Gärtnerin · 10. Januar 2006, 12:14

Spindelstrauch-Immergrüne

Ich wollte Euch die ganze Zeit schon mal fragen, wie dieser Strauch hier heißt, den ich seit Jahren im Blumenkübel und im Garten kultiviere, vermehre und pflege, aber am liebsten mit Bild von den Früchten/Samen. Jetzt sind sie reif und gut sichtbar, so dass ich Fotos machen konnte. Ist ein Erbstück über drei Generationen aus der Verwandtschaft, sieht dem Kirschlorbeer nicht unähnlich, ist aber etwas kleinblättriger und die Blätter sind ganz leicht gezähnt. Blüht unscheinbar. Wächst 2-3 Meter hoch – eventuell noch höher, wenn man ihn lässt. Das kann ich daher nicht beurteilen, weil er bei uns nicht gelassen wird. Lässt sich gut als Schnitthecke einsetzen und es ist leicht, daraus Hochstämme zu ziehen. Stecklingsvermehrung ist einfach, wenn die Teilstücke nicht riesengroß sind. Wer kennt den mit Vornamen?

immergrüne unbekannte

Hier der orangefarbene Beerenschmuck:

immergrüne unbekannte frucht

Wie heisster nun?

andere Heckenpflanzen
andere immergrüne Pflanzen

alles über Spindelstrauch
Buchsbaum
Kirschlorbeer

eingewurzelt unter: Gehölze,immergrün im Garten,Sichtschutz



8 Kommentare bisher

Kommentieren
ostwestwind, 10. Januar 2006, 12:46

Erwin ?;-)

Gärtnerin, 10. Januar 2006, 13:35

Und mit Nachnamen? :-)))))

Heide, 10. Januar 2006, 19:40

Das ist in jedem Fall ein Pfaffenhütchen (Euonymus), ich habe in meinem eigenen Garten eine gelb.grün panaschierte Form, die heißt dann Euonymus japonica, und Fotos kann man in meinem Blog sehen ( Fotoalbum „Januargrün“ z.B.)LG, Heide.

Gärtnerin, 11. Januar 2006, 08:45

Danke vielmals für die Unterstützung, liebe Heide. An der Samenkapsel auf Deinem Foto fällt die Übereinstimmung besonders auf.

Erwin Euonymus also! ;-)

Sus, 11. Januar 2006, 10:17

Toll, mit Hilfe des Stichworts und Google weiß ich jetzt endlich auch, was neben unserer Firma auf dem Parkplatz wächst: Ein Verwandter von Erwin (Euonymus bungeanus). Selbst ein Gärtner aus der Nachbarschaft konnte mir nicht weiterhelfen.

Dankeschön, Sus

Gärtnerin, 11. Januar 2006, 13:02

Super Sache! So stiftet Heide gartenblog-übergreifenden Nutzen! Grüß die Verwandtschaft… ;-)

frangge, 23. Juni 2006, 21:09

Witzig. Genau den Namen dieser Pflanze habe ich unlängst auch gesucht. Meiner blüt nur leider nicht. Dafür ist er auch schon zwei Meter hoch und seit vielen Jahren in Familienbesitz.

Na, so einfach wie das nach deinem anderen Beitrag scheint, werde ich meinen irgendwann auch mal vermehren.

Gärtnerin, 24. Juni 2006, 10:06

Ja absolut einfach ist das! Ich habe jetzt Pflanzen für die gesamte Außenhecke nachgezogen, dieses Jahr die letzten fünf Stück. Zum Verschenken an Balkongärtner mit wenig Platz sind die Hochstämmchen super geeignet – immergrün, weniger ausladende als Kirschlorbeer und formschnittgeeignet!

Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht angezeigt.

zur Gartenblog-Startseite