Gärtnerin · 31. März 2008, 11:36

Geranien zurückschneiden im Frühjahr

Gestern war der erste Schwall Geranien (Pelargonium) zum Auswintern auf die Terrasse gewandert. Höchste Zeit, denn an den Geranien hatten sich grüne Blattläuse breitgemacht, lange dürre Geiltriebe sind schon im lichtmangelnden Keller gewachsen und insgesamt wars einfach Zeit, wie man sieht.

geranien umtopfen zurückschneiden

Alte Blätter entfernen

Die alten, abgestorbenen Blätter und Blütenstiele an den Geranien kann man natürlich restlos entfernen. So sieht man auch besser auf das, was von den Geranien nach dem Winter wirklich übriggeblieben ist.

Triebe und Vergeiltes einkürzen

Ältere Geranientriebe schneide ich im Frühjahr um die Hälfte bis 2/3 zurücke, und zwar möglichst oberhalb eines bereits kräftig treibenden Blattknotens.

Es lohnt sich nicht, dürre, schwache Geiltriebe bei Geranien wie auf dem Bild …

geranien geiltriebe

zu erhalten. Dabei kommt nix Gescheites raus, höchstens schwächliche Geranien. Ganz schwache Triebe entferne ich komplett. Ansonsten schneide ich die vergeilten Triebe ca. bis auf 1 oder max. 2 Blattknoten runter, damit sie sich kräftigen können und dann vernünftige Triebe daraus wachsen.

Tote Triebe entfernen

Beim Zurückschneiden ist etwas Vorsicht angebracht. Ältere Geranientriebe sind halb-verholzt und sehen manchmal ziemlich tot aus, sind es aber nicht. Manche Triebe sind aber wirklich abgestorben. Am besten kann man sie durch eine Druckprobe unterscheiden. Lebendige Triebe bleiben auf Fingerdruck hin prall-stabil, abgestorbene Triebe fühlen sich morsch oder matschig an und geben nach. Schneidet man sie heraus, blickt man an der Schnittstelle entweder auf dürres Pflanzengewebe oder rotes Pflanzenmark.

Wurzelballen verkleinern, umtopfen

Damit die Geranien wieder zusammen mit frischer Blumenerde in die alten Gefäße zurück können, entferne ich beim Abmachen der alten Erde relativ viel altes Wurzelwerk (so unten 1/3 und an den Seiten einiges). Anleitung Umtopfen

Geranien nach dem Rückschnitt

So werden denn nach dem Schneiden und dem Entfernen der abgestorbenen Blätter wieder „ordentliche“ Pflanzen daraus, die – in frische Blumenerde mit Balkonpflanzen-Langzeitdünger gemischt – einen guten Start in die neue Kübelpflanzen-Saison haben:

geranien zurückschneiden

Geranien erdelos überwintern – Erfolg!

Übrigens: Letzten Winter habe ich erstmals einen Versuch gemacht, eine Geranie ohne Erde zu überwintern. Eher aus Verlegenheit als geplant. Ein großer alter Geranienstock wollte mit Topf nicht mehr ins Winterquartier passen und es war schon kalt draußen. Kurzerhand aus dem Topf geholt und einfach so wurzelnackt hingelegt. Über Winter habe ich gelegentlich beim Gießen mal etwas Wasser über den Wurzelbereich gegossen. Ergebnis: Geranie hat prima überlebt und sah vor dem Rückschnitt so aus:

geranien erdelos überwintern gelungen

Sie ist oben auf dem Nachher-Bild links im Vordergrund zu sehen.

mehr Geranien auf dem Gartenblog

Geranien Pelargonien (alle Beiträge)

Wann Geranien nach draußen stellen?
Geranien-Stecklinge, vermehren
Geranien überwintern
Geranien-Samen
Stehende und Hänge-Geranien unterscheiden
Geranien – rote Blattränder

Meine Lieblings-Geranien:

alle Geranien-Sorten
Geranien Pelargonium zonale „Mosaic Red“ und „Mosaic Purple“
gefüllte Geranien „Appleblossom“
gefüllte Röschen-Geranien (zonale) rot unbekannte SorteRosenblütige Geranie Foto 2
Geranien-Bilder für Vorfreude
mehr Geranien-Sorten

eingewurzelt unter: Kübelpflanzen Balkonblumen

Alle anzeigen mit Stichwort:



