Barbara · 04. November 2009, 10:14

Garten-Koch-Event November: Rotkohl

Der Herbst hat Einzug gehalten – inzwischen haben wir hier richtiges Novemberwetter mit Regen und Nachtfrost. Die meisten haben ihre Gärten schon winterfest gemacht. Einzelne Kohlköpfe oder auch Mangold sind noch auf den Beeten zu sehen. Unser Thema für den Garten-Koch-Event im November ist Rotkohl!

Rotkohl

Rotkohl wird auch Rotkraut oder Blaukraut genannt und gehört zur Pflanzengattung Kohl. Kohl steht schon lange auf unserem Speiseplan: In der Antike und im Mittelalter wurde Kohl als Medizin angesehen, und heute weiß man, dass daran etwas dran ist: Kohl enthält wichtige Vitamine (viel Vitamin C), Mineralsalze und Schwefel. Rotkohl enthält zudem wichtige Farbstoffe, Eisen, Karotin und Senföle. Rotkohl schmeckt sowohl roh als auch gekocht.

Rotkohl braucht im Garten reichlich Nährstoffe und Wasser, er ist als Düngerfresser bekannt. Deshalb bereitet man am besten im Vorjahr im Herbst das Beet mit Kompost und organischem Dünger vor. Wer mit rohem Mist oder mineralisch düngt, schmeckt das nachher raus und riecht es beim Kochen. Brennnesseljauche und Steinmehl haben sich im biologischen Garten während der Wachstumszeit als zusätzliche Düngung bewährt.

Rotkohl kann man leicht selbst aussäen: Ab März ins Frühbeet, ab April bis Juni ins Freie, am besten mit 50 cm Abstand. Wenn man Pflänzlinge kauft, setzt man diese von Mai bis Juli. Die Lücken kann man mit anderem Pflanzen füllen: Tomaten, Erbsen, Kartoffeln, Sellerie,Lauch oder auch Salate und Kräuter sind gute Nachbarn. Rotkohl mag Sonne und muss regelmäßig gegossen werden, er mag es feucht. Den Boden immer mal auflockern.

Es gibt frühe und späte Rotkohlsorten. Die späten Sorten, die wir jetzt bekommen oder im eigenen Garten ernten können, sind besser lagerbar als die frühen. Sie sollten Anfang November geerntet werden und können gut eingelagert werden.

Auf dem Gärtner-Blog ist Rotkohl kein Fremder: Schaut Euch mal an, was Gastschreiberin Janina zum Thema Rotkohl-Farbstudien ausprobiert, fotografiert und geschrieben hat. Zum Thema Kohl allgemein findet man eine Menge hier auf dem Gärtner-Blog, sucht mal danach (oben rechts ist die Suchleiste) oder schaut Euch die Fotos von Kohlblüten an. Auch einen Garten-Koch-Event zum Thema Kohl allgemein gab es schon. Das ist aber fast vier Jahre her. Vielleicht inspirieren Euch die Rezepte.

Rotkohl

Bitte veröffentlicht Eure Beiträge mittels Link in den Kommentaren oder via Trackback bis 30. November 2009 23:59:59 MESZ. Bitte überprüft auch, ob Eure Kommentare oder Trackbacks hier erscheinen.

Wer das erste Mal teilnimmt oder länger nicht dabei war: Bitte lest die FAQ. Eine Zusammenstellung aller bisherigen Garten-Koch-Events mit Rezepten findet Ihr hier.

Vielen Dank an Sammelhamster Noémi für die schönen Rotkohl-Banner!

Hier sind die Banner zum Mitnehmen:

Hochformat 130 x 250

Mangold

Querformat 400 x 90

Mangold

Querformat 500 x 114 (verkleinert dargestellt)

Mangold

Die Zusammenfassung der Rezepte ist online: Hier klicken!

eingewurzelt unter: Garten allgemein,Gemüsegarten

Alle anzeigen mit Stichwort:

Vor einem Jahr
Dracaena Cintho, Riki, Pleomele Anita , Garten-Koch-Event “Quitte” - Siegerehrung



23 Kommentare bisher

Kommentieren
Brenda Kinderspiel, 04. November 2009, 15:54

Ich liebe Rotkohl. Besonders gerne esse ich es mit Klößen. Hmmmmm…

Stephanie, 04. November 2009, 20:50

zufaellig habe ich heute einen gekauft

sassi, 05. November 2009, 00:02

bei rotkohl/blaukraut, muss ich jetzt immer an einen freund denken, der diesen sommer geheiratet hat.
schon die einladung stand unter dem motto, das ging bis zum brautstrauß, der rein aus blaukraut bestand.
also, da bin ich gern dabei!

Uta, 05. November 2009, 18:13

Ich bin gespannt auf die Rezepte, die hier kommen. Und sogar drauf angewiesen. Weihnachten kriege ich nämlich diesmal einen Haufen Besuch und möchte, dass es nicht so auffällt, dass ich nur in Nudeln mit Tomatensoße richtig gut bin. Bisher habe ich immer nur Rotkohl aus dem Glas „veredelt“. Frischer ist bestimmt viel besser.
Noch was: Meine Mutter behauptet, Rotkohl müsse mehrmals aufgewärmt werden, damit er schmeckt… Stimmt das?

