Gärtnerin · 05. Februar 2007, 20:23

Grünkohl-Garten-Koch-Event

Wir kommen zum neuen Wettbewerbsgemüse für das Garten-Koch-Event Februar! Der Februar ist mit Sicherheit der härteste Monat was die gartengerechte Themenauswahl für ein Koch-Event betrifft, trotz des milden Winters. Deswegen ist die Wahl auf eines der wenigen echt klassischen Wintergemüse gefallen, nämlich den Grünkohl, der in unseren Breiten im Winter geerntet werden kann und als heimischer Vitamin-Lieferant im Winter über besondere Fähigkeiten verfügt. Infos zum Grünkohl-Anbau im Garten hier.

Ich hoffe, Ihr lasst Euch erwärmen und macht wieder mit. Es muss natürlich nicht unbedingt 12 x Grünkohl mit Pinkel sein, sondern wie immer werden Eure kreativen Variationen zum Thema mit Spannung erwartet.

Der Wettbewerbszeitraum ist abgelaufen. Hier gehts zur Grünkohl-Abstimmung und dem Sieger-Rezept

Die Teilnehmer-FAQ Garten-Koch-Eventwie immer und selbstverständlich darf auch das Banner wieder entführt werden.

andere Garten-Koch-Events
Gemüsepflanzen

eingewurzelt unter: Gemüsegarten

Alle anzeigen mit Stichwort:

Vor einem Jahr
Sommerflieder-Winterschnitt, Heilpflanzen und Pilze-Link



27 Kommentare bisher

Kommentieren
Pingback Gartenkochevent - Grünkohl | Paulchens FoodBlog?!, 05. Februar 2007, 20:44

[…] Thema: Grünkohl […]

Herbert, 06. Februar 2007, 18:24

Weiß jemand von Euch, ob es im Rhein-Main-Gebiet auch Restaurants gibt, wo Grünkohl serviert wird?

Das würde mich als "Grünkohl-Fan" sehr interessieren…!! Hmmmmmh, der schmeckt lecker, so mit "Pinkel"!!

Hans-Georg, 07. Februar 2007, 19:25

Mein absolutes Lieblingsgrünkohlrezept habe ich hier veröffentlicht:
http://www.rezepteblock.de/article/117/gruenkohlauflauf

astrid, 07. Februar 2007, 20:13

Liebe Frau Gärtnerin,
ich hätte da mal ne Frage: Grünkohl ist ungleich Wirsing, oder?
Weil den hätt ich hier zur Verfügung wohingegen ich keinen Grünkohl in den diversen Gemüseabteilungen der Supermärkte hier entdecken konnte.

Gärtnerin, 07. Februar 2007, 20:47

Hallo Hans-Georg,
vielen Dank für das Rezept. Da es leider nicht im Wettbewerbszeitraum veröffentlicht wurde, kann es nicht als Dein offizieller Beitrag teilnehmen. :-(

Hallo Astrid,
Grünkohl ist ungleich Wirsing. Die sind zwar verwandt, aber nicht identisch. Wäre schade, wenn Du keinen Grünkohl bekommen kannst bei Dir. :-(

astrid, 07. Februar 2007, 20:51

hmmm schade…, ich werd mein Bestes versuchen und mal die "Standler" auf dem "Naschmarkt" befragen, wenn die keinen Grünkohl haben, dann gibbet den nirgends in Wien. :)

Karin, 07. Februar 2007, 21:27

@Astrid: Angeblich gibt’s Grünkohl (Krauskohl, Federkohl) beim Biobauernstandl am Naschmarkt. Für uns ßsis ist das halt ein sehr exotisches Gemüse – kaum bekannt hierzulande. Dafür gibt’s bei uns Sachen wie "Köch" (Kochsalat). Viel Glück beim Besorgen und "gut koch"!
Karin

Gärtnerin, 07. Februar 2007, 23:57

Ha! Wiener unter sich… :-)
WTH ist Kochsalat botanisch gesehen?

Hab ich Euch schon erzählt, dass ich mal am Naschmarkt von einer Fleischverkäuferin für wahnsinnig gehalten wurde, weil ich angesichts des Schildes "Fohlenpariser" einen Lachenkrampf bekam? Konnte natürlich keiner nachvollziehen, aber die Situation ist mir noch immer in guter Erinnerung. :-))))

Karin, 08. Februar 2007, 06:14

Botanisch heißt unser Kochsalat "Lactuca sativa var. longifolia". Ihr nennt ihn glaub ich auch römischer Salat. In ß wird er gerne gedünstet bzw. mit einer leichten Mehlschwitze (sagt Ihr so?) und Erbsen zubereitet. Dazu gibt’s abgebratene Knackwurst oder Frankfurter (was dann Augsburger wären) und Erdäpfel. Das stell ich mehr sehr ähnlich dem deutschen "Grünkohl mit Pinkel" vor. Soweit zum Küchendeutsch …
Wenn Du Dir unter Fohlenpariser vorstellst, was ich jetzt glaub, dann sind wir beide Schelme ;-)
Servus aus Wien,
Karin

astrid, 08. Februar 2007, 14:07

*lach* Ist doch immer wieder witzig zu sehen was bei den sogenannten deutsch-österreichischen Sprachbarrieren so für Situationen rauskommen. :)

