Gärtnerin · 12. September 2008, 10:25

Leycesteria formosa – Schöne Leycesterie

Bis jetzt auch eher selten gesehen, und für hübsch befunden: Die Schöne Leycesterie (Leycesteria formosa, im Internet liest man auch „Falsche Muskatnuss“ und „Karamellbeere„) musste ich deswegen unbedingt gleich mal kaufen. Obwohl ich sie selten gesehen habe, scheint es nicht gerade eine teure Kostbarkeit zu sein, mit unter 5 Euro pro Pflanze. Leycesteria ist ein lang dunkel-rot (ziemlich ähnlich wie Hammerstrauch, die Farbe) blühender, danach Beeren bildender, eher klein bleibender Strauch, der über Winter zurückfrieren soll, sagte man mir, und im Frühjahr neu austreibt, nur schwerlich die 2 Meter-Höhe überschreitet, so dass ich davon ausgehe, sie gut im Blumentopf halten zu können. Lange Blütezeit den ganzen Sommer, geringe Höhe, winterhart (sommergrün): Ist damit im großen Topf oder in den Garten gepflanzt sicher auch ein ultimatives Kleiner-Garten- und Balkonpflanzen-Gewächs, das keinen Überwinterungsplatz drinnen braucht.

Die Pflanze ist immo ca 45 cm hoch und blüht doch wunderhübsch mit diesen roten Blütentrauben /Beerentrauben, oder?

leycesteria formosa blüten strauch

leicesteria formosa

Gemäß Zander gehört die Leycesteria zu den Geißblattgewächsen (Caprifoliaceae), auch Himalaya-Geißblatt genannt. Und da kommt sie auch her, was doch für eine dolle Winterhärte spricht. ;-)

Wird meinen Topfgarten bereichern, denke ich. Wenn ich den Strauch so angucke, denke ich mir mal, dass Vermehrung durch Stecklinge auch kein Problem sein dürfte. Vielleicht probier ich das nächsten Sommer mal. In den Beeren werden ja auch Samen sein, die man gelegentlich im Internet auch kaufen kann, aber ich denke, Stecklinge dürfte schneller gehen … Ach ja, auf dem Pflanzen-Etikett steht noch: Standort Sonne bis Halbschatten. Lässt sich machen.

Wer hat Erfahrungen mit der Schönen Leycesterie? So anspruchsarm, wie ich denke?

Update 2009: Die Leycesteria ist leider über den harten Winter erfroren. :-(

Andere Geißblatt´se

Jelängerjelieber, Lonicera diverse
Heckenkirsche, Lonicera nitida
andere exotische Pflanzen

eingewurzelt unter: Gehölze

Alle anzeigen mit Stichwort:

Vor einem Jahr
Gutes Karma im Garten?



2 Kommentare bisher

Kommentieren
Michael, 12. September 2008, 11:46

Die sieht wirklich sehr schön aus. Würde gut auf meinen Balkon passen und da sie keinen Platz zum überwintern braucht, kann sie da ja auch stehen bleiben (weil in der Wohnung wäre kein Platz) Ist die giftig? (zwecks Kindern und Tieren im Haus)

Gärtnerin, 14. September 2008, 12:29

Glaub nicht. Ohne Gewähr, weil ich bin ja kein Gift-Spezialist, sondern Hobbygärtnerin. Suchmaschine bemühen. ;-)

Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht angezeigt.

zur Gartenblog-Startseite