Sus, 06. November 2009, 15:52

@Sassi:
Und jetzt ganz schnell: „Blaukraut bleibt Blaukraut, Brautkleid bleibt Brautkleid“! :-)

@Uta:
Mehrmals aufwärmen nicht unbedingt, meist schmeckt er uns nach einmal Aufwärmen am Besten. Die chemischen Zusammenhänge kenne ich nicht, aber ich denke, das liegt wohl daran, daß der Kohl (genau wie Sauerkraut) durch das längere Ziehen weicher und aromatischer wird. In vielen Rezepten wird das Rotkraut mind. 1 Tag vorher mariniert oder am Vortag gekocht.

Liebe Grüße, Sus

Stephanie, 06. November 2009, 21:56

Da ich ja schon meinen Rotkohl gekauft hatte und auch das Essen schon geplant hatte, als erstes Rezept original Bayerisches Blaukraut
http://cuisine-sanssouci.blogspot.com/2009/11/bayerisches-blaukraut.html

An guadn !!!

nata, 07. November 2009, 14:56

Ente mit Rotkohl mal asiatisch. Das hatte ich schon lange vor und dank des Blog Events habe ich mich endlich daran gemacht. Danke für den Anstoß! Mein Beitrag zum Event: http://pastasciuttablog.blogspot.com/2009/11/das-kleine-entenessen.html

Andreas, 10. November 2009, 22:16

Rotkohl? Ach ja, ist ja schon wieder soweit. Ich suche immer noch das Kürbis-Event und kann es nicht finden!?

Barbara, 11. November 2009, 00:47

@ Andreas: Kürbis war das Thema im Oktober 2006.

Du findest ihn unter http://gaertnerblog.de/blog/2006/kuerbis-unser-garten-koch-event-im-oktober/

Trackback kochessenz, 11. November 2009, 22:45

Asiatische Rotkohlroulade…

Rechtzeitig zum Beginn der Gänsesaison habe ich einen Tag frei und entscheide mich für ein alternatives Geflügel-Rotkohl-Rezept. Das Internet gibt nicht so viel Kreatives zum Thema her, also werde ich selber tätig. Es wird eine ziemlich bunte Mischung,…

Trackback kochessenz, 15. November 2009, 21:40

Rotkohl-Lauch-Pizza…

Der Rotkohl muss weg! Die Reste des Rotkohls von den asiatischen Rotkohlrouladen liegen immer noch im Kühlschrank. Da gestern abend klassisches Gänseessen mit Klößen und Rotkohl im sehr angenehmen Restaurant Ackermann angesagt war, verbietet sich eine …

Martin Jahr, 15. November 2009, 21:43

Hallo liebe Rotkohlfreunde,

das vorangegangene Pizzarezept wollte ich Euch nicht vorenthalten, auch wenn es aufgrund der Eventbedingungen außer Konkurrenz läuft.

Grüße!
Martin

Sus, 15. November 2009, 22:04

Kein Problem, Martin!
Dadurch, daß es momentan keine Abstimmung gibt, sind mehrfache Rezepteinreichungen möglich.

Liebe Grüße, Sus

edekaner, 18. November 2009, 09:10

Hallo Rotkohlianer
da ich diese Saison relativ viele konventionelle Gänseessen über mich ergehen lassen muss, eine schöne Alternative von J.Lafer.
Gänsecarpaccio mit Rotkohlsalat
http://edekaner.blogspot.com/2009/11/carpaccio-von-geraucherter-gansebrust.html

birgit, 18. November 2009, 23:24

Hallo,
ach so ein feines Rotkraut ist schon was Feines. Habe letzten Freitag bei Lanz kocht folgendes gesehen http://lanzkocht.zdf.de/ZDFde/inhalt/10/0,1872,7927018,00.html …muß ich glaub ich mal probieren…

lg
birgit

Trackback Kochfun, 21. November 2009, 18:16

Rotkohlsalat…

Ich wage es gar nicht laut zu sagen:
das ist der erste Rotkohl meines Lebens, den ich gekauft habe! Nicht, dass ich die bisherigen Exemplare immer geschenkt bekam – Herr K. mag Rot- und Weißkohl nicht, insbesondere nicht die Küchendüfte, die ansc…

[…] Blüten, aber seeehr lecker und jahreszeitlich kompatibel…und… ich kann damit am Rotkohl-Event des Gärtnerblogs […]

noemi, 24. November 2009, 07:14

Bei uns gab es eine ZIEGENKÄSIGE BLAUKRAUTQUICHE!

Milliways, 25. November 2009, 17:29

Tolles Thema. Das hier ist meine Premiere bei einem Garten-Koch-Event.

http://milliway-s.blogspot.com/2009/11/nachgekocht-rotkohlsalat-mit-feta.html

Barbara, 26. November 2009, 08:03

Ich wollte mal etwas anderes probieren und habe eine Pastasauce fabriziert: Pasta mit Rotkohl-Tomaten-Sugo.

lamiacucina, 27. November 2009, 07:17

mein Beitrag:
Feigen-Rotkraut.

Sus, 30. November 2009, 11:13

Mein Beitrag kommt auch noch:

Gänsekeule mit Rotkraut – beides aus dem Römertopf

Liebe Grüße, Sus

Bolli, 30. November 2009, 16:44

und hier mein Beitrag, hâtte ich fast vergessen…

http://www.bolliskitchen.com/2009/11/apfel-rotkohl-chou-rouge-aux-pommes.html

Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht angezeigt.

zur Gartenblog-Startseite