Barbara · 01. August 2009, 00:30

Gärtner-Blog Garten-Koch-Event Juli “Stachelbeere”: Roundup

Garten-Koch-Event

Schon wieder ist ein Monat um und Ihr habt eine Menge Rezepte mit Stachelbeeren ausprobiert und mit uns geteilt. Hier sind sie:

Den Anfang macht Alissa von Cherry Blossom Table mit einer sommerlichen erfrischend leicht säuerlichen Stachelbeer Rosen Tarte. Sie kombiniert damit sogar die Themen der Events von Juni und Juli.

Gabi von Mouncel and Friends liebt Stachelbeeren und wartet gespannt auf weitere Rezepte. Sie präsentiert uns einen Stachelbeerkuchen mit Mandelbaiser aus grünen und roten Beeren.

Auch Isi mag gerne Stachelbeeren, weil sie nicht so süß sind. Sie präsentiert uns auf ihrem Blog spicy kleine Stachelbeerwölkchen, die sofort auf meiner Nachbackliste gelandet sind.

Früchte aus dem Nachbargarten verwendet Petra von Chili und Ciabatta für eine wunderbare Bayerische Creme mit Stachelbeeren. Die Kombination ist selbst experimentiert und wurde erfolgreich verkostet.

Mipi von Man kann’s essen! präsentiert uns ein Dessert im Glas: Das Rieslingmousse mit Kompott von roten Stachelbeeren kombiniert das fruchtig-säuerliche Kompott mit einer mild-cremigen Mousse.

Mit einem Stachelbeerauflauf kuriert Eva ihre nicht so positiven Erinnerungen an die Beeren im elterlichen Garten. Umhüllt mit einer Ricottacreme schmecken sie in Deichrunner’s Küche richtig gut.

Im Hause lamiacucina mag man Früchte unverarbeitet, so wie sie uns die Natur liefert. Stachelbeeren mag Robert aber auch als leichte, fruchtige Stachelbeergrütze mit Perltapioka, wenig Zucker und Zitronenabrieb.

Bei mir auf Barbaras Spielwiese waren die Stachelbeeren noch nicht reif, so habe ich aus Jostabeeren Marmelade gekocht: Die Josta-Zucchini-Himbeer-Konfitüre war so lecker, dass schon alles weg ist.

Rike hat einen Teil ihrer Ernte in Vanillecreme gebettet. Die Stachelbeeren mit Vanillecreme sind ein tolles, sommerliches Dessert und bestimmt wie der Blogname genial-lecker.

Bei Schnuppschnüss ihr Manzfred gibt es Quarkauflauf mit Früchten. Das Rezept hat Jutta extra aus dem österreichischen übersetzt und als Früchte Stachelbeeren und Birnen verwendet.

Sus vom Corumblog wusste schon seit Beginn dieses Events, was sie mit Pieksbeeren anstellen wollte und präsentiert uns einen Stachelbeer-Clafoutis mit ausführlicher Anleitung.

Der Beitrag des Herrn der Cucina Casalinga zum Event ist eine Stachelbeergrütze. Mit Joghurt und Löffelbiskuit-Stückchen hätte ich ganz sicher probiert. ;-)

Petra von Brot und Rosen backt für uns eine kleine sommerliche Beeren-Tarte mit Joghurtmasse und vielen Beeren, unter anderem Jostabeeren aus dem eigenen Garten.

Denver hat eine reichliche Stachelbeerernte und bloggt im Juli auf chaos-kitchen sogar zwei Rezepte. Der Rahm-Stachelbeerkuchen war so schnell aufgegessen, dass er nur von außen fotografiert werden konnte.

Schnick Schnack Schnuck mag die „Mehlerei“ beim Backen nicht und wagt sich daher an einen Clafoutis, der u.a. Balsamicoessig und zerbröselte Butterkekse enthält.

Eva vom Genuss-Blog liebt Schokolade und hat einen Schokofruchtspieß aus Stachelbeeren kreiert. Da Stachelbeeren säuerlich süß sind, harmonieren sie perfekt mit Schokolade.

Sabine probiert einen englischen Klassiker aus: Gooseberry Fool ist süß, sauer und gekühlt und damit perfekt für einen heißen Sommertag im Hause Koch-Banausen.

Eine Stachelbeer-Tarte mit Cantucchini gibt es bei Sassi. Auf zwergenprinzessin kocht! serviert sie uns diese leckere Mischung, die auch perfekt für diesen Sommer ist.

Ganz ohne Eis oder Sorbet kann der Event nicht sein, meint Jan und verwöhnt uns auf Jans Küchenleben mit einem Stachelbeersorbet. Es besteht nur aus zwei Zutaten und schmeckt erfrischend lecker.

Garten-Koch-Event

So, das waren die Rezepte zum Thema Stachelbeere vom Juli 2009. Beeindruckend, was Euch alles eingefallen ist! Ich denke, für die nächste Stachel- oder Jostabeerschwemme haben wir einen schönen Fundus erprobter Rezepte zum Nachkochen und Nachbacken.

Danke an alle Teilnehmer!

Beim letzten Roundup hatte Sus nochmal gefragt, was Ihr von den Abstimmungen haltet. Da sich wieder wenige zu Wort gemeldet haben und wir auch feststellen mussten, dass meist weniger Leute abstimmen als teilnehmen, scheint das Interesse an Abstimmungen gering zu sein. Daher gibt es diesmal keine Abstimmung.

Ich denke auch, dass das Mitmachen und das Lesen der Roundups und das Weiterklicken der Links zu den Beiträgen und zu den verschiedenen Blogs am interessantesten ist.

Also: Viel Spaß beim Lesen der einzelnen Beiträge und beim Nachkochen oder Nachbacken der Rezepte mit Stachelbeeren!

eingewurzelt unter: Garten allgemein,Obst im Garten

Alle anzeigen mit Stichwort:

Vor einem Jahr
Garten-Koch-Event Juli Gurken & Zucchini - Abstimmung, Sterndolde - Astrantia



2 Kommentare bisher

Kommentieren
Petra aka Cascabel, 03. August 2009, 19:31

Da warten auf meine neu gepflanzten Stachelbeersträucher in den nächsten Jahren ja leckere Rezepte :-) Wegen mir braucht es die Abstimmung nicht, ich bin mit dem Round-Up voll und ganz zufrieden. Danke!

Barbara, 04. August 2009, 15:30

Mir geht’s genauso wie Dir, Petra – deshalb die Entscheidung. Mit Sus hatte ich darüber philosophiert, als wir uns getroffen haben, es gibt wenig Rückmeldungen, auch auf diesen Eintrag. Also lassen wir es jetzt mal so. :-)

Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht angezeigt.

zur Gartenblog-Startseite