Gärtnerin · 27. April 2008, 12:20

“Bauernorchidee” – Spaltblume – Schizanthus

Neulich in abenteuerlich-aufdringlichen Farben bei Blumen Risse entdeckt und mitgenommen: die sog. “Bauernorchidee” (Vermarktungsname), die aber keine Orchidee ist, sondern Spaltblume (Schizanthus x wisetonensis) heißt. Man nennt sie auch “Orchidee des kleinen Mannes” oder Schmetterlingsblume.

Das ist eine von den vier Sorten unter dem Namen “Bauernorchideen”, die Scarlet Bicolor heißt:

bauernorchideen spaltblumen schizanthus wisentonensis 2

Die “echten”, also in der Natur vorkommenden Schizanthus (pinnatus und retusus) kommen gem. Zander aus Chile, während Schizanthus x wisetonensis Zucht-Hybriden sind, die besonders bunte Blüten aufweisen. Schizanthus gehört zu den Nachtschattengewächsen (Solanaceae), also verwandt z.B. mit Eierbaum, Korallenbäumchen, Birnenmelone, Engelstrompete, Lampionblume etc. …. . Hätte ich nicht vermutet.

Ich finde die Farben schräg und die überreiche Fülle von stark gezeichneten Blüten eigentlich ziemlich aufdringlich:

schizanthus bauernorchidee scarlet bicolor

Die Bauernorchidee-Blüten haben aus der Nähe betrachtet ein interessantes Muster, das mich irgendwie an eine Mischung aus Stiefmütterchen und Orchideen denken lässt.

bauernorchideen schizanthus spaltblume 3

bauernorchidee 3

Ja. Aufdringlich und merkwürdig und gänzlich unpassend zu meinen sonstigen Blütenfarben, also musste sie mit. *fg*

Bauernorchidee Pflegehinweise

Das Laub der Bauernorchidee ist sehr fein gefiedert und weich-krautig. Ich fürchte, Blattläuse und Weiße Fliege könnten es sehr mögen, aber das bleibt abzuwarten.

Das gute Stück steht gemäß Pflege-Empfehlung seit einigen Tagen unverändert schön windgeschützt in der prallen Sonne und wird regelmäßig gut feucht gehalten und ab sofort zweiwöchentlich gedüngt. Staunässe soll man vermeiden, also habe ich einen Topf mit Wasserabzug verwendet und keinen Untersetzer drunter, damit Gießwasser ablaufen kann. Über die Blüten soll man möglichst nicht gießen. Deswegen steht sie unter Dach, damit auch Regen keinen Schaden anrichtet.

Auf www.bauernorchidee.info wird außerdem empfohlen, die Pflanzen nach dem ersten Blütenflor kräftig zurückzuschneiden. Das werde ich dann mal probieren. Jedenfalls soll sie dann so bis zum Herbst blühen. Erinnert mich von den Pflege-Anforderungen sehr an die Margeritenbüsche, die ich auch immer mal stutzen muss. Bin gespannt, wie lange die Blüten ansehnlich bleiben. Die Seite ist leider wie so oft eher eine blumige Marketingseite als mit fundamentalen Pflanzeninfos bestückt. Schon den lateinischen Namen der Pflanze konnte ich dort nicht finden, aber immerhin einige Pflegetipps.

Spaltblume vermehren und Überwinterung

Man soll Spaltblumen übrigens auch aus Samen selbst ziehen können. Passende Samentütchen sind mir aber noch nie aufgefallen. Verwendung als einjährige Sommerblume, überwintern soll sich nicht lohnen und stelle ich mir bei dem zarten Kraut auch schwierig vor (aber wer weiß?).

andere exotische Pflanzen
andere Balkonpflanzen

eingewurzelt unter: Einjährige Sommerblumen,Kübelpflanzen Balkonblumen

Alle anzeigen mit Stichwort:

Vor einem Jahr
Schädlingsbestimmung, Welche Pflanze ist das?, Frischholz-Spalier selbstgemacht!, Geranium - blaue Stunde, Geranie "Mosaic Red"



15 Kommentare bisher

Kommentieren
Heike, 28. April 2008, 08:26

Die hab ich auch. Die hab ich auch. Natürlich auch von Risse. Weiß nur noch nicht so recht wohin damit. Mal gucken wie sie am Ende des Sommers bei uns beiden aussieht.

LG
Heike

steffen und christa, 28. April 2008, 18:37

Hallo, Gärtnerin, Schizanthus findet man unter dem Namen “Bauernorchidee” im Fachhandel (über den ist sie bestellbar), in dem es Quedlinburger Saatgut gibt (ist dort unter Zimmerpflanzen zu finden – neben anderen interessanten Dingen wie Topfbaumwolle, Kaffestrauch, Papyruspflanze, Strelitzia, Eierbaum usw.).
Wenn es bei Dir in der Nähe einen toom-Gartenmarkt gibt, lohnt sich sicher eine Nachfrage.

