Barbara · 05. Januar 2009, 00:05

Garten-Koch-Event Januar: Knollensellerie

knollensellerie-QF-klein

Im Winter ist es ja immer schwierig, Gemüse oder Obst aus der Region auf den Tisch zu bekommen, im Garten wächst nicht mehr viel. Knollensellerie ist eines der regionalen Gemüse, die man zurzeit überall kaufen kann. Geerntet wird das Gemüse bereits im späten Herbst, aber vielleicht lagern ja bei dem einen oder anderen von Euch noch ein paar Knollen im Keller.

Knollensellerie ist also unser Thema für den Januar.

Das Gemüse ist nicht überall beliebt… Man kennt es eher sauer eingelegt als Salat oder als Teil des sog. Suppengemüses. Ich selbst mochte es früher auch nicht… Aber das ist mit der Sinn dieser Events: Es gibt eine ganze Menge Möglichkeiten, was man mit Knollensellerie anfangen kann. Vielleicht ist dies ein guter Anlass, die oft unbeliebte Knolle aus ihrem Schattendasein zu befreien und neue Rezepte auszuprobieren.

Ein paar Informationen zum Anbau

Sellerie braucht schweren, nährstoffreichen, feuchten Boden und am besten ein Beet, das im vorigen Herbst mit Kompost und Dünger, z.B. verrottetem Schweinemist oder Knochenmehl versorgt wurde. Kalireiche Böden sind ideal, man kann mit Holzasche, Algenkalk oder Steinmehl nachhelfen. Wer selbst aussäen möchte, tut das am besten auf der Fensterbank ab Ende März und pikiert ein- bis zweimal. Erst nach den Eisheiligen (Mitte Mai) dürfen die Pflänzchen ins Freie, da sie kälteempfindlich sind. Am einfachsten besorgt man sich Mitte/Ende Mai Setzlinge und pflanzt diese mit 40 bis 50 cm Abstand direkt aufs Beet. Wichtig ist, dass man die Pflänzchen relativ hoch setzt, wenn sie zu tief gepflanzt werden, bilden sich nämlich keine Knollen.

Regelmäßig gießen, wer mag mit Dünger oder ein- bis zweimal mit Brennnesseljauche, mulchen, warten. Da Farne Kali enthalten, gibt es Bio-Gärtner, die Farnblätter zum Mulchen benutzen. Wichtig beim Mulchen ist, dass die Knollen frei bleiben. Gute Nachbarn sind Lauch, Buschbohnen und Blumenkohl.

Die Ernte ist im Oktober und November, bevor stärkere Nachtfröste einsetzen. Knollensellerie ist recht gut haltbar, z.B. im Keller in feuchtem Sand eingeschlagen, und lässt sich so den ganzen Winter über verwenden.

Weitere Informationen

Knollensellerie wirkt leicht entwässernd und ist wie die meisten Wurzelgemüse sehr gesund, er hat einen hohen Vitamin- und Mineralstoffgehalt. Man kann ihn roh und gekocht verwenden. Auch die zarten Blätter kann man verwenden.

Sellerie wird übrigens eine stimmungsaufhellende Wirkung nachgesagt, also ein optimales Gemüse an dunklen Wintertagen! Außerdem soll Sellerie aphrodisisch wirken.

Wir sind gespannt auf Eure Rezepte mit Knollensellerie!

Bitte veröffentlicht Eure Beiträge mittels Link in den Kommentaren oder via Trackback bis 31. Januar 2009 23:59:59 MESZ. Wer das erste Mal teilnimmt oder länger nicht dabei war: Bitte lest die FAQ.

Eine Zusammenstellung aller bisherigen Garten-Koch-Events mit Rezepten findet Ihr hier.

Vielen Dank an Sammelhamster Noémi für die wie ich finde wieder super gestalteten Banner!

