Gärtnerin · 14. September 2008, 12:21

Flieder-Blattflecken

Dammich, irgendjemand hat mir vor einiger Zeit mal Bilder von einer Flieder (Syringa vulgaris)-Krankheit geschickt. Hässliche braun-schwarze Blattflecken, am Blattrand beginnend. Leider ist das bei mir untergegangen. Ich dachte, ich hätt´s gebloggt. So langsam kann ich auch nicht mehr wirklich von einem vollständigen Überblick über die Beiträge sprechen. Sorry. :-(

Da ein „verwandter“ Flieder an allen Blättern die gleichen Symptome zeigte und ich gestern bei Sus auch so einen mit absterbenden Blättern gesehen habe, tuts mir besonders leid, dass ich die Fotos nicht mehr finde, und das ganz offensichtlich damals nicht geschrieben hatte. Sus, könnt man da von Dir noch mal ein Foto haben, bitte? Denn es interessiert mich doch sehr, was das für eine Krankheit ist …

Update: Fotos von Sus´ krankem Flieder + Zusatzinfo:

„Übrigens wurden merkwürdigerweise die Blätter an der Pflanze von oben
nach unten krank.“

Vielen Dank!

Flieder_Krank

Flieder_Krank

Flieder_Krank3

eingewurzelt unter: Schadbilder

Alle anzeigen mit Stichwort:



11 Kommentare bisher

Kommentieren
Keisha, 12. September 2008, 13:09

Ich glaube, das war ich… irgendwann im Sommer letzten Jahres. Die Bilder hab ich aber auch nimmer :-/ Genauso, wie den Flieder. Den hab ich auch entsorgt inzwischen….

Stefan, 13. September 2008, 11:13

Vielleicht ist es „Fliederbrand“?

http://www.stihl.de/global/knowhow/lexika/gehoelzschaedenlexikon/img/Fliederbrand.jpg

Gärtnerin, 14. September 2008, 12:27

Oh sorry, Keisha, auch für den Flieder. Ich kanns auch nicht mehr finden in den Alt-Mails. :-(

Keisha, 14. September 2008, 13:17

Mein Flieder sah ähnlich aus, wurde aber nicht „systematisch“ krank, sondern kreuz und quer kamen immer mahr kranke Blätter dazu. Die wurden dann spätestens im Juli auch abgeworfen, und danach sah der Flieder sehr kahl aus.
Mehrere Male zurück schneiden, umtopfen in „saubere“ Erde etc brachten nix.
Ich hatte mir die vielen Flieder in der näheren Umgebung mal genauer angeschaut und die wirkten alle sehr gesund. Daher hab ich ihn dann vernichtet, bevor sich da irgendwas ausbreitet.
Das war ein Flieder aus dem Discounter, gekauft in so einer vierkant Pappschachtel, wie unsere „roten“ Passis neulich, für 1,79. Tut ja dann nicht soooooo weh, aber blöde fand ich es schon.

Sus, 14. September 2008, 16:21

Tja, mir würde es leid tun, denn diesen Flieder hatte ich knapp zwölf Jahre im Blumentopf auf dem Balkon, bevor er vor zwei Jahren in den Garten durfte. Dieses Jahr hat er zum ersten Mal diese Symptome. Die Zweige mit den Knospen sehen gesund aus.
Ich werde ihn auf jeden Fall bis nächstes Jahr behalten, aber über eine Lösung wäre ich schon sehr froh!

Liebe Grüße, Sus

Gartenmaus, 17. Februar 2009, 17:43

Hallo,

wir haben 2006 einen blauen Fliederstrauch gepflanzt. Der ist mittlerweile ca. 160 cm hoch und besitzt 6-8 Einzelstämmchen. Er bekommt jedes Jahr schöne neue Blätter und wächst auch weiter in die Höhe. Aber warum blüht er nicht?

Muss ich auf 1 – 2 Einzelstämmchen reduzieren, wie mir ein Nachbar geraten hat?

Gärtnerin, 18. Februar 2009, 11:49

Hm… Das kann nach meinem Kenntnisstand verschiedene Ursachen haben. Junger Flieder blüht manchmal erst nach einigen Jahren. Flieder-Wildlinge, also nicht veredelte Pflanzen/ Seitenableger von anderen Fliedern sollen im Gegensatz zu veredelten Fliedern ewig lang brauchen, bis sie blühen. Flieder blüht auch nicht, wenn ihm die Knospen (werden im Vorjahr gebildet) abgeschnitten wurden. Mehr weiß ich nicht, aber das mit dem Reduzieren würde ich nicht machen.

Gartenmaus, 22. Februar 2009, 11:13

Ich hatte im Herbst 2007 die oberen Triebe nur zum Test an zwei, drei Ästchen geschnitten, die anderen Knospen habe ich gelassen [es gab ja eigentlich auch keine :-)]. Aber auch die abgeschnittenen Äste haben 2008 keine Blüten gebracht.
Nun ist die Pflanze dieses Jahr schon drei Jahre alt! Ich frage mich, warum in anderen Gärten zum Teil kleinere, mickrigere Flieder stehen, die aber trotzdem schon Blüten tragen.

Muss ich vielleicht mit speziellem Dünger behandeln?

Gärtnerin, 22. Februar 2009, 16:09

Weil die veredelt waren, und Deiner nicht, tippe ich mal.

alex, 25. August 2010, 16:35

hallo, ich habe einen unveredelten flieder im garten stehen der jedes jahr im august braune vertrocknete flecken auf den blättern bekommt. komischerweise wächst er sehr schnell( zwischen 40 und 1m pro jahr!) und blüht seit zwei jahren auch ordentlich trotz dieser flecken. was könnte das sein?

Sus, 25. August 2010, 16:50

@Alex: Leider immer noch keine Ahnung, was das sein könnte, aber es kommt bei mir momentan auch schon wieder. Das einzig Gute: der Flieder treibt trotz der Flecken an den Blättern jedes Jahr wieder gesund aus. Außer dem Entfernen von kranken Blättern habe ich bisher nichts unternommen.

Liebe Grüße, Sus

Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht angezeigt.

zur Gartenblog-Startseite