Gärtnerin · 17. September 2006, 13:06

Wassermelonen im Garten anbauen

Das ist ja toll, was Sabine mir da geschickt hat: Wassermelonen (Citrullus lanatus) selbst im Garten gezogen! Melonen habe ich noch nie gezogen und auch noch keinem Gärtner dabei über die Schulter geschaut. Klasse und Danke, dass Du uns teilhaben lässt!

“Hallo liebe Gärtnerin,

ich bin ein Fan von selbstgezogenen Wassermelonen. In 7 Metern Höhe ist unsere Terrasse, und auf dem Dach von unserem Anbau ist im Sommer mein sonnigstes Eckchen. In den letzten Jahren habe ich die Wasser-Melonen-Pflanzen aus Samen vom Obi gezogen (statt selbst welche aufzuheben ;). Das ist etwas umständlich, weil man die Triebe 3x abknipsen muß und erst am 3. Seitenaustrieb Melonen entstehen können. Dieses Jahr habe ich es mir einfach gemacht und gleich die Pflanze bei Obi gekauft.

Am 18. August hatte ich eine Mini-Wassermelone, es wurden dann zwei, die hängen blieben (die restlichen Blüten wurden zwar auch zu Melönchen, aber ich kam mit dem Gießen nicht nach, so fielen sie ab.)

Also, zwei blieben, geerntet habe ich vor einigen Tagen, weil sie nicht weiter wuchsen:

Hier die Bilder, der Geschmack war leider mittelmäßig …

garten melonen

Melonenpflanzen Wassermelone

kleine melone aus dem eigenen garten

Wassermelone aus dem Garten aufgeschnitten

im Gegensatz zu einer Frucht, die ich mal vor Jahren geerntet habe … die war auch etwa so groß wie eine Grapefruit, super aromatisch und mit ganz rosa Fruchtfleisch. Eine sehr praktische 100%-sofort-aufess-Größe ;)

Liebe Grüße von einem großen Fan (Anm.d.Gärtnerin:*erröt*)

Sabine von elternrunde.de

Schade, dass das mit dem Melonen-Geschmack dieses Jahr nicht so dolle geklappt hat. Angesichts der feucht-kühlen Witterung im August aber nachvollziehbar. Denen hat einfach die Sonne nicht lang genug auf die Melonenschale gebrannt, denke ich.

Falls jemand kommt und Fragen zum Anbau von Melone im Garten hat, kann er sicher auf Dich zählen, oder?
;-)
Falls jemand kommt, der keine Fragen, sondern eigene Erfahrungen beizusteuern hat, immer her damit.

andere Obst-Pflanzen

eingewurzelt unter: Obst im Garten

Vor einem Jahr
Verbena bonariensis, Vorsicht bei der Samensammlung!, Kennt jemand diese Pflanze?



92 Kommentare bisher

Kommentieren
Sabine, 17. September 2006, 15:16

Ja, klar … immer gerne ;)
Ganz liebe Grüße
Sabine

Heike Schubert, 24. März 2007, 20:59

Ich finde es toll das es geklappt hat mit deinem Anbau, ich möchte es in diesem Jahr auch selber versuchen, habe schon den Samen hier.
Vielleicht kannst du mir ja paar Tips per email senden, und irgendwann vielleicht können wir uns richtig austauschen.
Viele Grüße aus Sachsen
sendet Heike

Anette, 12. April 2007, 20:10

hallo Melonenzüchter und Kenner!
Ich habe eine Dringendste Bitte!
ich habe vor 3wochen Mlonen gesät sie sind nun schon zarte pflänzchen aber wie geht es nun weiter?können Melonen auch ganz einfach im garten wie der Kürbis oder die Zucchinis wachsen? oder gibt es noch mehr zu beachten? Irgendwo soll/muss auch etwas abgekniffen werden ich habe aber keine ahnung weil ich schon viele Versionen gelesen habe und ich hoffe hier hilfe zu finden
bitte möge sich jemand melden!
DANKE!!!!!
Anette

niXda, 12. April 2007, 22:05

Melonen wie Kürbis in den Garten pflanzen oder im großen Kübel mit nährstoffreichem Substrat. Das mit dem abknipsen macht man eigentlich nur damit die Pflanzen sich stärker verzweigen.

Maggi, 16. April 2007, 18:34

Hi hi, wie groß sollte den so ein Kübel sein? Wie groß wird so eine Melonenpflanze?
Danke

niXda, 16. April 2007, 20:25

Oh..äh..na ja.. ich würde sagen das kommt auch auf den Nährstoffgehalt des Substrats bzw. den Düngegewohnheiten an :-)..also seine gut 35cm (oder mehr!) sollte das Pflanzgefäss im Durchmesser schon haben.

Maggi, 16. April 2007, 20:32

Super danke. Und die Melone gabs als Pflanze bei Obi? Was für nen Namen hat die Melone? Hab nämlich auch schon mal geschaut, aber nichts gefunden:-(

niXda, 16. April 2007, 21:42

Du meinst sicher den botanischen Namen der Melone. Es gibt zwei Gattungen welche (u.a.) als Melonen bezeichnet werden.
Zum einen die Wassermelone – Citrullus vulgaris und die zu den Gurken zählende Honig- oder Zucker-Melone – Cucumis melo.

Maggi, 17. April 2007, 13:04

Ich meinte den Namen der Wassermelonensorte. Also ich hab bisher immer nur Samen für Sugar Baby gefunden. Gibt aber auch sicher andere und unterschiede. Vom Ertrag und Geschmack. Das hab ich gemeint.

niXda, 17. April 2007, 13:33

Oh..na ja, von Citrullus lanatus (früher C.vulgaris)) und Cucumis melo gibt es, wie von den meisten Kulturpflanzen(!), unzählige Formen und Sorten…wie DIE alle heissen…ach du jehmine.. :-).
Es werden natürlich nicht ständig alle Sorten angeboten bzw. für spezielle Sorten muß man viel und manchmal lange suchen!