Hier sind sie zum Mitnehmen:

Hochformat 130 x 250

chinakohl-HF-2

Querformat 400 x 90

chinakohl-QF-klein-2

Querformat 500 x 114 (verkleinert dargestellt)

Chinakohl

Die Zusammenfassung findet sich hier, die Abstimmung hier.

eingewurzelt unter: Garten allgemein,Gemüsegarten

Alle anzeigen mit Stichwort:

Vor einem Jahr
Chinesernelken im Garten



46 Kommentare bisher

Kommentieren
Heike, 05. Januar 2009, 08:58

Ja auf die Rezepte bin ich echt neugierig..denn ich mag den Knollensellerie so überhaupt nicht..aber vielleicht ergeben sich ja hier kulinarische Highlights! Würde mich freuen!
gruß Heike

Bolli, 05. Januar 2009, 10:35

lecker lecker,gutes Thema Barbara!
Und Noémie, genialer banner!!!

Ralf aus Dreieich, 05. Januar 2009, 11:48

Hallo zusammen und alles Gute für 2009!
Also den ersten Satz:

„Das Gemüse ist nicht überall beliebt…“

muß ich jetzt doch mal kommentieren.
Ich erinnere mich noch daran, daß meine Eltern
flüsternd und hinter vorgehaltener Hand,
mit HOCHROTEM Kopf darüber gesprochen haben,
wie gut der Sellerie doch für die Leistungsfähigkeit eines Mannes ist Hihi ……..
Also denn bin gespannt auf die Rezepte
Let`s rock…
Liebe Grüße Ralf

Jutta, 05. Januar 2009, 13:30

Super! Koche gerade Fond und da 3/4 Sellerieknolle übrig blieb, habe ich mir schon Gedanken gemacht, was ich damit anstelle. Und was finde ich hier? Ein Knollensellerie-Event, das it ja lustig! Falls mich meine guten Vorsätze nicht im Stich lassen, werde ich bereits übermorgen in der Lage sein, Vollzug zu melden (ich kann’s selber noch nicht glauben – soooo früh!). Warten wir ab, ich arbeite dran ;-)

sammelhamster, 06. Januar 2009, 11:39

@bolli:
Danke :-).
Auf deiner Seite macht sich das Banner auch besonders gut!

Eva, 07. Januar 2009, 06:17

Schönes Thema! Danke!

karin, 07. Januar 2009, 12:35

hallo zusammen,

ich bin durch zufall hierhergelangt und frage mich, wo ich die rezepte finden kann? ich liebe übrigens sellerie – sellerie, apfel, möhren fein raspeln und mit zitrone oder apfelessig und süssli angemacht, dazu noch ein paar walnusskerne – super lecker!

Steph, 07. Januar 2009, 18:40

Tolles Thema, da bin ich auf jeden Fall dabei!

Barbara, 08. Januar 2009, 08:02

@ Heike: Ich mochte ihn früher auch nicht – lass‘ Dich überraschen! ;-)

@ Ralf: Hihi, das kann ich mir bildlich vorstellen. ;-)
Ich hatte das angedeutet in dem Satz „Außerdem soll Sellerie aphrodisisch wirken.“ – da scheint wirklich was dran zu sein…

@ Jutta: Bei Dir erfüllen sich zurzeit offensichtlich unbewußte Wünsche. :-)

@ Karin: Die Rezepte zu Sellerie werden diesen Monat von Lesern des Blogs (wenn Du magst, auch von Dir) vorgestellt (s. FAQ) und am Anfang des nächsten Monats mit den entsprechenden Links zusammengefasst. Die Rezept zu den früheren Themen findest Du unter diesem Link: http://gaertnerblog.de/blog/garten-rezepte-saisonale-regionale-kueche/

Gärtnerin, 08. Januar 2009, 11:01

Ich find´s auch genial. Knollensellerie ziehen geht echt einfach, sogar auf meinem Sandboden, wenn er regelmäßig gegossen wird. Und ist lecker. Gegenüber dem Staudensellerie find ich Knolle viel, viel attraktiver. Lasst mal sehen, was man noch so zaubern kann! Bei mir landet er nämlich ausschließlich paniert in der Pfanne.