34 Kommentare bisher

Kommentieren
Keisha, 31. März 2008, 12:34

Bei meiner Mum blüht eine einzelne Geranie seit 5 Jahren im Hausflur am Nordfenster durch. Ich muß jedes Mal schmunzeln, wenn ich dran vorbei laufe. Sie steht da zwischen ner alten Hoya und ner Clivie rum und blüht und blüht und blüht.
Wenn ich meiner Mum was von Geranien im Keller überwintern erzählen täte, die täte mir nen Vogel zeigen. *g*

Dennis, 31. März 2008, 12:58

Danke für diese Tipps. Jetzt bräuchte ich nur noch Geranien und ich könnte sie zurückschneiden. ;)

@Keisha: besser, als wenn die Pflanze nie blühen würde

Ana, 14. April 2008, 12:02

Hallo! Schön, dass ich diese Seite gefunden habe. Tolle Tipps und so umfangreich! Bin erst seit etwa einem Jahre „Gärtnerin“ und habe meine Geranien in der Erde, zurückgeschnitten, überwintern lassen (lebe in Portugal) und jetzt blühen einige schon recht schön. Herzliche Grüsse, Ana

Gärtnerin, 14. April 2008, 12:05

Hallo Ana und danke sehr! :-)
Liebe Grüße nach Portugal, Du Beneidenswerte! Bis ich bei diesen Temperaturen hier auf Geranienblüten gucken kann, wird noch viel Zeit ins Land gehen…

Barbara, 17. April 2008, 10:18

Hallo !
Meine Frage an Euch. Wann stellt Ihr die Geranien ins Freie. Habe im Zimmer keien Platz mehr.

Gärtnerin, 18. April 2008, 19:11

Wenns nicht friert stundenweise, ganz erst nach den Eisheiligen.

Erna Bose, 11. März 2009, 10:27

Hallo
versuche Balkon/Terassengaertnerin zu werden. Freue mich auf Ihre Tipps, die ich dringend gebrauchen werde.
Gruss Erna Bose aus Kalkutta

Gärtnerin, 11. März 2009, 11:54

Danke, Erna, und viel Erfolg. Ist alles gar nicht so schwer. ;-)

madeleine, 09. Mai 2009, 20:47

Das mit dem Überwitern ohne Erde habe ich diesmal auch gemacht. Natürlich ab und zu die Wurzeln einsprühen.

Jutta, 01. Juli 2009, 21:13

Bei mir werden die Geranien, ende Oktober, aus der Erde oder aus dem Topf gezogen, die Erde kräftig abgeschüttelt und dann 3-4 Pflanzen zusammen in eine Plastiktüte (Aldi etc.) gesteckt. So wandern sie bis zum 15. Januar in den Keller ohne zu gießen.

Im Januar schneide ich alles bis auf 10cm zurück, auch den Wurzelballen. Sie werden in frischer Erde eingetopft und mäßig gegossen. Sie stehen nur 1Woche auf der Fensterbank und treiben aus.
Meine älteste Geranie stammt aus Österreich (natürlich gemopst).
Sie ist mein ganzer stolz, und hat schon einige kräftige Ableger, die aussehen, als währen sie die „Mutterpflanze“.

Jutta, 01. Juli 2009, 21:23

Habe noch vergessen, diese einfache Arbeit meine Geranien zu überwintern, mach ich seit über
10Jahren und hat immer geklappt.

Eva-Maria, 22. November 2009, 13:03

Hallo Jutta, ich überwintere meine Geranien (wenige) im Schlafzimmer (kühlste Raum),der eller (Plattenbau – Fernheizung) ist zu warm. Welche Temperaturen sind denn in deinem Keller. Würde auch gern die Pflanzen so überwintern!! Danke und viele Grüße von Eva

Jutta, 22. November 2009, 15:35

Hallo Eva,
bei uns im Keller sind etwa 10-15 Grad.
Meine Tüten mit den Geranien stehen in einer dunklen
Ecke und werden erst in der ersten Januarwoche wieder beachtet. Sollte der Keller doch etwas wärmer werden, wird das Fenster mal kurz geöffnet.
Im Januar kommen sie wie oben beschrieben, wieder
ans Licht. Es ist also ganz einfach.
Ich wünsche Dir viel Erfolg.
Liebe Grüße von Jutta

birnbaumer josef, 08. März 2010, 15:23

muss man die geranien (stehende) wirklich jedes jahr umtopfen – und was ist wohl der beste dünger für geranien ?????

