Gärtnerin · 05. Juni 2008, 14:40

Dornenlose Brombeeren (schneiden)

Mom hat seit letztem Jahr eine dornenlose Brombeere im Garten. Schon letztes Jahr machte die Brombeere durch meterlange, enorme Wuchsleistung ihres neuen Fruchttriebs für dieses Jahr auf sich aufmerksam (Im Prinzip verhält sich das mit Brombeerruten wie mit Himbeerenruten im Garten). Im Beet nicht so einfach, 2-3 Meter-Äste aufrecht zu halten. Pfiffige Lösung, finde ich: Die Brombeere wächst nun an einem Rankspalier an der Wand (die Kletterrose dort hatte irgendwann aufgegeben) und steht dadurch sehr gut da:

brombeere

Lecker Brombeeren wirds in Hülle und Fülle geben:

dornenlose brombeere

dornenlose brombeeren

Brombeere schneiden

Brombeeren schneidet man nach der Blüte, die Äste, die gefruchtet hatten, komplett bis unten ab.

So siehts aus, wenn Brombeeren blühen
Brombeer-Rezepte
Erdbeeren
Taybeere
andere Obstbäume und Obst-Sträucher

eingewurzelt unter: Obst im Garten

Alle anzeigen mit Stichwort:

Vor einem Jahr
Gefühltes Blumenloch, etwas nördlicher, Welche Pflanze?, Geranien "Pak Pink Sybil", Heilziest-Blüte, Siggy-Fee-Winde auf dem Vormarsch, Veronica spicata - Ähriger Ehrenpreis, Streptocarpus mag keinen Regen, Was sonst noch Anfang Juni blüht ...



16 Kommentare bisher

Kommentieren
Reinhard, 05. Juni 2008, 15:25

Moin, moin, Gärtnerin, da beneide ich Dich drum.
Vor etlichen Jahren hat man mir mal eine DORNENLOSE BROMBEERE geschenkt, die hatte dann doch Dornen, aber keine Brombeeren. Hab niemals auch nur die kleinste Beere naschen können.
Also war dieses Jahr ENDE – Mülleimer. Finito.
In unserer Nähe bei den Baumschulfeldern gibt es
Brombeerhecken, da hole ich mir im Spätsommer meinen Bedarf für den Marmeladenmix- schwarze Johannisbeere-Stachelbeeren-etwas Rhabarberabarberabarber und wie gesagt je nach Pflückerfolg wilde Brombeeren. Lederkleidung !!
Wünsche gute Ernte.
Reinhard

Gärtnerin, 05. Juni 2008, 16:04

Vorsicht beim Brombeeren-Pflücken in der Natur, Reinhard. Nicht dass Du Dir nen Fuchsbandwurm einfängst! Meide besser Früchte in Bodennähe.

Danke, ich werde berichten. ;-)

Reinhard, 05. Juni 2008, 16:54

Hallo Gärtnerin, danke für die Warnung wg.Fuchsbandwurm. Aber da mir das Bücken nicht mehr so leicht fällt, pflücke ich eh nur oben, unten holen sich die Kinder die Früchte ( und vielleicht den Fuchsbandwurm )
Rote Johannisbeeren zeigen verschämt erste leichte Rotebäckchen. Wir hatten ja extrem viel Sonne, Tage mit durchgängig Sonne keine Seltenheit. Kann mich kaum erinnern, hier in HH so einen Mai erlebt zu haben,bin immerhin seit 1955 hier und habe überlebt !!
Tschüss zu dem Thema.
Habe ein Unkraut stehen lassen. jetzt ist es eine ca 50cm hohe Pflanze hat blassviolettblaue Blütenschlanke spitze Blätter – versuche Bild zu senden.
hätte gern gewusst wie das Gewächs heißt.
Tschüss Reinhard

Mike, 05. Juni 2008, 16:09

Wir haben auch eine dornenlose Brombeere auf dem Balkon, die trotz brutalen Rückschnitts regelrecht wuchert.
Nachteil bei den dornenlosen Varianten: Der Geschmack ist meist nicht so intensiv wie bei den stacheligen.
Zum Glück liegt einen Steinwurf entfernt altes Bahngelände brach, auf dem Brombeersträucher im Herbst nur auf mich warten…

Marion, 18. Juni 2008, 10:02

Hallo Reinhard,

ich wohne auch seit nun fast 1,5 Jahren in Hamburg und würde mich sehr interessieren, wo die Baumschule ist, bei der man Brombeeren selbst pflücken darf!
Oder meinst Du wilde Brombeeren bei den Feldern?