Emilia, 09. Januar 2009, 13:08

Knollensellerie gehört ganz fein geschnitten zusammen mit Karotten und Zwiebeln einfach in jede Tomatensauce, egal ob für Pasta oder Pizza. In Ölivenöl anschwitzen, dann 1 Dose Tomaten (im Winter schmecken die frischen einfach nicht) und einen guten Schuß Rotwein (nach Belieben Knobi, oder Ingwer und Balsamico dazu) – einköcheln lassen. Fertig! Selleriesuppe spare ich mir, die ist zu einfach ;) Super schmeckt auch karamellisiertes Wurzelgemüse: Knollensellerie, Karotten, Kartoffel und Pastinake in Würfel schneiden, in Ölivenöl anbraten, Salz+Pfeffer.Mit Deckel schmoren lassen (evtl ein Schuß Wein dazu), bis die Würfel den gewünschten „Weichegrad“ erreicht haben. Auf die Seite in der Pfanne schieben. 2 EL Zucker karamellisieren lassen, alles umrühren – fertig. Die Würze der Knollensellerie kommt hierbei besonders gut zur Geltung :)

maisonrant, 13. Januar 2009, 20:47

So – da wäre dann mal mein kleiner Beitrag. Die Hand zur Knolle geballt und „Hallali-Sellerie“ gerufen.

Knollenselleriecurry

Ich möchte mich außerdem im Namen des verwaisten Sellerie bedanken, dass jemand seine Fahne hochhält.

Selbstverständlich auch herzliche Grüße und Dank an die Organisatoren. Insbesondere an die ungeduldige Barbara (bin ja grad dabei!)

[…] steht noch bis Donnerstag hoch im Kurs im Kochtopf und ganz frisch im Gärtnerblog der gruselige Sellerie Zu beidem fällt gerade so gar nichts ein und für den delikaten Wassersellerie ist es noch etwas […]

eibauer, 14. Januar 2009, 20:45

mach doch ein leckeres Pfannengemüse…
Nimm eine Pfanne mit hohen Rand…
Sonnenblumenöl und Butter
in Streifen geschnittenen Sellerei
in Streifen geschnittene Möhren
in Scheiben geschnittenen Porree
1-2 Blätter Lorbeerlaub
Salz
gemahlener Pfeffer

und dünste dies mit öfteren Umrühren
bis zur gewünschten Festigkeit des Gemüses…
Die Kombination ist einfach und schmeckt
wirklich lecker. Lorbeer nicht vergessen.

LG eibauer

rike, 17. Januar 2009, 14:09

Warum kommen meine Trackbacks nicht mehr durch?? Früher hat das 1a funktioniert, seit einiger Zeit nicht mehr.
Hier nochmal als Link mein Beitrag:
Selleriepuffer mit Apfelschmand, einfach, lecker und mal was anderes!

Gärtnerin, 17. Januar 2009, 14:27

Hab gerade die Spamschleife kontrolliert. In den letzten 4219 Stück warst Du nicht zu finden. Die davor sind bereits gelöscht. Seltsam ist das jedenfalls… Tut mir leid.

rike, 17. Januar 2009, 15:45

@ Gärtnerin: ich habe ja auch ähnliche Probleme, bei mir allerdings mit den Kommentaren. Ich habe mich nur gewundert, weil es bei mir als gesendet ankam und er z.B. beim Kochtopf immer eine Fehlermeldung bringt (wo es bei mir zumindest ja auch nie funktioniert). Wahnsinn, das Du die jetzt alle kontrolliert hast. Wünsche Dir ein wunderschönes WE!

