Gärtnerin · 27. August 2007, 13:17

Trompetenblume – Campsis radicans

Die Trompetenblume (Campsis radicans, “Trompetenwinde”, “Trompetenwein”) ist wunder-wunderschön, wenn sie so orange-rot blüht (Es gibt auch welche mit gelben Blüten)! Leider überhaupt nichts für mich, denn als langlebige Kletterpflanze, die mit den Jahren sehr dick verholzt, kraftvoll und schwer werden kann, ist sie ebenso wie der Blauregen (Wisteria) nur mit echt stabilen Rankhilfen zufrieden. Was ich nicht bieten kann. :-( Bei Bekannten habe ich ein uraltes Exemplar gesehen, das einen richtig dicken Baumstamm entwickelt hatte und gerade die morsche Pergola einriss…

Also begnüge ich mich auch bei der Trompetenblume mit neidischen Blicken anderswo, statt zu riskieren, dass sie mein Regenfallrohr erdrückt.

trompetenblume trompetenwinde campsis radicans 2

trompetenblume campsis radicans

Trompetenblume-Standort, Pflege, schneiden

Die Trompetenblume braucht wie die Clematis unten einen schattigen Fuß, ggf. unterpflanzt, und oben möglichst viel Sonne. Richtig trockenen Boden mag sie nicht, weswegen ich darauf schließe, dass nahrhafter, mittelschwerer Boden, der ausreichend feucht ist, wenigstens gewünscht wäre. Bei Bedarf, wenn sie zu groß wird und wuchert, kann man die Trompetenblume zurückschneiden.

Die Trompetenblume ist eine Kletterpflanze mit Haftwurzeln (Wurzelkletterer!!!).

Trompetenblume-Vermehrung

Vermehren lässt sich die Trompetenblume durch Absenker oder Stecklinge. Ob aus den Samen auch was erfolgreich bzw. einfach oder schwer zu vermehren ist, habe ich noch nicht probiert.

trompetenwinde campsis radicans

eingewurzelt unter: Sichtschutz

Alle anzeigen mit Stichwort:

Vor einem Jahr
Garten-Angebote KW 35, Zum Absaufen



12 Kommentare bisher

Kommentieren
bri.ina, 21. Juli 2008, 22:53

Ich habe letztes Jahr von meiner Mutter für unseren Neubaugarten ein kleines Pflänzchen bekommen, die wachsen bei Ihr zuhauf neben der eigentlichen Blume. Wir hatten schon gedacht, es hätte den Winter nicht überlebt und wollten es schon dem Kompost zuführe, bis mitte Mai das erste Blättchen kam. Jetzt ist das “Pflänzchen” ca. 1,50m groß und “wuchert” ;-)

Gärtnerin, 24. Juli 2008, 13:14

Na dann kanns ja bald losgehen, Bri.ina! ;-)
Hoffentlich hast Du ein stabiles Rankgerüst, das die Trompetenblume-Pflanze dauerhaft gut tragen kann. Ich hab die Tage mal wieder eine in voller Pracht blühen sehen. Ist einfach ein Traum!

bri.ina, 24. Juli 2008, 14:35

Noch nicht, aber wir arbeiten dran. Mit Blüten müssen wir ja erst noch ein paar Jahre warten. Am dringensten ist jetzt erst mal die vor 1 Monat eingepflanzte New Dawn dran. Die fängt jetzt das zweitemal an neue Triebe und Knospen zu bilden.

Miri, 11. Oktober 2008, 19:08

Hi Gärtnerin, ich habe vor 2 Tagen eine Trompetenblume (noch recht zart im Topf) – in die Rabbatte am Zaun gepflanzt. Ohjeh, die muss ich dann wohl doch nochmal umpflanzen. Ich war so entzückt, als ich diese herrlichen Büsche mit diesen wunderschönen leuchtendorangeroten Trichterblüten im Ungarnurlaub gesehen hatte. Daheim angekommen habe ich sofort danach gesucht und gefunden. Sind das echt nur Kletterpflanzen, oder gibt es die auch als Büsche/Sträucher? Die ich gesehen habe, standen zum Teil frei und nicht an einer Kletterhilfe *bisselratlosguck* lg Miri

Gärtnerin, 13. Oktober 2008, 11:22

Gratuliere zur neuen Trompetenblume, Miri! An sich sind es Kletterpflanzen. Erst wachsen sie zaghafter, später im Alter entwickeln sie ordentlich Stamm, etwa wie der Blauregen. Ich denke schon, dass es möglich ist, wie beim Blauregen auch, diese Pflanzen z.B. als frei stehenden Hochstamm zu erziehen. Bis der Leittrieb aber dick genug ist, das Ganze zu tragen, wirst Du m.E. stützen müssen. Kannst ja mal beim Mein schöner Garten-Forum weiterlesen. ;-)

Ylva, 13. März 2009, 13:13

Halli Hallo – wie macht Ihr das??? Meine Trompetenblume steht schon das 3. Jahr. Es bilden sich auch fröhlich Blätter, aber sie wächst einfach nicht!!! Was mache ich nur falsch – sie ist noch immer so groß, wie damals, als ich sie gekauft habe :-(

Gärtnerin, 13. März 2009, 13:32

Sie mag den Standort nicht? Sie kriegt keine Nährstoffe?

Ylva, 13. März 2009, 18:59

Habe den Standort zwar noch nicht gewechselt, aber Erde. Außerdem hab ich Dünger zugegeben! Wär doof, wenn´s der Standort wäre… Hab nämlich keinen anderen Platz dafür :-(

Betula, 13. März 2009, 20:06

Ich glaube Trompetenblumen brauchen ein paar Jahre bis sie zum Blühen kommen. Hab ich zumindest mal gelesen. Auch unsere ist jetzt das dritte Jahr ausgepflanzt. Ich hoffe zwar, daß sie dieses Jahr blüht, glaube aber sie braucht noch ein bisschen. Sie ist erst ca. 2 m hoch. Als wir unser Haus gekauft haben war eine riesige Tromptenblume (mind. 5 m) an der Terasse hochgewachsen. Beim Umbauen mußte sie leider weichen. Ich glaube wir haben sie verschenkt. Jetzt darf ihre Nachfolgerin eine Pergola bewachsen. Aber das dauert….

lyly, 01. Mai 2009, 13:38

möchte so gern so ein trompete blume haben wir habe gebaut und jetzt zeit und geld fürgarten ich suche ein blume kletterpflanze mit blume wir habe ein “hof” sogenante zwei buro ausgang mir beton wand der wand ist grau und noch nackig könnte ich oben diese blume pflanzen und würde sie nachunten wachsen?würde sie die wand aushalten mit frost und schnee(beton)danke für antwort

Gärtnerin, 03. Mai 2009, 18:43

Lieber anders herum, lyly, die Pflanze unten in die Erde pflanzen und nach oben wachsen lassen.

Walter Gloge, 24. Juli 2012, 15:49

Austriebe von meinem Trompetenbaum kommen im Rasen beim Nachbar sehr vermehrt raus. Wie kann ich das verhindern?

Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht angezeigt.

zur Gartenblog-Startseite