Heike Schubert, 30. Mai 2007, 19:32

Hallo,
inzwischen habe ich meine selbst gezogenen Pflanzen in den Garten gepflanzt und sie sind schon ein ganzes Stück gewachsen, wie mache ich nun richtig weiter? Es wäre schön wenn ich ein paar gute Tipps bekommen würde.
Danke Heike

blauezampel, 02. Juni 2007, 22:33

Guten Abend,
ich habe 2005 auch mal dieses Experiment gewagt.
Mein Exemplar hatte ich im Freiland am Fusse von meinem Steingarten gepflanzt(Z 7). Steingarten klingt bestimmt erstmal merkwürdig, aber dort hatte ich die optimale Wärmeausbeute, und diese ist sehr entscheidend. Genauso wenn man “Luva”-Gurken anbaut.
Ich habe nur eine Frucht gehen lassen, sie wurde auch nur so blassrosa. Grösse etwa wie ein kleiner Weisskohl. Der Geschmack war echt nicht toll, eigentlich ziemlch fad. Es fehlt hier eindeutig an der Sonne, aber vielleicht geht es ja in ein paar Jahren; wenn sich das Klima so weiterentwickelt ;-).
Übrigens stehen Melonen bei Schnecken ganz oben auf dem Speiseplan, also Obacht.
Fazit: Man hat es probiert, es hat geklappt, aber nochmal werde ich keine anbauen.
Trotzdem wünsche ich allen viel Spass, die es versuchen wollen.

mfg

blauezampel

Horst, 06. Juni 2007, 10:27

Hallo,
das Geheimniss großer Wassermelonen liegt im gießen.Nein nicht unendlich viel -sonst bekommt iht kleine Früchte.Hab ich früher auch falsch gemacht.Hab dann mal einen Türkischen Experten gefragt.Am Anfang etwas mehr,später zur Zeit der Blüte und danach nur ca.1x pro Woche gießen(normal gießen nicht wässern)Zur Reife am Besten gar nicht mehr,sonst können die Früchte aufplatzen.In Griechenland oder Türkei liegen die Melonen auch auf dem trockenen Feld.Ich hatte so die größten Erfolge mit bis zu 16Kg schweren Wassermelonen die einen köstlichen Geschmack hatten.Zudem lieben Wassermelonen einen sandigen und humusreichen Boden.Es empfielt sich der Anbau auf schwarzer Mulchfolie.Wichtig ist auch der Pflanzenabstand von mindestens 120 cm.
Wünsche allen viel Erfolg

Ilona, 06. Juni 2007, 11:34

Bei mir wachsen gerade 3 Pflanzen in einem Kübel auf meinem Balkon (weil kein Garten). Wird das auch was? Vielleicht keine 16 kg-Melonen, aber kleine? Oder kann ich das ganz vergessen? Und lasse ich es bei 3 Melonen oder nehme ich zwei lieber wieder raus (noch sind sie klein)?
Ist mein “erstes Mal” dieses Jahr.
LG
Ilona

Gärtnerin, 07. Juni 2007, 07:50

Super Tipp Horst, vielen Dank. So langsam interessiert mich der Melonen-Anbau dann auch mal. :-)

Maggi, 20. Juni 2007, 21:39

Hallo,
meine Wassermelone ist mittlerweile schon 30 cm hoch, allerdings hat sie nun auf der Blattrückseite kleine schwarze Tiere. Weiß einer von euch Rat? Danke

Gärtnerin, 25. Juni 2007, 12:53

Hallo Maggi, ich tippe auf Blattläuse.

Maggi, 08. Juli 2007, 20:48

Ich denk auch blattläuse. hab mir zum behandeln etwas pflanzliches besorgt. es sind schon weniger geworden, aber die blattläuse sind hartnäckig.
an der nur leicht befallenen melone hängt dafür schon ne ganz kleine melone dran:-)

Susanne Thomas, 09. Juli 2007, 11:35

Ich habe dieses Jahr auch das erste Mal eine Wassermelone ins Beet gepflanzt. Meine Frage: Die Pflanze selbst hat viele Triebe mit kleinen, ca. 2-cm großen, “Wassermelonen”, aber ein Trieb hat eine Wassermelone von ca. Fußballgröße!
Soll ich die große Melone ernten um den kleinen eine Chance zu geben?

Dan, 13. Juli 2007, 01:15

Hallo,
mich würde interessieren, wie groß eure Pflanzen so waren, als sie die ersten Blüten gebildet haben?
Meine größte ist jetzt so 30cm lang, und ihr ist kalt bei dem Sauwetter, deswegen wächst sie nur langsam. Vielleicht legt sie ja jetzt am warmen Wochenende etwas zu.
Liebe Grüße, Dan

Kolb Martin, 30. Juli 2007, 14:50

Hallo Dan,Meine Pflanzen waren so 10 cm groß als sich schon die ersten Früchte gebildet haben, aber ich glaube die haben vorher gar nicht geblüht , und als ich sie ins Beet gesetzt habe, sind die dann wieder abgefallen ,oder haben sie die Schnecken weggefessen ich weis es nicht . Die ersten Blüten kamen dann mit 40 cm nur keine Früchte mehr, als ich sie dann mit einem Pinsel bstäubt habe kamen auch wieder kleine Melonen, Aber die werden immer so 1 cm groß ,dann werden sie Gelb und fallen ab, und ich weis nicht warum.Vielleicht hab ich sie zu kalt gegossen.Wenn mir hier jemand weiterhelfen könnte wäre ich sehr dankbar denn sonst ist der Sommer um und ich hatte 100 melonen die 1cm groß wurden .Und zu Susanne ich habe mal gehört die Melonen fallen von selber ab ,wenn sie reif sind ,aber das war ja schon vor 4wochen, die ist ja eh schon gegessen .viele Grüße Martin

Antje, 06. August 2007, 11:32

Eine Frage-meine Melonenpflanze wächst und wächst wie der süße Brei wird sie immer länger. Kann mir jemand sagen ob ich sie abschneiden muß und wann erntet man die Melonen.
Das niedliche an der Sache – jetzt weiß ich erst das meine Pflanze, die ich im Gewächshaus gepflanzt habe eine Melone ist. Eigentlich habe ich sie als Gurkenpflanze gekauft.

Dan, 21. August 2007, 12:37

Das mit dem Abschneiden würde mich auch interessieren. Meine Melonenranken sind jetzt so ca. 2m lang, bilden immer neue Blüten aus, haben aber auch schon 2cm-große Früchte.