Trackback Kochfun, 17. Januar 2009, 16:29

Sellerieknolle, gefüllt mit Kartoffel_Gröstl…

Der Gärtnerblog hat im Januar zum Kochevent Knollensellerie eingeladen und da ich zu denen gehöre, die Sellerie mögen, musste auch etwas zubereitet werden.
Gerne esse ich eine Sellerie-Apfelschaumsuppe mit Shrimps oder einen Waldorfsalat. Auch e…

Gärtnerin, 17. Januar 2009, 17:22

Ich hab sie nicht alle gelesen, Rike, don´t worry. ;-)

Mona, 19. Januar 2009, 13:22

Sehr gut schmeckt auch Kartoffelbrei, aus 1/2 Kartoffeln und 1/2 Sellerie

Trackback Schnuppschnüss ihr Manzfred, 20. Januar 2009, 08:07

Blogevent Knollensellerie: Rumpsteak auf Sellerie-Kartoffelpüree…

Eine Mahlzeit für das Blogevent hatte ich ja schon gekocht. Leider schmeckte der Salat überhaupt nicht nach Sellerie. Glücklicherweise wartete die Zeitschrift „essen & trinken“ mit einem schönen Rezept auf. Sellerie, ausgehöhlt und mit Selleries…

Trackback multikulinarisch.es, 20. Januar 2009, 21:29

Sellerie, Sellera…

Sellerie erinnert an C’est la vie. Diesmal nicht nur wegen der Klangsprache, sondern weil mein Knollensellerie-Beitrag zum Blogevent im Gärtner-Blog etwas in die Hose gegangen ist. Da es an Wochentagen zwischen Computer und Tastatur mit der Kocherei …

Eva, 21. Januar 2009, 00:08

Mein Beitrag ist eine Selleriesuppe mit Mandelpesto(das eigentlich eher ein Ölsardinenpesto ist :-)) – optisch nicht der Hit, aber geschmacklich schon!

http://deichrunner.typepad.com/mein_weblog/2009/01/selleries%C3%BCppchen-mit-mandelpesto.html

Pingback Rezept - Waldorfsalat, 22. Januar 2009, 07:46

[…] Kochevent vom Gärtnerblog hat im Januar den Knollensellerie zum Thema. Voller Vorfreude auf Frühling und Sommer habe ich […]

[…] Aufruf des Gärtnerblog folgend, fällt mir nach außer Konkurrenz gefertigten, gefüllten Selleriekroketten doch noch […]

Heidi, 24. Januar 2009, 13:36

Wenns um Sellerie geht bin ich gern dabei:-)
http://patchworkundkochen.blogspot.com/search/label/Beilagen
liebe Grüße

Chaosqueen, 25. Januar 2009, 23:01

Ich habe ein Zweierlei Sellerie-Risotto mit Riesengarnelen zubereitet.

Chaosqueen, 25. Januar 2009, 23:04

Leider funktioniert der Link im obigen Kommentar nicht.

Ich habe ein Zweierlei Sellerie-Risotto mit Riesengarnelen zubereitet.

dorodoro, 25. Januar 2009, 23:06

EIN SCHNITZEL FÜR VEGETARIER:

Man nehme dünne Scheiben von eine frischen Sellerieknolle, die in der Mitte schön fest ist. Diese Scheiben blanchiert man in Salzwasser und würzt sie nach dem Abkühlen wie ein schönes Schnitzel. Dann bestäubt man die Sellerie scheiben mit Mehl, taucht sie anschließend in verquirltem Ei und wälzt sie dann in frisch geriebenen Semmelbröseln. Man erhitzt gutes Rapsöl und brät die Sellerieschnitzel, bis sie goldbraun sind. Als Beilage passt gut ein Klecks Schmand mit Forellenkaviar und ein frischer grüner Salat (oder man lässt seiner Phantasie freien Lauf)…
Dies Essen schmeckt auch Kindern.
Guten Appetit!

dorodoro, 25. Januar 2009, 23:12

Sehe gerade, dass lavaterra beteits etwas Ähnliches vorgestellt hat.
Egal, meine Variante ist auch lecker.

