Gärtnerin · 06. Mai 2008, 10:47

Arenaria montana – Berg-Sandkraut

Eine neue Polsterstaude für den trockenen Hang: Berg-Sandkraut (Arenaria montana) steht schon eine ganze Weile im Topf rum, weil ich immer noch nicht zum Hang-Überarbeiten gekommen bin. Mittlerweile blühts auch schon.

Arenaria montana beim Kauf: Unscheinbare, krautige, niedrige Polsterpflanze:

arenaria montana

In der Knospenbildungs-Phase:

arenaria montana berg-sandkraut 2

Arenaria montana aktuell. Hübsch, oder?

arenaria montana 5

arenaria montana berg-sandkraut 4

arenaria montana 3 berg-sandkraut

Was das nun genauer ist, konnte ich bisher nicht abschließend klären. Die Wikipedia spricht bei Arenaria/Sandkräutern von Nelkengewächsen, während mein Zander sie unter Caryophyllaceae einordnet (Caryophyllus = Syzygium und Syzygium = Myrtaceae, also Myrtengewächse). Herkunft Berg-Sandkraut: Westeuropa bis Nordafrika.

Arenaria montana-Standort-Vorlieben

Nunja, was macht man mit dieser Staude? Sie als Polsterstaude in durchlässige, magere Erde / Steingarten/ Trockenmauer in die pralle Sonne pflanzen und sich freuen. ;-)
Blütezeit Mai bis Spätsommer, soweit ich weiß. Außerdem soll sie wintergrün sein. Ist ja auch nicht schlecht.

Arenaria vermehren

Berg-Sandkraut kann man durch Teilung (Hab ich schonmal gemacht. Jetzt stehen schon 2 Töpfe da. ;-), durch Stecklingsvermehrung oder durch (Selbst-)Aussaat vermehren. Falls ich Samen entdecke, mach ich nochmal ein Foto.

eingewurzelt unter: Stauden

Alle anzeigen mit Stichwort:

Vor einem Jahr
Garten-Pflanzen-Angebote KW 19, Epiphyllum-Hybride "Elfenbein"?, Nepeta faassenii "Six Hills Giant", Weigela blüht, Erste Erdbeerfrüchte, Wildtulpen-Samenstand, Garten-Koch-Event geht weiter!, Garten-Koch-Event: Rhabarber



3 Kommentare bisher

Kommentieren
Gartenfreundin, 06. Mai 2008, 14:13

Dieses Sandkraut habe ich schon mehrfach versucht zu etablieren, aber es schien mit der Trockenheit nicht zurecht zu kommen. Möglich ist auch, dass die Winterhärte eingeschränkt ist oder Winternässe nicht vertragen wird.

Heike Wiese, 07. Mai 2008, 10:41

Caryophyllaceae sind Nelkengewächse.

Gärtnerin, 08. Mai 2008, 00:03

Öha, Gartenfreundin, dann werde ich das mal besonders im Auge behalten.

Danke Heike! Hab Mist gebaut.

Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht angezeigt.

zur Gartenblog-Startseite