Sarah, 28. August 2007, 00:13

FÜR ALLE MELONEN-FANS

bin durch zufall in euer forum geraten.also: auch wenn es komisch klingt,
aber es ist am besten, wenn man wassermelonenkerne im winter in die erde bringt.
ihr könnt schon ab dezember damit anfangen.wenn man im winter die kerne setzt
brauchen sie zwar länger zum keimen aber dafür absorbieren sie jeden sonnenstrahl.
durch das langsame wachstum wegen der wintersonne explodieren sie regelrecht
wenn mal einen etwas wärmerer tag kommt und ihr könnt euch dann vorstellen wie’s
vorangeht wenn es Frühling wird.wie schon gesagt auert es lange und ihr müsst sie
auch länger pflegen aber dafür ist der ertrag so gut wie sicher.ab märz sie man dann
die ansätze und die melönchen wachsen stätig dahin.wenn es richtig warm ist (sommer)
bekommen sie den letzten schliff und ein so krasses aroma, dass……!!! die frühingsonne
ist und bleibt die beste.wenn ihr noch fragen zu anderen pflanzen habt fragt mich ruhig.
sarah-schunke@web.de

Dan, 29. August 2007, 01:39

Update: Hurra, meine größte Melone ist jetzt so groß wie ein großer Apfel. Danke für die vielen Tipps.

Heike Schubert, 30. August 2007, 21:17

Hallo miteinander,
ich wollte allen nur mitteilen das mein erster Versuch ein voller Erfolg ist .
ich habe ca 10 Pflanzen rausgesetzt, und im Moment hängen wachsen und vorallem gedeihen ungefähr 20 noch zu erntentde Melonen daran.
2 Haben wir schon verspeist und sie waren lecker und schön süß die große von beiden war 4250 gramm ich habe sogar die Gartenolympiade in unserer Stadt mitgemacht meine 1. Melone und mich fand ich in der Zeitung wieder einfach toll. der Erfolg lässt mich natürlich im nächsten Jahr viel mehr Pflanzen züchten und anbauen.
Jeden Tag kommen neue Leute um sich meine Sugar Babys anzusehen.
Wenn ihr Fragen habt meldet euch per e-mail:
schweizerhaus@gmx.de

Viele Grüße Heike

Gärtnerin, 31. August 2007, 12:13

Is ja nicht zu fassen, was Ihr da zuwege bringt. Vielleicht mach ich das nächstes Jahr auch mal.

Heike Schubert, 31. August 2007, 12:19

Hallo Gärtnerin ,
versuchs einfach wirst sehen es macht richtig Spass jeden Tag zu Sehen wie sie wachsen , so ca 50gramm kommen da zusammen .
Gruß Heike

Spatz, 07. Februar 2008, 01:26

Als wir ’98 am eigenen Haus das 1. mal grillten und dennnoch einen riesigen Teller verschiedener Früchte auf dem Tisch stand, sah ich, wie mein Sohn die Kerne der Wassermelone einfach so in die “Wüste” spuckte… Anders war unser angrenzender Garten nicht zu bezeichnen… Ich machte also den Vorschlag, dass wir die Kerne doch mal in ein Gartenbeet setzen… Es war Mitte Mai und der Sommer war temperaturmäßig okay… Unsere “Wüste” bestand aus uralten tonnenschweren Lehm, den wir aus den Decken des alten Hauses, was wir ausgebaut hatten, geschippt hatten und mit dem Bagger einigermaßen in einer Ebene im Garten verteilten.
Jedenfalls wuchsen drei Pflanzen mächtig heran. Da allerdings der Zeitpunkt der Aussaht reichlich spät war, hatten wir Ende September nur eine Pflanze, an der drei Melonen hingen… Zwei davon hatten eine Größe von ca 3 cm, aber die eine war bereits ca 15 cm groß ! Da sie mir nicht reif genug erschien, aber wir die Pflanze nicht wegschmeißen oder erfrieren lassen wollten, buddelten wir sie aus und setzten sie in eine große Plastikwanne… Sie wuchs dann in unserem Badezimmer weiter, d.h. die Größe der Melone fast gar nicht, aber solange die Pflanze noch einigermaßen grün war, ließen wir auch die Frucht daran… Irgendwann Anfang Dezember oder so, wagten wir uns, sie zu schlachten und obwohl die Frucht nicht groß war, sie schmeckte so Klasse, das Fleisch war süß, rot und saftig !!!
Seither ist der alte Gartenlehmboden mit Kompost vermischt zu wunderbarer Gartenerde geworden, aber seither haben auch jedes Jahr die Schnecken und Ameisen meine Pflänzchen runtergefressen !!! Nicht nur die Melonen, nein auch Bohnen, Radieschen und Gurken !!! Ich stelle ab diesem Jahr meine Melonenpflanzen auf die Terrasse in ca 100 cm Durchmesser große Kübel, damit es endlich wieder was wird ! Tomaten und Paprika waren bereits im Jahr 2007 auf die Terrasse katapultiert worden, nur dann hatte ich keine Pflanzkübel mehr für Melonen…
Bei mir im Garten wachsen nur Kartoffeln – dafür nehme ich nur Kartoffelschalen und das Zeug wuchert ! -,Tabak und Erdbeeren richtig gut….
Jedenfalls kaufe ich innerhalb der nächsten zwei Wochen eine leckere Wassermelone und züchte die Kerne für den Riesenkübel auf der sonnigen Terrasse vor…

Gärtnerin, 10. Februar 2008, 15:24

Sehr cool, Spatz! Ich muss dran denken, ich muss dran denken, ich muss dran denken … wenn ich eine esse. Will auch mal säen per Spucken!!!

Horst, 29. Mai 2008, 14:17

Wassermelonen kommen ursprünglich aus der Wüste und nicht aus den Sümpfen.Wie ich weiter oben schon einmal geschrieben habe:Ganz wenig gießen,
nicht wässern,kein kaltes Wasser und wenn möglich
nicht über die Blätter.Die Triebe werden nur bei
Honigmelonen entspitzt.Wenn die Pflanze nach ein paar Tagen Trockenheit wieder Wasser bekommt,setzt
sie vermehrt weibliche Blüten an.
Wenn ihr eure Planzen zu viel wässert bekommt ihr
kleine Früchte die nach nichts schmecken.
Probiert`s einfach und ihr habt Erfolg

celli, 08. Juli 2008, 20:35

ich hab die kerne von der wassermelone einfach in ein blumenkübel gelegt leichte schicht erde drüber fertig