@Karin:
Danke, der Naschmarkt war in dem Sinne eh meine Hoffnung, da kriegst im Grunde fast alles. Das Standl kenn ich eh gut, da werd ich mal vorbeischauen.
Kochsalat find ich allerdings sehr ‚bäääh‘ :(

Cascabel, 08. Februar 2007, 21:24

Hm, Grünkohl ist hier (Bayerischer Wald) auch Mangelware :-(

Gärtnerin, 09. Februar 2007, 06:10

Karin, ich grins einfach mal breit… Danke mal wieder für die Übersetzung. Wäre nie drauf gekommen, dass Ihr Ösis dem Romana-Salat so nen profanen Namen gebt. ;-)

Falls noch mehr potenzielle Teilnehmer Versorgungsengpässe verspüren, müssen wir uns was einfallen lassen. Lasst mich wissen, wie es Euch ergeht…

astrid, 10. Februar 2007, 00:00

*juhuu* gefunden und vorbestellt (dank karins tip), nächste woche gibbet dann mal grünkohl in wien ;o) ich hoffe meine bürokollegen nehmen mir das experiemtn nicht übel. ich hab ja keine ahnung wie der schmeckt … :)

Trackback corum.twoday.net, 10. Februar 2007, 09:40

Hilfe! Attack of the Grünkohl-Twins!

Sie kamen über die Mauer …

… sie schafften es bis zum Herd.
Wie wird es weitergehen?

… Fortsetzung folgt …

[…] Danke liebe Frau Gärtnerin, das war diesmal eine echte Herausforderung. […]

Sus, 14. Februar 2007, 10:20

Es ist vollbracht – die Schlacht ist geschlagen, der Grünkohl besiegt.

Das Ergebnis:
Grünkohl-Ravioli mit Zwiebel-Sauce

Liebe Grüße, Sus

[…] Und weil zur Zeit noch ein Blogevent Grünkohl läuft — wollen wir mal nicht so sein und unser phantastisch gelungenes Spezialitätengericht morgen beim Gärtnerblog einreichen. […]

Rike, 20. Februar 2007, 18:12

Erst der Grünkohlnotstand (auch auf dem Markt nur auf Bestellung erhältlich), jetzt die Magen-Darm-Grippe. Da ist nix mit Grünkohl wenn schon essen bäh ist. Sorry-dieses Mal ohne mich.

Gärtnerin, 21. Februar 2007, 14:34

Oh tut mir leid, Rike! Gute, schnelle Besserung und bleib bloß bei Figur! ;-)

Trackback kulinaria katastrophalia, 21. Februar 2007, 22:05

Federleicher Hochgenuss, der durch delikat zubereitete gewellte Blätterchen, die zart zergehend auf der Zunge im Zusammenspiel mit wunderbaren Dillspitzen und zwiebeliger Zutat gekonnt in Harmonie zu überzeugen wussten – auch weil Bio-Olivenöl zur…

köstlich-federleicht mit Pfeffer-Dill-Rand
Den Federkohl als thematischen Schwerpunkt für einen Blogevent zu nehmen ist natürlich ein reizvolles Unterfangen und ruft bei ihm Norden heimischen NichtkostverächterInnen, diesen und das berüchtigte …

Rike, 22. Februar 2007, 18:56

Oh, diese Magen-Darm-Grippe (noch immer kann ich nicht alles essen, weil danach der Magen grummelt) war die effektivste Diät seit Jahren. Normalerweise brauche ich für diese Kilos 3 Monate.

Gärtnerin, 23. Februar 2007, 19:30

Na dann kann die Bikinisaison ja kommen. ;-)
Wobei Du mein volles Beileid hast. Ganz, ganz unschön, das!

Trackback hueftgold.twoday.net, 25. Februar 2007, 18:00

Pasta mit Grünkohl und Rosinen

In Kürze endet der Grünkohl-Garten-Koch-Event, daher ist es so langsam Zeit, sich diesem vitaminreichen und überaus gesunden Zeug ein wenig zu widmen.

Vier Rezepte hab ich in der näheren Auswahl, das erste davon ist hiermit berei…

polly, 28. Februar 2007, 14:17

mein trackbacker hängt zurzeit… hab aber noch weiter mit grünkohl gekocht. kann mich noch nicht entscheiden…
Wintercremesuppe mit Grünkohl und Sherry

polly, 28. Februar 2007, 18:20

so! mein dritter versuch geht nicht ins rennen und aus dem bauch raus nominiere ich das süppchen als meinen beitrag! lieben gruß!

Trackback einfach köstlich, 01. März 2007, 08:53

Grünkohlauflauf…

Hier mein Beitrag zum Grünkohl-Garten-Koch-Event: ein vegetarischer Grünkohl-Auflauf. Aus irgendeinem Buch habe ich den ma……

[…] mein Beitrag zum Grünkohl-Garten-Koch-Event: ein vegetarischer Grünkohl-Auflauf. Aus irgendeinem Buch habe ich den mal rausgeschrieben, leider […]

Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht angezeigt.

zur Gartenblog-Startseite