Meine tragen dieses Jahr leider auch nicht…wieso auch immer.
Meine liebste „Brombeermarmelade“ ist ein Gelee aus Brombeer und Apfel.

LG
Marion

Gärtnerin, 18. Juni 2008, 10:52

Hallo Marion, Reinhard wird evtl. so bald nicht antworten. Ist gerade wegen Meniskusoperation vorübergehend außer Betrieb. ;-)

Bardo, 28. Juli 2008, 14:50

Hallo Gärtnerin,
habe einen Garten geerbt mit einer sehr voll hängenden dornlosen Brombeerhecke. Habe schon welche geerntet-schmecken sehr süss.
Meine Frage: wie, wo und wann wird die Hecke zurück
geschnitten. wäre sehr dankbar für einen Tip.

Gärtnerin, 28. Juli 2008, 16:25

Hallo Bardo, der Rückschnitt und die Pflege bei den Brombeeren ist ziemlich genau so wie bei Himbeersträuchern. Gute Ernte! ;-)

Günni aus Halle, 09. August 2008, 17:26

Ich habe seit einem Jahr eine Brombeere „Navaho“.
Diese hatte jetzt einen guten Fruchtbehang,aber gleichzeitig neuen Austrieb ,schon über 2 Meter hoch,sowie Seitenaustriebe von ca. 1,5m.
Wer kann mir helfen,wieich diese Brombeere richtig verschneide??
Danke Günni

klaus aus erdmannhausen, 12. August 2008, 11:33

habe ebenfalls brombeere navaho.viele früchte.
ebenfalls einen austrieb von über 2,5 m.
was muß ich im herbst tun?ich will der pflanze ja nicht schaden.
dank im voraus
grüße von klaus

Gärtnerin, 12. August 2008, 13:01

Hallo Ihr Lieben, die Wuchsleistung bei den jungen Trieben ist so gigantisch. Kein Grund, zur Schere zu greifen. Schneiden nach dem Fruchten. Alte Triebe unten ab, neue Triebe wachsen lassen, wie bei den Himbeeren. ;-)

Walter Goldmann, 09. Juli 2010, 12:36

Hallo liebe Gärtnerin,
ich habe dornenlose Brombeeren im Garten und die machen mir seit letztem Jahr Sorgen:
Im Frühjahr blühen die Vorjahrestriebe üppich und auch die Früchte beginnen noch zu wachsen, aber dann ist´s vorbei! :(
Die neuen Triebe wachsen voll und kräftig, aber die tragenden verkümmern als ob ihnen jemand das Wasser abdreht. Der ganze Zweig vertrocknet einfach und ich kann weder einen Pilz noch irgendwelche Tiere finden. Der Versuch, mit täglichem Wässern, gegen zusteuern bringt nix.
Hast Du ne Idee?
LG Walter

Gärtnerin, 15. Juli 2010, 12:23

Leider nein, Walter. :-(

antonia, 30. Juli 2010, 10:06

Habe meine Brombeeren die schon ca.25 Jahre alt waren (von meiner Vormieterrin gepflanzt und nie gepflegt)endlich alle abgeschnitten.Die Wurzeln sind aber so tief und weitläufig ,das ich sie nicht entfernen konnte.
weiß jemand wie man den immer neu austreibenden Trieben Herr werden kann?Habe gehört wenn man sie immer abschneidet die Wurzeln eingehen.Wenn jemand das bestätigen kann,wie lange dauert es dann.

Gärtnerin, 30. Juli 2010, 11:11

Darauf würde ich nicht warten, Antonia, denn Brombeeren sind hartnäckig. Ausgraben ist m.E. die einzig Wahre.

Klaus, 30. Juli 2010, 11:27

Hallo Walter !
Gelegentlich habe ich an meinen Japanischen
Weinbeeren das gleiche Problem wie du.
Der Verursacher ist kein Pilz o.ä., sondern
die Sonne.
Brombeeren und auch die J.W. haben gern einen
beschatteten Fuss, sonst reisst die Rinde durch
die unterschiedlichen Temperaturen auf und der
Saftfluss ist unterbrochen.
Versuch es doch einfach mal mit Weissanstrich bis
auf eine Höhe von etwa 20 cm oder stark anhäufeln.
Der Weissanstrich ist völlig ungiftig und auch
sehr ergiebig. Am besten spritzen.
Viel Erfolg !

Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht angezeigt.

zur Gartenblog-Startseite