Renee, 24. Juli 2008, 20:22

Also sehr interessant,was manche so erleben.Ich habe jetzt das 4 Jahr hintereinander Melonen in meinem Garten.Mal mit mehr oder weniger erfolg, aber eins sag ich euch mal finger weg von den trieben was wollt ihr alle abschneiden,an den pflanzen…lasst sie wachsen.
Ich Pflanze meine seit Jahren in ein kleines Zelt was die Hauptpflanze warm hält und lass die ranken kriechen durch den garten ,sind dieses Jahr schon über 4m lang und voller Blüten & die ersten kleinen Melonen sind schon dran.Auch wenn draußen das wetter nicht mitspielt haltet die Pflanze warm im Zelt und bedingt feucht (nicht nass) bei schönem wetter Zelt abnehmen und Sonne ran glaubt mir dann geht die Post ab.
Ach und wie lass ich doch oben der Geschmack….grins… wenn ihr die Melonen erntet nicht gleich aufschneiden, legt sie für 2 oder drei tage in einen dunklen kühlen raum , erst dann entfaltet sie die rote Farbe innen und damit den Süßen Geschmack.(ursprünglich werden Melonen ja mit dem LKW nach Deutschland gebracht, da reifen sie auch nach, mal so anmerken muss)
Also euch viel erfolg meine größte Melone war in etwa so groß wie ein Fußball…und süß ….ich mache es aus Freude am garten und werde mir keine kaufen die mit künstlichem Dünger gezogen werden.
Euer Gartenfreund Renee

mamba, 02. August 2008, 14:35

Hi, habe meine Wassermelone im Garten zwischen Sträuchern gesetzt, sie wächst sehr gut.
Ab wann darf sie nur noch 1x/Woche gegossen werden?
Habe bisher erst zwei kleine Blüten.

Gartenfreund, 03. August 2008, 20:37

Laso bınn zufaellıg hıer gelandet also meın opa hat mır mal geraten dıe melonen ncıht anzufassen denn dann werden sıe ncıht so gross probıerts eınfach aus vllt war das beı mır glück ıch ahbe sıe auf jeden fall bıs zum schlachten ncıht angefasst und sıe wurden rıhctıg gross probıerts nur mal aus
PS: schreıbe aus türkei

Marita, 14. August 2008, 14:12

Hallo, habe grade diese Seite gefunden weil ich auch
Wassermelonen im Garten habe, meine erste ist jetzt so groß wie ein Ball (gut 20 cm) und ich weiß nicht wann ich sie ernten muß. Die Melone ist ca. 6 Wochen “alt”, die nächsten kommen auch schon. Wie lange laßt ihr eure Melonen wachsen bis zur Ernte?

Keisha, 14. August 2008, 15:08

Hallo Marita,
ich würde schätzen, man erntet, wenn sie reif sind. Was Renee oben schrieb, kann ich nicht unterschreiben. Klar werden da die Melonen unreif geerntet, weil sie ja per LKW erst hierher gebracht werden. Die Ware soll ja frisch und nicht überreif hier ankommen. Würden die Melonen reif geerntet und dann noch tagelang in der Wärme umherkutschiert, kämen hier 60% der Melonen kaputt und gärig an.
Mach den Reifetest, Marita. Das geht bei Wassermelonen sehr gut. Lege die Melone auf eine Hand und klopfe mit der anderen, flachen Hand sachte darauf. Klingt sie hohl, und du hast das Gefühl, sie “vibriert”, DANN ist sie reif. Ist sie eher dumpf und träge, dann laß sie noch ein bißchen hängen. (Oder die Kaufmelone im Laden liegen)
Zur Vervollständigung: Bei Zuckermelonen (Honigmelone, Charentais, Galia, Futuro etc) gibt nicht das Aussehen der Schale Zeugnis über die Reife. Dort wendet man die Druckprobe am Stielansatz an. Bei leichtem Druck auf den Stiel sollte die Schale am Ansatz nachgeben. Dann ist sie reif. Gibt sie nicht nach, noch liegenlassen.

Marita, 17. August 2008, 14:03

Hallo Keisha, danke für Deinen Rat. Habe bis jetzt immer mit dem Knöchel auf die Wassermelone geklopft, da klingt sie IMMER hohl…probiere es heute mal auf
Deine Art mit der flachen Hand. – Was passiert, wenn man eine Wassermelone zu spät erntet?

juergen, 19. August 2008, 20:09

hallo, bin beim herumstöbern hier gelandet und kann hierzu nur schreiben manchmal ist weniger mehr. Ich kaufe mir Anfang Mai 3 vorgezogene Pflanzen auf dem wochenmarkt setze diese mit ausreichend Abstand ins Freiland . Abgeschnitten wird gar nix normal gegossen wie alles andere und wenn das Wetter so gut ist wie diese Jahr ernte ich ca 5 – 10 Melonen zwischen 3 und 6 Kilo Gruß juergen

Marita, 24. August 2008, 15:23

Hallo Jürgen, WANN erntest du deine Melonen? Nach wieviel Wochen etwa??? Ich möchte meine erste Wassermelone nicht zu früh und nicht zu spät ernten, bzw.was passiert wenn ich sie zu spät wegmache, oder
geht das gar nicht?? Den Reifetest hab ich mit einer
gekauften probiert, die hat aber nicht so gut geschmeckt, die Kerne waren noch weiß.

juergen, 04. September 2008, 20:10

hallo marita
einen festen erntezeitpunkt gibt es leider nicht das kommt immer auf das wetter an vor august hatte ich noch keine brauchbaren melonen und im september kann es schon so kalt sein das sienicht mehr reifen die melone muß beim klopfen leicht vibrieren und für ihre größe ziemlich schwer sein überreife melonen hatte ich noch nie eher im gegenteil viele grüße
juergen

juergen, 04. September 2008, 20:18

hallo marita
ich habe gerade gelesen das du deine melonen erst anfang juli gesetzt hast das scheint mir ein bißchen zu spät zu sein für die reife ich drücke dir trotztem die daumen wenn sie groß genug ist mußt du esprobieren bei diesem wetter reifen sie fast gar nicht mehr bin gespannt ob es geklappt hat gruß juergen

meje0412, 23. April 2009, 21:05

hallo, meine melonenpflanzen sind nun ca 10 cm groß. wann kann ich sie ins beet mit folienabdeckung setzen? und muss ich wie bei tomaten was abknipsen?

Gärtnerin, 24. April 2009, 12:22

Hallo meje, nicht dass ich eigene Erfahrungen hätte, weil das oben ein Gastbeitrag war, aber ich würde sie als Wärmeliebhaber erst nach den Eisheiligen Mitte Mai setzen. Was die Folienabdeckung in jetzt noch kühlen Nächten so an Wärme zu halten vermag, kann ich nicht einschätzen.

birtita, 26. April 2009, 18:52

Hallo zusammen,
muss man Melonen jedes Jahr neu ziehen oder überleben die Pflanzen mit Schutz den Winter? Oder sind sie sowieso nur einjährig?
Danke für Tipps!