KochSinn, 27. Januar 2009, 19:23

Bin diesmal auch wieder dabei. Hier mein Sellerie-Kartoffel-Apfeleintopf.
http://www.kochsinn.com/2009/01/sellerie-kartoffel-und-apfel-in-einem.html

Mahlzeit.

Hedonistin, 27. Januar 2009, 21:06

Eigentlich mag ich Sellerie ja nicht. Aber so ein Event dient ja auch der Charakterstählung, also gabs Sellerie und Kartoffeln und Birnenmus.

[…] erster Beitrag zu einem Kochevent:  Ich nehme an dem Garten-Koch-Event-Januar: Knollensellerie […]

Pingback Sellerieflan « Paprika meets Kardamom, 27. Januar 2009, 23:40

[…] an einem Blogevent teilzunehmen, nachdem der November und Dezember doch stressig waren. Und der “Knollensellerie”-Event im Gärtnerblog betreut durch Barbara kam mir gerade recht! Barbara, danke für die […]

Anikó, 27. Januar 2009, 23:42

Hier ist mein kleiner Beitrag zum Event: http://paprikameetskardamom.wordpress.com/2009/01/27/sellerieflan/

lamiacucina, 28. Januar 2009, 07:37

fast vergessen anzumelden:
Sellerie-Kartoffel-Quiche

Petra aka Cascabel, 28. Januar 2009, 08:06

Ich reiche ein Sellerie-Sesam-Brot ein.

Sus, 29. Januar 2009, 09:16

Von Stefan kam ein Beitrag per Email, den ich für ihn hier veröffentlicht habe:
Thunfisch-Sellerie-Spaghetti

Gabi, 29. Januar 2009, 14:26

Ich hab so was ähnlihces wie lavaterra fabriziert: Sellerieschnitzel mit Dipp, schmecken nur sehr subtil nach Knollensellerie, also genau das richtige für mich :-)

[…] dem Gärtner-Blog läuft zur Zeit ein Garten-Koch-Event zum Thema: Knollensellerie. Dort finden Sie Informationen […]

sammelhamster, 31. Januar 2009, 08:54

Trotz eigentlicher Sellerieabneigung war das SELLERIESALTIMBOCCA gar nichtmal so übel :-)

Barbara, 31. Januar 2009, 15:07

Ich habe mal wieder kräftig improvisiert und Sellerie gleich drei mal auf dem Teller: Als normales Püree, daneben als zweierlei Ravioli, Sellerie als Hülle und als Füllung für Teigtaschen. Dazu gab es Wirsing, Straußen-Medaillons und Rotwein-Zwiebel-Sauce. Es schmeckte richtig gut.

Trackback corum.twoday.net, 31. Januar 2009, 15:12

Einfach, schnell, lecker ……

Aufgrund immer noch akuten Zeitmangels habe ich für das Koch-Event im Gärtner-Blog nicht viel ausprobieren können. Vorgestern abend gab es deshalb noch schnell:

Shepherd’s Pie mit Sellerie

Quellenangabe: 29.01.09 von SusKategorien:…

Kaffeebohne, 31. Januar 2009, 17:08

Hallo Gärtnerin, meinen Beitrag mit dem etwas irreführenden Titel ‚pürierter Sellerie‘ findest Du hier: http://www.fambrenner.de/Kaffeebohne/wordpress/2009/01/25/garten-koch-event-knollensellerie/
Liebe Grüße Katja

LittleHamster, 10. September 2010, 10:45

Ein Gemüse, dem zu wenig Beachtung geschenkt wird. Schön, dass ihr hierzu ein paar Rezepte gesammelt habt :-)

[…] Monatsthema des Gartenkoch-Events im  Gärtner-Blog ist dieses Mal Knollensellerie. Ein Thema, das mir gleich gut gefiel, da […]

Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht angezeigt.

zur Gartenblog-Startseite