Astrid · 14. Mai 2007, 14:32

Gastbeitrag zum Garten-Koch-Event: Rhabarberkuchen mit Mascarponeguß

Gestern ereichte uns ein Mail von Anne, die auch gerne am Garten-Koch-Event teilnehmen möchte, jedoch keinen eigenen Blog hat, deswegen wirds hier veröffentlicht (Danke in diesem Zusammenhang an die Gärtnerin für die Gastfreundschaft!)

Hallo Gärtnerin, Hallo Astrid,

ich bin gestern zufällig auf die Seite von Gärtner-Blog gestossen und habe mich sofort vom Garten-Koch-Event Rhabarber zum Mitmachen inspirieren lassen.
Mangels eigenem Blog schicke ich Euch hier meinen Beitrag.
Ich liebe Käsekuchen in allen Variationen und deshalb habe ich im Netz gegoogelt und ein Rezept gefunden, das mir als Grundlage für meine eigene Variation diente.

Rhabarberkuchen mit Mascarponeguß

Zutaten für den Teig:
100 g geriebene Mandeln
175 g Butter
150 g Zucker
1 Vanillezucker
Saft ½ Zitrone
2 Eier
1 Prise Salz
200 g Mehl
40 g Stärke
1 ½ TL Backpulver

für den Guss:
200 ml Sahne
250 g Mascarpone
2 gehäufte EL Stärke
125 g Zucker
2 Eier
Saft ½ Zitrone
1 EL Mehl

Außerdem:
600 g Rhabarber (geputzt und in Stücke geschnitten)

Zubereitung:
1. Mandeln mit der Butter schaumig rühren. Die restlichen Zutaten unterrühren. Am Schluss das Mehl mit Backpulver und Stärke zugeben.
2. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegten Springform (Durchmesser 26 cm) füllen und glattstreichen.
3. Für den Guß Sahne, Mascarpone, Stärke, Zucker, Eier, Zitronensaft und 1 EL Mehl verrühren.
4. Den Rhabarber auf den Teig drücken, den Guss darauf geben.
3. Den Kuchen bei 150°C 75 Minuten (unterste Schiene) backen.
Unbedingt vor dem Backende eine Stäbchenprobe machen und ggf. die Backzeit noch etwas verlängern und ggf. mit Alufolie abdecken, damit er nicht zu dunkel wird.

Es grüßt, Anne

Danke nochmals an Anne fürs teilnehmen und das leckere Rezept. :o)

eingewurzelt unter: Garten allgemein

Alle anzeigen mit Stichwort:

Vor einem Jahr
Die kommenden Gartenangebote, Pflanzenbörse die Letzte - Rüsselsheim



1 Kommentar bisher

Kommentieren
Gärtnerin, 14. Mai 2007, 15:40

Gerne doch! Ich freu mich, dass Anne zu uns gefunden hat. ;-)

Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht angezeigt.

zur Gartenblog-Startseite