Waldi, 18. März 2010, 17:09

Hallo birnbaumer josef,

wir haben unsere Geranien schon seit Jahren im Keller überwintert und wir topfen diese nicht um. Was wir machen, abgestorbene Blätter usw. werden entfernt und bevor wir die Geranien dann ins freie stellen, frische Pflanzenerde drauf auf die zusammen geschnorrte Erde, etwas angießen und düngen, das war’s. Spätestens Ende Mai sind die Geranien so richtig prall im Wuchs, wunderbar ! Was ganz wichtig ist, Regenwasser sammeln und wenn es geht nur damit gießen. Viel Sonne und Regenwasser bewirkt ein Super Ergebnis !

Gruß an die Geranien Liebhaber, Waldi

Annette, 28. April 2010, 21:15

Ich liebe Geranien, nur habe ich dummerweise meine überwinterten Pflanzen erst gestern(27.04.10) aus dem Keller geholt und umgetopft. Ich hoffe wenn ich sie nun jeden Tag in die Sonne stelle das sie anfangen zu treiben. Tipps sind jederzeit willkommen. Danke!

blumenfee-salzburg, 03. Juni 2010, 19:47

Hallo aus salzburg“ Überwintern von geranien,ich gebe sie ende setember aus dem balkonkästen setze alle neu um in wasserspeicherkästen schneide sie zurück auf die hälfte geb sie in an die fenster in wohnzimmer und schlafzimmer …..Traumhafte blumen blühen das ganze jahr….Ab mai werden sie wieder am balkon gegebn….LG vroni aus salzburg

Birgit Rittermann, 04. Juni 2010, 19:55

Hallo aus Neuenstadt a.K.,hab da mal ’ne Frage zu meinen Edelgeranien. Als ich die Geranien gekauft habe ( in verschiedenen Farben ) sahen sie alle wunderschön aus und sind gut gewachsen. Die weißen waren besonders schön. Ich mache regelmäßig die verblühten Blüten ab und dünger auch meine Pflanzen. Bisher war alles OK, aber als ich für eine Woche im Urlaub war, waren die weißen gar nicht mehr schön. Sie sind wie überreifer Salat in die Höhe geschossen und die Knospen waren zum Teil total braun . Beim saubermachen der Schalen habe ich bei den weißen Geranien überall Wallnüsse gefunden. Die anderen Schalen waren ohne Nüsse und sehen immer noch sehr gut aus. Haben Wallnüsse irgend was an sich, das sich mit den Geranien nicht verträgt??? Weiß nicht, wie die Nüsse da reingekommen sind.
Würde mich über eine Antwort freuen.

Lg Birgit

Gärtnerin, 05. Juni 2010, 08:04

Die Nüsse werden i.d.R. von Eichhörnchen in Töpfen vergraben. Ob sie dabei das Wurzelwerk beschädigt haben? Keine Idee, keine Erklärung.

Renate, 18. Oktober 2010, 20:01

Hallo, das mit dem Überwintern in der Plastetüte höre ich zum ersten Mal.Ich werde das mit meinen 1-jährigen Pflanzen auch mal so machen. Die schon älteren und größeren lasse ich immer in ihren Kübeln im Keller stehen, gieße aber nur selten, ich schneid sie auf ein Drittel zurück, auch wenn sie jetzt noch schön blühen.

Michael, 18. Januar 2011, 18:00

Hallo zusammen,
ich habe von meinen Geranien im Herbst Stecklinge gemacht, da mir die Kellerüberwinterung unbekannt war. Die Stehenden Jungpflanzen sind schon recht kräftig. Die Hänger haben aber leider nur einen etwa 20 cm langen Trieb. Was muß ich tun, damit diese auch schön buschig werden?
Gruß Michael

Steinhäuser-Dolgun, 08. April 2012, 15:19

Hallo zusammen,
ich habe dieses Jahr das erste Mal Geranien in Töpfen überwintert. Sie sehen wirklich schlimm aus. Lange geile Triebe, weil ich sie im Wohnzimmer hatte. Manche blühen sogar schon wieder, aber das Gesamtbild ist erschreckend. Wann dürfen die Pflanzen endlich raus? Soll ich sie dann zurückschneiden, obwohl sie schon wieder blühen, das tut mir irgendwie leid. Liebe Gärtnergrüße Traudel

Sandra Dedic, 09. April 2012, 08:41

Hallo Traudl. :-)
Die langen Triebe kommen daher, weil die Geranie etwas zu warm stand;
Nach den Eisheiligen, 16.Mai, dürfen meine Pflanzen raus;
zurückschneiden solltest du sie schon, weil sie dann auch besser austreibt, und ich denke, daß du die Geranie wieder in Form bringst. :-)
Hast schon oben die Bilder angeschaut? Mach’s genau so wie beschrieben, dann wirst du eine Freude an deinen Geranien haben. :-)
Lg, Sandra.