Gärtnerin, 29. April 2009, 12:07

Hallo birtita, die Melonenpflanzen sind einjährig.

juergen, 08. Mai 2009, 02:16

Hallo Meje, bei dieser Witterung kannst du deine Melonenpflanzen normalerweise ohne Abdeckung ins Freibeet setzen. Abgeknipst habe ich noch nie was und Melonen sind trotzdem gewachsen.

Petra, 10. Mai 2009, 20:13

Hallo,
ich habe mir auch 3 Wassermelonenpflanzen gekauft, irgendwie hab ich das gefühl das sie in den 3 Wochen noch nicht gewachsen sind :(
Und seit neusten sind 2 Stück ganz verkümmert, als ob sie zu wenig Wasser bekommen. Aber das kann nicht sein, da es seit 3 Tagen Gewittert bei uns mit Regen. Und davor hab ich immer brav gegossen, sonst währ mein Salat auch eingegangen.
Hat jemand ein Rat? Sollte ich sie lieber umplanzen, bekommt sie zu viel Wasser, oder ist sie Krank?
Ich finde eure erfolge Klasse.
Danke im vorraus. Petra

loni, 14. Mai 2009, 11:06

Hallo, Gartenfreunde!
Habe 8 Wassermelonen Pflänzlein. Nun suche ich nach Infos zum Anbau.Habe nun eure Ratschläge alle gelesen,das Wassermelonen keinen Schnitt vertragen hab ich auch in einem Buch gelesen.

Meine Frage ist jetzt, wie ist das mit den ersten Früchten ,da jabe ch gelsen das man die ersten Früchte entfernen soll,damit die Pflanze daraufhin erst mehrer Früchte entwickelt???

Bin für jeden Rat zu haben.

Loni, 13,Mai 2009,11:07

Yes-007, 23. Mai 2009, 10:03

letztes jahr hatte ich bereits etliche melonensaatkörnchen in unserem garten verteilt, nun war es leider so das die kleinen pflänzchen nicht größer als 3 – 4 cm wurden und am nächsten tag plötzlich verschwunden waren.
was ich nicht wußte, ist das dieses zarte grün wohl die absolute leibspeise von schnecken zu sein scheint (die bei uns übrigens bestens gedeien) auf meiner suche nach dem grud meines anfänglich angezweifelten grünen daumens, stieß ich nun auf diese site hier. ich danke euch für die vielen tollen tips, und werde diese in diesem jahr anwenden. gesäht hab ich etwa vor 14 tagen jetzt gucken auch schon viele kleine pflänzchen. und, sie stehen noch… ich schütze sie mit schneckenkorn. ich weiß das is nicht so vorbildlich wie sie erhöht auf die terasse zu verfrachten. wenn ihr vielleicht tips habt wie ich sie ohne chemie von meinen melonen fern halten kann wär ich euch dankbar.
ps, das mit dem, eine schale in die erde buddeln und bier reinkippen funktioniert nicht…

tools, 14. Juli 2009, 21:46

Hallo, ihr Wassermelonen könige….fg <<— scherz

nun meine geschichte von der so geliebten Wassermelonen.

wir hatten uns eine Wassermelonen gekauft und ssassen auf dem Balkon der voller blümenkästen ist mein Sohnemann 4 legte die kerne dort drauf …

wir überlegten was wir diese jahr in die blumenkäste machen sollten welche art von blumen so ca. nach einer woche schauten wir wieder auf unsern balkon mit blümensamen hmm kein platz in den kästen wir wollten das grünzeug was wir nciht gesätt hatten raus schmeisen dan sagte ich lass uns doch mal schauen was passiert nun warteten wir tag für tag drauf und sahen wie schnelle die Pflanzen wächst und an unsere Weintrauben ochwächst ich muss dazu sagen wir wohnen in einem Hochhaus sonnen seite und alles in blümenkästen nun ja also sie wucha immer weiter und nach ca. 3 wochen fing sie an zu Blühen wir zählten die blüten jeden tag es waren 45 stück wir freuten uns wie die schneekönige und träumten von leckern Wassermelonengelee okay so nach ca.4 wochen waren die blüden zu kleine Mellis geworden nach ca. 2,5 wochen waren sie querschnitt 10 cm dann ging es los mit grösser werden und grösser und grösser nach 9 wochen haben wir versuchs weise eine abgeschnitten und kühl gelagert im keller…
ich sage nur LECKER besser als im laden von den 45 blüten sind leider nur 19 was geworden die hatten es bis 4,3 kilo gebracht also was sagt uns das der topf brauch nicht gross sein nur der platz zum ausbreiten der pflanze muss da sein..

Ps ich dünne mit Aquariumwasser ( gibt nix besseres )

Gruss Tools

valmira, 11. August 2009, 09:52

hallo,
ich weiß nicht wie ich eine wassermelone ernten soll …
ahso wie ich das machen muss mit den Körnern und so.Wäre sehr nett wenn sie mir zurück schreiben :)
Danke !

Jutta, 14. August 2009, 18:29

Auch ich habe eine kurze Frage. Vor 5 Wochen habe ich Kerne einer Honigmeione ins Freiland gesät.
Sie ist jetzt ca. 15cm hoch und hat einige Blüten.
Wird sie in diesem Jahr noch tragen, oder war es zu spät? Soll ich sie vielleicht, wenn es kühler wird, in einen Topf pflanzen und auf die Fensterbank stellen? Oder war die Aktion doch zu spät.
Mir würde ja schon Pflaumengröße reichen.
Hauptsache es bildet sich noch eine Frucht.
Es ist mein erster Versuch.
Gruß Jutta

wnn sind id reif, 14. August 2009, 22:19

Hallo
ich habe eine kernlose miniwassermelone gepflanzt.
meinen frage wäre: wie erkenne ich wann diese reif sind? kopfen oder am stiel wie bei kürbissen.
gruß
neu gärtner
Harald

Jessie, 24. August 2009, 13:00

Hallo
ich bin auch ein Neuling auf dem Wassermelonengebiet. Zur Zeit wuchern bei mir 3 Pflanzen. Kleine Melonen sind auch immer wieder dran.
Leider werden die aber nicht größer sondern matschig und gehen dann kaputt. Ich werde jetzt wohl auch mal die Wasserzufuhr stoppen und abwarten ob es besser wird.

