Blumenversandhandlungen bin ich jetzt nicht fündig geworden.
Woher habt ihr das erste mal den Samen bezogen ?

Würde mich über eine Antwort freuen.
Vielen Lieben Dank im Voraus!

Gärtnerin, 18. Juni 2008, 10:54

Äh, bei uns war das keine Absicht. Die rosa und weißen Vergissmeinnicht haben sich aus den ursprünglich blauen Samen irgendwann einfach ergeben.

Tina, 23. März 2012, 18:59

Hallo zusammen,
ich bin auf der Suche nach einem Vergissmeinnicht welches eine mehrjährige Staude ist mit herzförmigen Blättern. Wenn möglich in rosa, wäre aber auch mit der blauen Variante total zufrieden. Kennt Jemand den wissenschaftlichen Namen dieser Pflanze?

Susanne B, 23. März 2012, 19:43

Meinst Du vielleicht Omphalodes verna, Gedenkemein?

Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht angezeigt.

zur Gartenblog-Startseite