Sus · 06. Dezember 2009, 16:37

Garten-Koch-Event Dezember: Meerrettich

In einigen Gegenden ist der Winter schon angekommen, in anderen Gebieten läßt er sich noch ein bißchen mehr Zeit -aber es ist nicht zu leugnen: die kalte, dunkle, schmuddelige Jahreszeit ist da. Jetzt heißt es, sich gegen die bösen Viren und Bakterien, da da draußen auf unschuldige Opfer warten, zu wehren. In der heutigen Zeit haben wir Vitaminpillen und im Supermarkt quellen die Regale über vor Orangen, Zitronen und anderem Vitamin-haltigen Obst und Gemüse aus aller Welt. Früher hatten es die Leute nicht ganz so einfach. Wer sich im Winter mit Vitaminen versorgen wollte, griff zum Beispiel auf Meerrettich zurück .

Garten-Koch-Event Dezember 2009: Meerrettich [31. Dezember 2009]

Der Meerrettich (Armoracia rusticana bzw. Cochlearia armoracia) ist ein Mitglied der Familie der Kreuzblütler und stammt aus Ost- und Südeuropa. Verwendung finden ausschließlich seine langen, dicken weißen Wurzeln. Sie enthalten viel Vitamine (B1, B2 und C) und viele Mineralien (Kalium, Kalzium, Eisen, …) und außerdem Senföle, die antibiotisch wirken.

So gesehen sollte man viel mehr frischen Meerrettich essen.

Eigentlich wollte ich Euch meinen selbstgeernteten Meerrettich zeigen, aber irgendwie ist spurlos aus dem Garten verschwunden. Erfroren kann er nicht sein, denn Meerrettich ist absolut winterhart und kann über den gesamten Winter geernet werden.

Jetzt seid Ihr dran: Welche Ideen habt Ihr, um mit Meerrettich die winterliche Küche zu verfeinern und damit Euer Wohlbefinden zu steigern?

Der Einsendeschluß ist der 31. Dezember 25:59 23:59 MEZ (also dieses Jahr noch) und bei Fragen könnt Ihr in der FAQ nachschauen.

Event beendet. Zur Meerrettich-Rezepte-Zusammenfassung

eingewurzelt unter: Garten allgemein

Alle anzeigen mit Stichwort:

Vor einem Jahr
Gartenhose 68, Scheinmohn-Anzucht-Erfolg



12 Kommentare bisher

Kommentieren
Merowinga, 06. Dezember 2009, 20:10

oh, wie praktisch – endlich mal ein 26-Stunden-Tag ;-)
GLG
Merowinga

Sus, 06. Dezember 2009, 22:15

Öhm… Nun ja, dann ist dieses Jahr demnach 2 Stunden länger :-D

Danke für den Hinweis & liebe Grüße, Sus

Steph, 07. Dezember 2009, 11:32

Ha, erste! :o)
Ich steuer dann mal meine Räucherforellen-Frischkäsecreme mit Meerrettich und Senf bei.

http://www.kuriositaetenladen.com//2009/12/raucherforellen-frischkasecreme-mit.html

[…] das Foto diesesmal meinem Hunger zum Opfer gefallen ist. Dafür ist es aber mein Beitrag zum Garten-Koch-Event Dezember von […]

Gärtnerin, 14. Dezember 2009, 11:11

Liebe Garten-Koch-Eventler, dieses Event ist mal wieder so richtig was für mich!!! Ich liebe Meerrettich, und weiß leider zu wenig, was ich damit machen könnte. Lese begierig mit….

[…] Ein superleckeres, feines und besonderes Fischgericht – es ist gut als warme Vorspeise in einem Menü geeignet und paßt von den Zutaten her sehr gut in diese Jahreszeit – und als Beitrag zum monatlichen Event des Gärtnerblogs! […]

Trackback Kochfun, 20. Dezember 2009, 10:50

Meerrettichmousse…

Langsam wird es Winter, nichts Schöneres als mit Freunden ein Dinner zuhause in der warmen Stube zu geniessen.
After Work – bevor Christmas Dinner, die Menüzusammenstellung bereitete mir einiges Kopfzerbrechen. Herr K. wollte als Hauptgericht ein…

kitchenroach, 26. Dezember 2009, 22:31

habe es auch gerade noch geschafft..schoene Feiertage.
http://kitchenroach.blogspot.com/2009/12/horseradish-and-garlic-prime-rib.html

[…] Gärtnerblog verlangt im Dezember nach Rezepten mit Meerrettich. Wie gut, dass es bei uns vor einigen Tagen Tafelspitz vom Kalb mit scharfer Meerrettichsauce […]

Trackback corum.twoday.net, 29. Dezember 2009, 23:33

Vielleicht ……

… sollte ich diesen Blog umbenennen: „QuittenBlog“ wäre wahrscheinlich treffender.

Kurz vor Jahresschluß noch schnell ein Rezept für das Garten-Koch-Event „Meerrrettich“ im Gärtner-Blog, in dem Quitten mit Meerrettich kombin…

lamiacucina, 30. Dezember 2009, 06:19

mein Beitrag:
Jakobsmuscheln im Spinatmantel. Mit Meerrettich.

Barbara, 31. Dezember 2009, 16:41

Ich habe einen Klassiker mit Meerrettich, der eigentlich nicht fehlen darf: Zusammen mit Apfel, Quark und Sahne ist Meerrettich mit seiner Schärfe entscheidend für den ausgewogenen Geschmack meines leckeren Apfel-Meerrettich-Dips.

Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht angezeigt.

zur Gartenblog-Startseite