An Jutta: ich denke, solange sie blühen, weren sie auch noch Früchte tragen. Aber bin halt kein Experte. Kannst ja mal bescheid geben, ob sie noch was geworden sind

Jutta, 26. August 2009, 16:28

Hallo Jessi,
leider muss ich das Warten auf meine Honigmelonen
wohl aufgeben. Sie bekommen ständig kleine Blüten.
Wenn sie verwelkt sind fallen aber alle ab.
Sicher war es viel zu spät.
Im nächsten Jahr werde ich es aber wieder versuchen.

Bin sehr traurig, aber wir müssen alle lernen.

Gruß Jutta

Heidi Berthold, 04. September 2009, 16:19

Hallo
also ich habe dieses Jahr einfach ein paar Melonenkerne auf den Kompost meines Nachbarn geworfen, da auf meinem die Kürbisse gedeihen.
2Pflanzen sind was geworden und wuchern mit super vielen Blüten vor sich hin…freu…allerdings sind das Zuckermelonen und es sind 11Früchte mit einem Durchmesser von ca.18cm.
Hatte eigentlich gehofft, das sie größer werden, aber irgendwie wachsen sie nicht mehr…schluchtz
Naja, werde heute mal den Druck- und Klopftest machen, von dem ich weiter oben gelesen habe und einfach mal eine anschneiden.
Bin gespannt, ob und wie sie schmecken.

Liebe Grüße Heidi

Tools, 09. September 2009, 21:35

Hallo ja leider ist es jetzt bissel kalt zum sähen, aber du kannst pflanzen so in einen kleinen topf für nächstes jahr anlegen und beim ersten warmen tag in den garten Pflanzen oder in einen Eimer oder sonst dahin wo du magst siehe aber zu das die erde freucht bleibt.

Ernten kannste die wie Kürbise und dann eine tag lang im kalten raum sonst bekommen die nicht die Rote farbe ….

versuche mal die kleinen mill…. so zu machen das sie nicht auf dem Boden liegen besorge dir stroh oder auch Heu ….. lege sie da drauf aber vorsicht nicht das sie ab gehen..

Lieben Gross Tools

masu, 01. Oktober 2009, 08:59

Hallo alle zusammen,
ich liebe Wassermelonen über alles und daher habe ich mir dieses Jahr einfach mal ein kleines Wassermelonenpflänzchen aus dem Baumarkt mitgebracht.
Trotz vieler schlechter Prognosen habe ich die erste gestern mit einem Durchmesser von 25 cm aufgeschnitten und sie schmeckt wunderbar.
Ich habe sie in einem Gewächshaus gepflanzt und den Boden mit Mist ,Kompost und Asche gedüngt.
Jetzt sind noch ganze 8 Stück an der Pflanze und ich hoffe sie schmecken genau so lecker,aber ich fürchte dafür ist es nicht mehr warm genug.
Wassermelonen reifen nicht nach ,oder?
Und was meintet Ihr mit selbstgezogene Pflanzen müssen 3 Mal gekappt werden bevor sie Blüten bilden?
MFG UND GUTES GELINGEN WÜNSCHT MASU

rosie, 13. Oktober 2009, 07:13

ich habe aus russland wassermelonen samen bekommen. wann muss ich den samen setzen? kann ich ihn jetzt im dezember in töpfe ziehen?

Lg. rosie

jey-Key, 13. Oktober 2009, 10:17

Hi rosie,

der bessere Zeitpunkt wäre wohl das Frühjahr, damit die Pflanze dann direkt nach draußen kann.

In der Wohnung und besonders mit so wenig Licht im Winter, werden die sicherlich nix.

LG
jK

Kathi, 17. Oktober 2009, 16:06

Wir haben jetzt mitte Oktober unsere letzten Wassermelonen mit mindestens 20cm Durchmesser geerntet und in mit Zeitung ausgelegten Kisten gelegt, abgedeckt und kühl gelagert zum nachreifen.
Von Mitte August bis jetzt kann man ernten aber nur wenn der Stiel trocken ist.
Übrigens unsere größte Wassermelone in diesem Jahr war über 40cm lang und hatte einen Durchmesser von 30cm und sie war süß.
Wir kaufen unsere Saat bei Bakker: F1 Hybrid-Saat Wassermelonen und von März bis April zu Hause vorziehen und nach den Eisheiligen in den Garten auspflanzen, Schutzhauben draufsetzen gegen Schnecken und Vögel, jeden Tag gießen, achso ausgeknippst haben wir nicht und ab Ende Juni sind die Melonenpflanzen gewachsen, haben eine Fläche von 10x10m in Beschlag genommen, ab Anfang Juli waren dann die ersten Früchte zu sehen.
Auch 2010 werden wir wider Wassermelonen anbauen in unserem Garten.
MfG Kathi

Danjelchen, 27. Februar 2010, 20:13

Hallo alle zusammen,
wir haben gerade unsere Honigmelone verspeist und mir kam die Idee, ob man bei unserem Klima hier Erfolg hat mit dem ziehen von Melonen. Dank der regen Tips und Kommentare werde ich die Kerne gleich in unser Minigewächshaus einbringen und auf der Fensterbank vorziehen. Ich hoffe ich habe genauso viel Erfolg wie die meisten von Euch. Ich denke ein guter Standort iost unsere Scheunenwand, super trockener Boden und im Sommer kann man sich dort vor Hitze nicht aufhalten, ich denke die Ziegelwand speichert die Wärme der Sonnen ganz gut und wird den Pflänzchen auch in etwas kälteren Nächten wohlige Wärme bieten.

Ich hoffe sie werden lecker süß!
Danjelchen

Jutta, 02. März 2010, 16:07

Meine Melonensaat ist schon aufgegangen, es ist sicherlich zu früh, denn sie sind jetzt 8 cm hoch.
Soll ich sie jetzt einzeln in Töfchen planzen und am Fenster stehen lassen, oder werden sie dann zu hoch und dünn? Die wachsen pro Tag 1 cm.
Bis sie ins Freie kommen, dauert ja noch sehr lange.

Ich konnte es nicht erwarten, Ihr habt mir den Mund so wässerig gemacht, da wollte ich es auch mal versuchen.