Christine Mayer, 05. Mai 2012, 12:32

Hallo,hab zum ersten Mal meine Geranien überwintert und zwar wurzelnackt in Zeitung eingewickelt.Vorher gut zurückgeschnitten.Hab sie vor 3 Wochen wieder eingepflanzt,doch ich glaube,sie sind tot.Was hab ich falsch gemacht??

Traudel Steinhäuser Dolgun, 01. Juni 2013, 19:43

Hallo,
vielen Dank für die Tipps,
jetzt habe ich die Geranien zurückgeschnitten und in den Garten gepflanzt, die sehen aber jetzt schlimm aus. Nur noch 3 mickrige Triebe übrig. Hoffentlich werden die wieder.

Liebe Grüße
Traudel

lydia witzurke, 25. November 2013, 17:15

ich habe bei meiner freundin die geranien um die hälfte gekürzt.sie war geschockt u.hat jetzt angst das sie nie wieder so lang werden u.so toll blühen.ich war der meinung wenn man geranien schneidet blühen sie um so schöner.bei ihr überwintern die pflanzen im wintergarten.was sagt ihr dazu?

cornelia, 29. April 2015, 14:36

Hallo, ich hab eine Frage. Ich habe zum ersten mal Geranien überwintert. Ich hab sie im Herbst eingekürzt und in der Erde in einem hellen kühlen Raum gestellt. Den Winter über wurden sie ab und zu gegossen. Die Blätter sind weiter gewachsen aber es zeigen sich keine Blütenansätze. Was kann ich tun?

Gärtnerin, 30. April 2015, 08:45

Warten. Ist noch etwas früh für Blüten. :-)
Ggf. langes, schlappes Zeug jetzt noch zurückschneiden, damit die Geranien kräftig wachsen.

cornelia, 01. Mai 2015, 18:31

Hallo Gärtnerin, vielen Dank für die Antwort und deinen Tipp.
Vielleicht bin ich ja wirklich etwas ungeduldig, aber man bekommt doch schon überall Geranien in voller Blüte zu kaufen. Müssten dann bei den selbst überwinterten nicht wenigstens ein paar Knospen zu sehen sein?
Naja, ich warte halt mal ab… falls keine Blüten kommen dann muß ich mich halt mit einer Grünpflanze zufrieden geben:-)Gruß Cornelia

Gärtnerin, 04. Mai 2015, 08:30

Nein, weil die wurden nicht im Gewächshaus mit Wärme und Licht verwöhnt, um sie verkaufsfertig zu kriegen. Blüten kommen dann schon, auch bei überwinterten Geranien!

cornelia, 04. Mai 2015, 17:03

Na gut, dann warte ich einfach mal ab was passiert.
Nochmal vielen Dank für die Antworten.
Gruß Cornelia!

cornelia, 14. Mai 2015, 21:02

Hab heute ein paar Knospen an meinen Geranien entdeckt.
Das warten lohnt sich anscheinend doch.
Pflanzen sind zwar nicht so kräftig wie die neu gekauften, aber immerhin… ich hab sie durch den Winter gebracht und sie blühen sicher in einigen Tagen.
Bin richtig stolz :-)

Gerlinde Oberwalder, 31. Juli 2015, 18:13

Ich hab auch ein paar mal die Geranien Überwintert und sind sehr schön geworden und sehr viele Blüten dran ich hab Sie in Blumenkisten drinnen gelassen und hab Sie nur mässig gegossen und im Frühjahr hab sie bis zu die Triebe zurück geschnitten es kam sehr dick mit grünes und sehr viele Blüten.
lg Gerlinde

Grünewälder, 11. Mai 2016, 08:52

Sehr informativ und auch nett geschrieben. Viele Beobachtungen sehe ich bestätigt, aber auch viel neues.

Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht angezeigt.

zur Gartenblog-Startseite