Keisha · 03. Januar 2008, 16:53

Rhipsalis paradoxa

Hallo ihr Lieben!

Lange bin ich nicht wirklich zum Schreiben gekommen. Winterdepri, gesundheitliche Ausfälle wie Bandscheibenprobleme etc haben mich lahm gelegt. Aber nun möchte ich mal ein Bonbon präsentieren :-)
Rhipsalis paradoxa.
Eine, für meine Verhältnisse große Pflanze, die auch nen schlappen Zwanziger gekostet hat, aber ich MUSSTE sie einfach haben! Ich hab sie nach einem, meiner in letzter Zeit zahllosen Arztbesuche in einem kleinen Pflanzenladen entdeckt, und mein Gatte ist Tage später mit mir extra nochmal hingefahren und hat ohne Murren bezahlt.

Bild 042
In voller Pracht

Die Blattsegmente sind dreieckig, wobei jedes Segment aus versetzten kleineren Segmenten besteht,was der Pflanze eine gewundene, „paradoxe“ Optik verleiht.

Bild3 018

Genauso unentschlossen ist sie bei ihren neuen Trieben. Sie treibt glatt aus

Bild3 043

oder behaart

Kopie von Bild3 045

Ich hab im Topf inzwischen auch noch eine weitere Rhipsalis entdeckt, mit flachen Blättern, bin aber noch nicht zu Bestimmung und Fotografie gekommen, da ich allein den schweren Topf nicht vom Schrank krieg. Wenn ich mal dran denke, wenn mein Mann daheim ist, hol ich das mal noch nach.
Die Paradoxa steht seit Ende November bei mir und hat inzwischen ettliche neue Triebe bekommen. Da auffem Schrank, neben dem Aquarium, scheint es ihr super zu gefallen. Allein schon durch die hohe Luftfeuchtigkeit.
Der Schrank… das war übrigens ein Platz, von dem ich immer wußte: Da muß ne Pflanze hin. Aber keine war mir gut genug. Bis ich die paradoxa sah!

eingewurzelt unter: Zimmerpflanzen

Alle anzeigen mit Stichwort:

Vor einem Jahr
Löwenzahn



Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht angezeigt.

zur Gartenblog-Startseite