Gärtnerin · 15. September 2008, 11:11

Schlingknöterich – dumm gelaufen!

Hachje, also,… Meine selbst gezogenen Sommerblüher-Kletterpflanzen wuchsen dieses Jahr wieder an meiner alten verstorbenen Salix integra. Ich hatte mich entschlossen, sie nicht auszumachen, sondern so lang wie möglich als Klettergerüst zu nutzen. Schwarzäugige Susanne in weiß und Trichterwinde habe ich da im Frühling hingepflanzt. Bildtechnisch kann man sich in der Ecke nur schwer nähern, weil zugebaut,

Nun begab es sich, dass im Laufe der Gartensaison ein fremdes Gewächs durch die Hecke wuchs und am Baum anlandete: Nachbars Schlingknöterich (Fallopia baldschuanica), ich glaube, keiner mag ihn, außer Sus *fg*, schob seine wuchernden, in kürzester Zeit meterlangen Triebe vor und griff nach dem Blütenbaum. Vorgestern, die Blüten des Tages waren schon durch…

schlingknöterich fallopia

schlingknöterich fallopia 3

schlingknöterich fallopia 2

Ich dachte also, ich sollte ihn mal bissi eindämmen, damit er nicht alles erdrückt. Hab dann mal an zwei langen Trieben Schlingknöterich-Trieben kräftig gezogen, und dabei wohl so ziemlich alles abgerissen, was da sonst wachsen sollte. Jetzt stirbt alles ab. Dumm gelaufen. :-(

rankgerüst sommerblüher

Kann nur froh sein, dass mir die Idee nicht früher gekommen ist, denn jetzt geht die Blütezeit ja eh langsam zu Ende, so dass es nicht mehr so schlimm ist. Jetzt wird die Samenernte schneller gehen, weil die schneller trocknen. Ärgerlich, aber egal. Wenn der nächstes Jahr kommt, werde ich ihn gleich vom Baum fernhalten und des Gartens verweisen.

andere Kletterpflanzen
verwandt: Wasserpfeffer

eingewurzelt unter: Ärgernis

Alle anzeigen mit Stichwort:



3 Kommentare bisher

Kommentieren
Sus, 15. September 2008, 11:31

Siehste, hätt’s’n mal gelassen … der kann nämlich auch hübsch blühen. :-)

Gärtnerin, 15. September 2008, 12:01

Ja, schon, aber dass er mir die mühsam gezogenen Sommerschlinger erblüht, kommt ja gar nicht in die Tüte! Autobahn-Lärmschutzwand-Unkraut, das! ;-)

Corinna, 12. Juni 2015, 13:26

Ich kann mich dem nur anschließen! Nur weg aus dem normalen Garten mit dem Schlingknöterich! Unser Nachbar hat vor ca. 10 Jahren so ein Ding an unsere Garage auf die Grenze gesetzt und dachte, die wächst die Wand hoch, nein sie wuchs unter der Garage durch das Streifenfundament und auf der anderen Seite wieder hoch und hat alles umschlungen, was da irgendwie steht.
Da hilft nur ständig abschneiden oder bei Flächen, auf denen keine Pflanze wachsen soll: Round-up (aber Vorsicht, da wächst dann nichts mehr!)

Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht angezeigt.

zur Gartenblog-Startseite