Viel Spaß beim Finden

Gärtnerin, 29. April 2008, 13:00

Ja schauen wir mal, Heike, wie sie sich so hält! ;-)

Danke “Steffen und Christa”, aber ich habe, wie oben beschreiben, eine Bauernorchidee, und brauche vorerst keine Samen.

Regina, 23. Mai 2008, 18:21

Hallo, ich habe mehrere “Bauernorchideen” ins freie gepflanzt. Nachdem die Pflanzen einen mehrtägigen kräftigen Regen abbekommen haben sind sie ganz gelblich und wie welk geworden. Wer weiß einen Rat?
mfg Regina

Gärtnerin, 25. Mai 2008, 13:14

Mal den Beitrag oben lesen, Regina. Wasser von oben ist nicht gut. Also m.E. dann ganz schlecht, sie ungeschützt ins Beet zu pflanzen.

Bernadette, 02. Juni 2008, 00:47

Meine Bauernorchidee steht auf dem Balkon,wo es nicht hinregnen kann. Trotzdem hat sie welke, gelbe Blätter bekommen.Was kann ich tun?

Gärtnerin, 03. Juni 2008, 13:03

Wenns einzelne unten oder auch viele sind, stand sie vielleicht kurzfristig etwas zu trocken?!

Bernadette Butz, 04. Juni 2008, 17:06

Eigentlich hat sie schön feucht, aber auch keine Staunässe. Inzwischen ist sie schon fast hinüber.
Ich habe ihr jetzt die welken Blätter abgeschnitten – gibt ein ziemlich trauriges Bild.
Schädlinge habe ich auch keine gesehen, aber ich werde es trotzdem mal mit anderer Erde versuchen, diese war aus dem Garten. Ich schreibe dann, was aus ihr geworden ist.
Gruß Bernadette

Gärtnerin, 04. Juni 2008, 22:39

Oh. Tut mir leid. Hast Du sie denn gelegentlich gedüngt? Nicht dass sie das wegen Verhungerns macht?

Bärbel, 31. Mai 2009, 19:58

Ich habe meine Bauernorchidee auch ins Freie gepflanzt. 2 sehen trotz Rege noch “so lala” aus, eine ganz gut. Auch bei meinen Eltern stehen sie im Freien und da sehen sie noch top aus, trotz Regen. Mein Gärtner sagte mir,die würden bis 45 cm hoch, das glaube ich bei meinen allerdings nicht.
Bärbel

Irmgard Assion, 11. Juni 2010, 16:52

Oh weh, ich habe mir auf Anraten der Blumenverkäuferin heute 3 Rote Bauernorchideen für den Balkonkasten gekauft. Da bin ich ja mal gespann. Ich dachte mir scho, mit den zarten, grünen Blättern ist das nichts für den Balkonkasten.Und einen grünen Daumen habe ich auch nicht! Aber Dünger! Gruß an alle Gärtnerinnen

Betula, 02. Februar 2011, 10:07

Meine Nachbarin hatte letzten Sommer am Fenster eine Bauernorchidee. Sie blühte den ganzen Sommer sehr fleißig und sah immer gut aus. Allerdings stand sie auf der Ostseite des Hauses (die Wetterseite ist Westen) und hat wegen dem großen Dachüberstand keinen Regen abbekommen. Mir hat der leuchtende Farbtupfer gut gefallen.

nita, 11. Mai 2011, 12:37

hallo zusammen, habe seit 2 wochen mehrere Bauern
orchideen gekauft und in bottiche gepflanzt, die , die ich vors haus gestellt habe, hat nur morgensonne, und dort regnete es nicht hin, (kleines dach über der Haustüre) diese sieht wunderbar aus, die anderen habe ich auf der Terasse, sonnenseite, und auch regen, sieht also nicht so toll aus.
habe sie jetzt untess dach gestellt und in den halbschatten, mal sehen wie sie sich entwickelt.
grüßle
nita

Renate Smolik, 07. Mai 2013, 19:42

Danke für die vielen Informationen. Habe heute Bauernorchidee unter der Bezeichnung “Wildorchidee” gekauft. Abverkaufsware ist gut für meinen grünen Daumen.

Gaby, 27. Mai 2013, 12:40

also ich habe zwei Bauernorchideen, die stehen beide auf dem Balkon, ich warte wie immer erstmal ab.Sollte irgendwas welk werden, werde ich sie genauso kürzen wie alle anderen Pflanzen bei mir auch. Meist kommen sie alle umso schöner wieder. Also nur Mut..

Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht angezeigt.

zur Gartenblog-Startseite