Gärtnerin · 03. April 2008, 15:41

Adonisröschen – Adonis aestivalis Anzucht

Ebenfalls gerade gesät und auch zum ersten Mal: Adonisröschen in „blutrot“, Samentüte-packungs-namig Adonis aestivalis (= Sommer-Adonisröschen, einjährig), nicht zu verwechseln mit dem Frühlings-Adonisröschen (Adonis vernalis). Das Gesäte soll in Asien bis Nordwestafrika heimisch sein.

So sehen die kantigen Samen aus:

adonisröschen adonis aestivalis blutrot

Adonisröschen-Aussaat-Info

Gem. Samentüte-Info (Penny-Samentüte) Aussaat März bis Mai, September, Keimung nach 10-12 Tagen bei 15-18 Grad, Saattiefe 1-1,5 cm, feucht halten. „Harte Samen nach 21 Tagen ritzen“ (Hä?). Standort-Wünsche: sonnig, durchlässiger, leicht kalkhaltiger Boden, nicht so nährstoffreich. Blütezeit Juni-Oktober, Februar-April. Höhe 30 cm.

Irgendwie misstraue ich der September-Aussaat. Da müssten die ja doch schon ziemlich winterhart sein, wenn sie dann im Februar-April blühen sollten… Hat jemand Erfahrung mit Überwinterung bei den einjährigen Sommerblumen Adonisröschen? Nicht dass ich das jetzt machen wollte, aber interessant zu wissen wärs.

Alle Adonisröschen-Beiträge
zum Aussaatkalender

eingewurzelt unter: Einjährige Sommerblumen

Vor einem Jahr
Nie mehr Nackthand-Gärtnern!, Der Klee rollt sich aus, Kuheuterpflanze nach Überwintern, Leberblümchen (Hepatica nobilis), Blattkakteen-Rausstellen, Passiflora-Ableger-Überraschung, Moossteinbrech, geh-liebter, der



9 Kommentare bisher

Kommentieren
Doris, 03. April 2008, 16:36

Hmm, das würde mich auch alles sehr interessieren, denn ich mache auch gerade Experimente mit diesem Adonisröschen. Die erste Garnitur am Fenster ist gleich mal gar nicht aufgegangen. Das mit dem „Ritzen“ kommt mir auch etwas seltsam vor. Ich habe jetzt mal ein paar Samen eingeweicht und säe die so aus, vielleicht hilft das ja. Hoffentlich wird was draus, denn die Blüten sehen spektakulär aus!

Gärtnerin, 03. April 2008, 16:39

Oh prima Doris, halt mich auf dem Laufenden, obs hilft! Wenn bei mir was aufgeht, werde ichs vermelden.

Friederike, 09. April 2008, 10:58

Jetzt bekam ich auch so ein Tütchen mit Samen geschenkt und stelle mir die Frage, wie ich die ausgesäten Samen nach 21 Tagen einritzen soll. Da konnte mal wieder jemand nicht formulieren oder war unwissend, so wie wir alle jetzt. Ich versuch es auch mit Einweichen.

Gärtnerin, 09. April 2008, 12:48

Bitte auch Dich um Bericht, Friederike. Meine waren leider schon unter der Erde, als die Info von Doris kam. Bisher is nix zu sehen. Ggf. säe ich auch noch mal mit eingeweichten Samen nach.

Doris, 12. April 2008, 10:42

Es tut sich nix! Ich kapiere das nicht. Bei einem Korn habe ich einfach ein wenig mit dem Fingernagel geritzt, hat aber nichts geholfen. Jetzt nehme ich mal ein Skalpell und ritze die Körner etwas an. Gibts doch ned, oder?!
Wie schauts bei Euch aus?

Gärtnerin, 14. April 2008, 09:46

Bei mir tut sich auch nix. Vielleicht bist Du zu eilig, Doris? Ich sitz das noch ne Weile aus. :-)

Doris, 14. April 2008, 22:57

Hm, meinst Du, das dauert echt so lange? Sogar auf der Fensterbank? Hm. Ich warte ja auch noch, ich finds bloß komisch.

Gärtnerin, 15. April 2008, 18:27

Na ja… Vielleicht hat die Samentüte mit 10-12 Tagen ja Recht. In dem Fall wärst Du sehr ungeduldig. ;-)

Trackback Gärtner-Blog, 22. April 2008, 19:26

Adonisröschen-Keimung…

Melde Vollzug. Immerhin drei Jungpflanzen von Adonis aestivalis, dem offensichtlich beim Keimen verklemmten Adonisröschen, haben das Licht der Welt in der warmen Küche erblickt.

Keimdauer 19 Tagen, also deutlich länger als auf der Same…

Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht angezeigt.

zur Gartenblog-Startseite