Klaus, 02. März 2010, 17:33

Hallo Jutta !
Die Gärtnerin hat davor gewarnt Gurken zu bald auszusäen. Das gleiche gilt für Melonen und meine
Afr. Riesenkalebasse. Wir haben beide nicht gehört. Ich habe meine Kalebassen in Töpfe gepflanzt und ans Fenster gestellt. Hinter die Pflanzen habe ich einen alten Spiegel gestellt,damit die Pflanzen mehr Licht bekommen.
Jetzt kann ich nur noch abwarten und hoffen das es gut geht. Dir wird auch nichts anderes übrigbleiben.

Jutta, 02. März 2010, 17:40

och mensch, also doch alles gründlicher lesen.

mausy, 03. März 2010, 21:39

Ich möchte dieses jahr melonen anbaun und weis nicht ob ich die auch in einem tomaten zelt inder wohnung anbauen kann… oder darf…
und muss manndie düngen oder nicht wenn ja welchen dünger nimmt mann…?
lg mausy

denny, 22. März 2010, 16:52

könnte mir jemand eine kurze aber zimlich genaue anleitung zum tema(wasser melonen selber ziehen) geben?
ich binn soweit dass ich schon 2 2 tage alte exemplare habe aber wass nun?

denny, 22. März 2010, 16:54

sorry vergessen zu schreiben….
ich habe sie in ttöpfchen vorkultieviert…
liebe…liebe grüße euer denny

Klaus, 15. April 2010, 16:11

Hallo ihr Melonen-Fans.
Mit der Anzucht von Melonen aus Samen und auch mit Pflanzen hatte ich kein Glück.
Jetzt versuche ich es mal mit Zwergwassermelonen
(Melothria scabra) auch Mini-Gurke genannt.
Die Pflanzen kommen auch nächste Woche.
Hat schon jemand Erfahrung damit ?
Wenn es damit klappt dann informiere ich euch und
wenn nicht halte ich die Klappe und schäme mich !

John Martin, 24. Mai 2010, 10:27

versuch es dieses Jahr auch wieder mit den Wassermelonen habe im letzten Jahr keinen erfolg gehabt.Dieses Jahr habe ich die Pflanzen selber gezogen.Und setze die Pflanzen auf meinen Kompost wie es mein Nachbar getan hat. Mal sehen was dann pasiert.

Falko, 05. Juni 2010, 19:48

Habe mir heute auch eine Pflanze gekauft. Etwa 20cm hoch, Bin echt gespannt was daraus wird. Ein großer Topf sollte reichen oder. Und wie viele Früchte trägt so eine Mini-Wassermelone ungefähr? Wie groß wird denn die Pflanze ungefähr?

Brauko, 15. Juni 2010, 06:09

Hallo
Ich habe meine Wassermelone im normalen Gewächshaus gepflanzt. Kann sie darin bleiben, oder sollte ich sie lieben im Freien pflanzen?
Dort sind auch noch Tomaten.
Über einen Tip würde ich mich freuen.
Grüße aus Hildesheim

Patrick, 29. Juni 2010, 20:18

Hallo,

Ich habe mir eine veredelte Wassermelone gekauft und in einen mittelgroßen Topf gepflanzt. Sie steht nun in meinem Gewächshaus, wobei ich sie mit Topf im Boden versenkt habe. Sie wächst hervorragend und hat schon eine Frucht von der Größe eines Handballs und einige kleine Früchte. Nun meine Frage: Wie viele Früchte kann ich gleichzeitig an einer Pflanze wachsen lassen?

Lieben Gruß und danke für die Tips

Nicole Wind, 28. Juli 2010, 11:55

Hallo,
ich habe mir im Frühjahr eine kleine Wassermelonenpflanze in der Gärtnerei gekauft. Es ist eine gestreifte längliche Sorte. Bis jetzt sind zwei große Melonen gewachsen, mit ca. 40 cm länge. Ich gieße jeden Tag und habe die Pflanze mit Tomatendünger gedüngt. Scheint zu wirken. Man kann der Melone täglich beim Wachsen zusehen. Die Triebe habe ich nicht abgeknipst. Unter die Melonen habe ich etwas Stroh gelegt, damit Sie nicht so leicht faulen.

Grüsse aus Aglasterhausen
Nicole, 28.07.2010

antonia, 29. Juli 2010, 20:41

Sind Melonen männlich u.weiblich?oder warum fruchten meine nicht,habe Wasser Honig und Zuckermelonen und bei allen das gleiche Spiel.Viele Blüten und keine Früchte.

antonia, 03. August 2010, 20:05

meine frage hat sich erledigt.
da meine Melonen im Gewächshaus stehen habe ich sie hochgebunden,da ich sonst drauftrete,und Tischtennis große Früchte gefunden.Was passiert wenn sie wirklich so schwer werden wie in Euren Berichten?das halten die Triebe doch nicht aus?

Florian Bleuel (8 Jahre), 09. August 2010, 09:25

Hallo, ich bin ein Neuling. Ich frage mich, wieviele Wassermelonen an einem Strauch wachsen.
Liebe Grüsse
Florian

MargittaZiegler, 19. April 2011, 18:52

hallo möchte in diesen Jahr auch eine Züchten die Pflanze habe ich schon aber was ich noch nicht rausgelesen habe welche Erde braucht sie.

Ronny, 29. April 2011, 19:59

hi ihr netten leute

ich möchte gern melonen pfanzen selber ziehen aus kernen. meine frage dazu ist muß ich die kerne trocknen lassen oder kann ich sie gleich im gewächshaus ein pflanzen??? sendet mir bitte alles dazu. danke erst einmal in vorraus

sandra, 22. August 2011, 14:27

Hallo Melonenfans :-))
Ich habe schon denn 3 sommer Melonen auf meiner Terasse im Eigenanbau:-)) Es hat sich inzwischen als mein Hobby Kristalliesiert.Dieses Jahr habe ich eine neue eigenheit an meiner Melonenpflanze entdeckt.Und zwar sie ist inzwischen ca 3m lang,und als sie bei der Ribiselstaude vorbeikam,hat sie sich hochgehängt,also ich bin der Meinung die mag hängen.denn wenn sie am Boden liegen,faulen sie gerne gleich zusammen!!Am besten gehen die Melonenkerner,einfach einsetzen!Habe vor 3 wochen zum testen Honigmelonenkerner eingesetzt,die wuchern auch schon extrem,aber denke dieses Jahr wird das nix mehr,aber nächstes Jahr dann:-)) Ich freue mich wenn nun die ersten Melonen fertig gereift sind.Werden alle Jahre mehr…Im ersten Jahr 11 Melonen-dieses Jahr weit über 30.
liebe grüsse aus einem sehr sonnigen Ort in Tirol

