Eli · 25. April 2007, 11:42

Pepino aus dem Samen ziehen & das Experiment mit Hormonpulver !

Da hat doch unsere Chef-Gärtnerin eine gute idee gehabt das Thema Pepino zu bringen.Mit Ihrem „Segen“ darf ich auch dieses Thema ein bissle bereichern,da mir auffiel das sie mal schrieb sie hat keine Erfahrungen mit eigenzucht aus Samen.Letzes Jahr hab ich noch nie was von einem“Pepino“ Gewächs gehört*rotwerd*

Ich schnüffelte online bei diversen Samen Händlern nach Raritäten und Samen die mich reizen.Unter anderem bin ich auf die Pepinos gestossen.Kurz gegoogelt und mein interesse war da. Kaum bestellt waren sie endlich daheim und ich stopfte sie gleich in die Erden.Da die die Samen verflixt klein sind war mir nicht so geheuer das die Pflanze sooooo groß werden soll,naja aber wie heißt es:alles ist relativ.

So kuschlig warm im kleinem Aufzuchthäusle dauerte es so ca. 10 Tage da sah man schon die ersten Pflänzle und wieder so klein und zart.

Ich lies das gute Stück wachsen den irgendwie brauchten die anderen ein klein wenig länger so das ich einen Wachstumsunterschied von bis zu 3 Wochen an meinen Pflänzle erkennen kann.

Das ist ein Pepino Pflänzle ca.16 Wochen alt.Ich stütze es damit es nicht immer umfällt und in den Blattachseln neue Triebe entstehen können.

Die Nachzügler.Da die Wurzeln fein sind jedoch sich gut verbreiten bekommen die drei gleich einen großen Topf.Mein Versuch hierbei ist das sie sich gegenseitzig stützen.Doch dann und wann neigen sie doch zur Fallsucht.Alter:ca.12 Wochen.

Ihr seht Pepinos selber hochziehen ist sehr leicht man braucht nur Geduld.Ich bin gespannt ob sie diesjahr was werden.Ich bin Glücklich wenn sie vielleicht mal blühen.

Da ich ab Fr. nicht da bin dachte ich mir ich starte mal ein Experiment wenn ich wieder da bin sollte ich ja einen Unterschied erkennen.Vielleicht haben ein paar von Euch schon von Bewurzelungshormonen oder ähnliches gelesen.Ich dachte mir wieso nicht.Ich habe mir also eine Dose Rhizopon besorgt.

Mit natürlichen Inhaltsstoffen soll es den Stecklingen einen besere Wurzelbildung bescheren und somit kräftigeren wuchs.So weit ich gelesen habe funktioniert es nach folgedem Prinzip:Ein Steckling oder kleines Pflänzle braucht bestimmte Stoffe die das Wurzelbilden anregen.Das Pulver enthält dies und weil das direkt da ist wo es wachsen soll reagiert die Pflanze und bildelt viel mehr – und stärkere Wurzeln.

Also gut.Da ich noch ein paar kleine Pflänzle habe und passend im gleichen alter wurden sie zu Versuchszwecken genötigt.Die einen wachsen jetzt ohne die anderen mit Pulver.

Pfänzle raus aus dem Topf und von der Erde befreien.Da half mir eine kleine Sprühflasche die mal bei einem Wasserfilter dabei war.Sie hat einen sehr feinen Sprühkopf dadurch konnte ich auf sanfte weiße die Erde an den feinen Wurzeln abspülen.

Da die Dosen (inhalt 20gramm) ein wenig umständlich zum „dippen“ ist, hab ich einen Löffeln in eine kleine Dose gemacht (ist auch besser fals man doch Erde dran hat verunreinigt man nicht gleich das ganze Pulver).Einmal kurz nochmal mit Wasser besprüht und dippen.Die Wurzeln sollen komplett bedekt sein.

So eingepudert in Topf und mit Erde wieder zudecken leicht angießen,fertig.

Mein Experimet läuft mit Pepino und Tomatillos.

