Gärtnerin · 03. April 2007, 19:58

Blattkakteen-Rausstellen

Habe heute die Blattkakteen (Epiphyllum) rausgeschleppt. Die beiden Dicken in den Tontöpfen sind ganz schön schwer. Beide haben diesmal keine neue Erde bekommen. Das können sie ab, wenns dann mal wieder mehr Wasser und Dünger gibt.

Mein Lieblings-Blattkaktus (immer noch ohne Namen) hat schon wieder kräftig Blütenknospen angesetzt:

blattkakteen nach überwintern

Als Ganzes etwas unförmig zur Zeit, der Gute, aber was solls:

blattkakteen ausgewintert

Die vermutete „Deutsche Kaiserin“ (Nopalxochia phyllathoides) leider noch nicht. Sie hat auch leider wieder erste Anzeichen ihrer Krankheit bekommen. Vielleicht werden wir uns doch noch trennen müssen.

Dann habe ich noch drei neue Blattkakteen letztes Jahr ersammelt und ertauscht. Zwei davon müssten rot blühen. Alle frisch getopft.

drei neue blattkakteen

Leider haben sie noch keine Blütenansätze. Kann nicht schaden, sie jetzt alle rausgestellt zu haben. Hoffe, die kühlen Nachttemperaturen helfen bei der Blüteninduktion. Über Winter standen alle wie immer fast komplett trocken und am gekippten Fenster, hat aber nicht für alle zur Blütenbildung gereicht offensichtlich. Wenn nochmal Frost kommt, werde ich sie kurzzeitig reinnehmen.

Service:

Mehr Info über Blattkakteen.

eingewurzelt unter: Kübelpflanzen Balkonblumen

Alle anzeigen mit Stichwort:

Vor einem Jahr
Real Jardin Botanico de Madrid I, Garten-Koch-Event Spinat - die Siegerehrung, Real Jardin Botanico de Madrid II, Kamelienblüte in Madrid



4 Kommentare bisher

Kommentieren
Stefan, 05. April 2007, 11:16

Hab nochmal den alten Beitrag mit den Fotos angeguckt. Dürfte kein Virose sein, sondern ein Pilzerkrankung. Allenfalls noch eine Bakteriose wie Xanthomas im schlimmsten Fall.

Gärtnerin, 05. April 2007, 12:31

Danke Stefan! Da die Krankheit ein bisschen wie Rost aussieht, hast Du bestimmt Recht. Was mach ich denn jetzt dagegen bitte?

Stefan, 19. Juli 2007, 08:39

Neben Abwarten und gut pflegen die fungizide Keule schwingen… Wie gehts den Blattkakteen aktuell?

Gärtnerin, 20. Juli 2007, 12:21

Es hat so viel geregnet und trotz Spritzen wurde es wieder sehr schlimm. Ist aufgrund des dichten Wuchses schwierig gewesen, alles zu erreichen. Wir haben uns getrennt. Ich habe mir einen Ableger von einer gesunden Tochterpflanze rück-besorgt.

Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht angezeigt.

zur Gartenblog-Startseite