Maren, 22. August 2011, 16:02

Das finde ich mal genial. *Daumen hoch*

dedemona, 14. Oktober 2011, 16:25

Hallo zusammen,

habe mehr oder weniger zufällig eine Wassermelone gepflanzt. Eingesetzt habe ich Sonnenblumenkerne, aber die scheinen leer gewesen zu sein, oder einfach nicht aufgegangen. Irgendwann kam ein riesen Gewächs und keiner wusste was das werden sollte. Die Triebe waren teilweise drei Meter lang und zogen sich über unsere ganze Terrasse. Zuerst dachten wir das wird ein Kürbis! Irgendwann hing eine Birnen große Frucht an einem Trieb, der aber am Boden der Terrasse unten ganz schwarz war und verfault aussah.
Erst Wochen später bemerkten wir an der Hausseite der Terrasse das sich dort noch eine Frucht befindet der bereits die Größe eines Handballs hatte.
Ende September haben wir die Frucht abgeschnitten und auf den Terrassen Tisch gelegt. Heute haben wir das fast runde Ding aufgeschnitten. Es ist tatsächlich eine Wassermelone und schmeckt auch noch super lecker. Zumindest sind unsere Kinder begeistert.
Wie das möglich ist können wir uns nur so erklären; das im Sommer, bei einer unserer Kinderfesten, als diese Melonen aßen, Kerne in diesem Pflanztopf, die hufeisenförmig um die Terrasse sind, gelandet sind.
Denke wir versuchen das nun gezielt in mehreren Pflanzsteinen.

Gruß
desde

Wassermeloni, 08. Mai 2012, 20:49

Dieses Jahr habe ich vom edeka eine wassermelone gekauft die schön lecker.
Die samen hab ich raus gemacht (ca. 15 Stück). Die hab ich dann in einen Blumentopf gelegt und leicht mit erde bedeckt.Nach 3 Wochen sind jetzt schon 10 davon gekommen und sind ungafähr 10 cm groß. ich hoffe wenn ich sie in den Garten setze das auch viele Melonen dran hängen.

Haselmaus, 29. Mai 2012, 13:31

Habe dieses Jahr zum 1. Mal eine Mini-Wassermelone im Zelt. Ist auch schon eine Blüte dran.
Aber ob es was wird weiß ich nicht. Die Bestäubung ist wohl nicht so einfach, weil das üblicherweise die Bienen tun. Im Zelt muss man wohl mit Pinsel nachhelfen. Am Anfang kommen nur männliche Blüten, weibl. sind wenig und die sind nur für ein paar Stunden geöffnet, dann fallen sie ab. Außerdem werden Melonen nur bei 100%iger Bestäubung. Wenn nur ein wenig Blütenstaub darauf kommt, fallen entweder die kleinen Fruchtansätze ab oder die Melonen sind deformiert.
Ich bin gespannt…. Allen viel Erfolg beim Melonenanbau

Babsi, 05. Juli 2012, 13:50

Hallo an alle,

habe heuer ende April (auf gut glück) angefangen Zuckermelonenkerne zu säen. Habe die Kerne zuerst sauber gewaschen, trocknen lassen und aufgetrückt (insgesamt 3 Stück).
Als sie in der Erde waren habe ich ein Frischhaltebeutel darüber gegeben, so entwickelte sich ein Tropisches Klima – und siehe da, die Pflänzchen schossen nur so aus der Erde :)
Habe die ca. 20cm großen Pflänzchen in eine Großen Topf mit Blumenerde und Komposterde gemischt eingepflanzt. Zuerst wuchsen sie nur sehr langsam – aber jetzt, wo es täglich um die 30 Grad hat, sind sie bereits 2 Meter groß, viele Blüten haben die Pflanzen auch schon – hoffe nur noch das schöne Melonen daraus werden.
Liebe Grüße :)

Klaus, 05. Juli 2012, 14:48

Hallo Babsi !
Auch ich habe mir in diesem Jahr eine Melonenpflanze zugelegt und sie in einen Blumentopf 50 cm Durchmesser und 45 cm hoch gepflanzt. Glaubst du das reicht für eine Pflanze aus? Meinen Komposthaufen brauchte ich für die Kalebassen, die übrigens gut angesetzt haben. Besser als wenn ich sie hochranken lasse.

Babsi, 06. Juli 2012, 13:44

Mein Topf ist ca. gleich Groß und ich habe dort 2 Melonen angepflanzt, ich habe auch nur Erde aus den Komposthaufen mit normaler Erde gemischt.

Hoffe es werden ein paar hübsche Melonen draus :)

Klaus, 06. Juli 2012, 14:38

Wenn die Melonen so ansetzen wie meine Kalebassen auf dem Komposthaufen dann kann ich die gesamte Nachbarschaft damit versorgen. Leider habe ich nur nach oben Platz und habe deshalb eine Rankhilfe aufgebaut. Diese Teleskop-Rankhilfen sind einfach Klasse.

Babsi, 09. Juli 2012, 09:43

JA habe auch so eine Ranke, Leider sind die Melonenpflanzen bereits so schwer, dass diese nicht mehr richtig gerade stant, nun Wachsen die Melonen am Terassengeländer runter :D

Es haben sich sogar schon 2 Babymelonen gebildet :DDD

ATIKA, 31. Juli 2012, 08:57

Hallo liebe Wassermelonen Anbauer,

Habe dieses Jahr zum ersten mal einige Pflanzen in unser garten (Mitte April)ausgesetzt. Die samen aus aus verschiedenen verspeisten Melonen zuerst als Setzlinge großgezogen. Bis jetzt schaut alles gut aus .Der ganze Gemüse garten ist voller Triebe und Blüten. Es schaut gigantisch schön aus. Mal sehen ob wir es im freien auch ernten können. Die Melonen haben mal einen Hagelsturm ca.2 cm zum glück überstanden und haben eine Größe von ca.20 cm erreicht. Neugierige können es im raum RV, anschauen.

Olga, 22. Juli 2013, 00:22

Hallo,
Habe dies Jahr zum ersten mal Melonen gepflanzt,
Leider hab ich die wohl zu dicht gesetzt ca 1m länger
Kasten 2 Pflanzen, das ist wohl etwas zu viel und nicht
Soviel rankplatz kann ich die nochmal umpflanze ?
Zwei kleine Früchte waren schon dran und sind Braun geworden und
Abgegangen woran kann das liegen? Lg

Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht angezeigt.

zur Gartenblog-Startseite