Falls das zweite Euch nichts sagt.Es ist eine lila Tomaten-Art.Kommt aus Südamerika und wird für viele Gerichte verwendet.Sie wächst wie z.b. Physalis hat also eine Hautdrumrum die dann aufplatzt und die Tomatillo freigibt.Ist auch das erste mal für mich drum bin ich gespannt wie es wird.Werde es Euch Berichten sobald sich die Pflanze weiterentwickelt.

Nachtrag 8.Juni:

Hier nun ein Aktuelles Foto der Pepino Pflanze von oben ist mal gewachsen wie Unkraut.Habe rausgefunden das man die Pepino wie eine Tomate (gehört ja zu der Familie) ebenfalls ausgeizen kann.Wenn sie eine bestimmte oder gewünschte Höhe erreicht hat knipst man den obersten Haupttrieb ab und wartet wo sie an den Seiten am besten wachsen tut.Dann folgt wieder das gleiche vordersten Trieb abknipsen und so langsam wird das gute Stück ein richtiger Busch!

Birnenmelone Pepino Lebenszyklus übers Jahr

Birnenmelone Pepino Basisinfo
Birnenmelone Blüten
Birnenmelone Pepino Frucht-Ansatz
Birnenmelone Pepino Stecklingsvermehrung
Birnenmelone Pepino Ansicht Frucht von innen
Birnenmelone-Ernte
Pepino-Ableger überwintern
Pepino selbst befruchten
Umtopfen, Rückschnitt Birnenmelone Pepino Gold

eingewurzelt unter: Obst im Garten

Alle anzeigen mit Stichwort:

Vor einem Jahr
Zierkirsche - Prunus serrulata, Buchempfehlungen der kleine Garten/Gartengestaltung



7 Kommentare bisher

Kommentieren
Gärtnerin, 25. April 2007, 14:50

Da bin ich aber gespannt. Habe bisher noch fast alles ohne Bewurzelungspulver vermehrt gekriegt und das also als absolut unnötigen Schnickschnack abgetan. Warte drum neugierig auf die Ergebnisse!

Ilona, 26. April 2007, 12:54

Na das nenne ich mal ein tolles Experiment, dass ich auch unbedingt verfolgen werde.
Ich dachte aber immer, dass man die Bewurzelungshormone nutzt, damit sich überhaupt Wurzeln bilden. Nicht mehr dann, wenn sie schon da sind?!
Nun ja. Bin auch sehr gespannt.

Eli, 26. April 2007, 13:49

Normalerweise hat ja Gärtnerin Recht das es schnickschnack ist,denn mit ein bissle Ahnung kriegt man alles vermehrt.Und es stimmt auch das man es nimmt um überhaupt Wurzeln zu bekommen.Darum nenne ich es ja Experiment:-) schaden tut es definitiv nicht es kann nur helfen!wir werden sehn bin selber gespannt…..habe es noch erweitert auf „Lulo“ auch ein Gewächs wie Pepino.Mega Blätter,grün und später essbare Früchte..

Cristina, 20. Juni 2007, 22:14

Meine Pepinoableger stelle ich einfach in ein Glas mit etwas Wasser, innerhalb weniger Tage bilden sie Wurzeln und koennen gepflanzt werden. probiet’s mal.

Gärtnerin, 25. Juni 2007, 12:56

Wie siehts aus mit dem Experiment, Eli?
Danke für den Tipp, Cristina. Ich habe bereits jede Menge Pepinos durch Stecklinge in Erde vermehrt, aber mit dem Wasserglas hab ichs noch nicht probiert.

andrea löffler, 20. Januar 2008, 19:24

hallo an alle.ich möchtw wissen ob pepinosamen lichtkeimer sind.könnt ihr mir helfen?

liebe grüße andrea

haselmausdd, 18. November 2013, 10:07

Hallo an alle, habe von meiner Pepinopflanze/meinen Früchten Samen ernten können. Ab wann ist es ratsam diese in Anzuchterde zu legen?

Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht angezeigt.

zur Gartenblog-Startseite