Gärtnerin · 26. Januar 2009, 11:33

Gartenplan-Update

Sodele, hier mal die Änderungen zur Gartenplanung, die sich seit Anfang des Geblogges ergeben haben:

Vorher:

gartenplanung basis

Gartenplanung aktuell:

gartenplanung 4

apricot: gepflasterte Flächen, grün: Rasenflächen, grau: Beete, türkis: neue Beete, dunkelgrün: niedrige Schnitthecken zur Einfassung, dunkelblau: Kompost/Wegabschluss und Kräuterspirale.

Die Tendenz geht zu einfacher und dafür großzügiger, und aufgeräumter. Die Menge kleiner Elemente hat abgenommen zugunsten einer richtig breiten Rabatte um den oberen Kreis. Weitere bepflanzte Flächen: Die schattige Fragezeichen-Fläche 11, der Streifen neben dem rechten Weg am Gemüsebeet, und der Rasen-Randstreifen mit den Kletterpflanzen oben. Die genaue Location der Kräuterspirale (kleiner blauer Punkt, drei mal eingezeichnet), die möglichst vom Platz aus erreichbar sein soll, ist noch offen. Ich hatte nämlich dummerweise vergessen zu erwähnen und einzuzeichnen, dass da links vom kleinen Kreis zwei Formschnitt-Blutpflaumen mit (noch kleinem) Schirmdach stehen, die Schatten in Richtung Kreis-Sitzplatz klein werfen. Deswegen will ich das sonnenstand-technisch mal erst genauer beobachten, bevor die Kräuter versehentlich am falschen Standort landen.

Das Kletterpflanzen-Beet, an dem ursprünglich ein Halbkreis anschließen sollte, ist nun vorläufig durchgehend eckig-länglich. Da bin ich mir noch nicht ganz, aber schon relativ sicher.

Das blaue Viereck ist der in den Kommentaren diskutierte Ort für den Kompost, abgetrennt vom Garten durch Mäuerchen / Sichtschutzzaun bewachsen, und irgendwie schon dekoriert als Abschluss für den Weg.

Noch etwas, was bereits 3-D gedacht ist, ist mir aufgefallen. Zwar ist die gepflasterte Kreise-Struktur so sehr schön formal gestaltet, aber im Grunde unauffällig bis unsichtbar, wenn man über den Garten guckt, weil weitgehend alles flach. Deswegen möchte ich einige Kreis-Bereiche stärker hervortreten lassen. Zu dem Zweck soll es niedrige formale Einfassungshecken geben, vorzugsweise aus meinem schnellwachsenden Lieblings-Schnitthecke-Pflanzenmaterial Heckenkirsche. Frühjahr ist Stecklingszeit. ;-)

Die niedrige Hecke soll als grüne Grenze zur Rabatte an den großen Kreis, damit man nicht gleich mit dem Auge in die (sich inhaltlich rechts und links wiederholende, aber nicht symmetrisch-gepflanzte) Staudenpflanzung „fällt“, und das auch im Winter immergrün attraktiv aussieht, wenn die Stauden nix mehr hermachen.

Und am Gartenhaus-Kreis. Damit wird m.E. der Platz, der von zwei Wegen heimgesucht wird, und zum Eingang hin offen ist, in sich geschlossener. Die Hecke verbindet dann von Japan-Ecke bis Fragezeichen-Beet die mit unterschiedlichen Pflanzen bepflanzten Bereiche optisch miteinander. Am unteren Ende vom Fragezeichen-Feld 11 ist ebenfalls ein grüner Heckenstreifen eingezeichnet, der vermutlich höher sein soll als die sonstigen Hecken, vielleicht mit einem integrierten Fenster. Da ist was Hohes nötig, weil man zur Zeit von der Straße aus ungebremst bis in die hinterste Ecke gucken kann. Bis zum Hochwachsen können da größere Kübelpflanzen auf dem Platz davor stehen, sofern es mir gelingt, eine Lösung für ausreichend windsicheren Stand der Kübelpflanzen-Töpfe zu finden.

Den türkisen Kreis in der Mitte des Rasens bitte ich zu ignorieren. War nur Spielerei und stellt kein wirkliches Garten-Element dar im Moment.

Unsicherheit besteht darüber, ob die Rasenfläche jetzt nicht zu monoton-durchsichtig ist, und ich eventuell später noch was machen muss, um Gartenräume optisch stärker voneinander zu trennen. Ich denke aber, das kann ich erst sagen, wenn die markierten Beete mal abgestochen und bepflanzt sind, und auch dreidimensional gedacht wurde. Ich kann´s nicht anders, als schrittweise von einem Grundplan aus Veränderungen vorzunehmen, und mich dann wieder hinzusetzen, zu gucken und weiterzugrübeln. ;-)

Vielen Dank für die Feedbacks so weit, und natürlich gerne mehr!

Update: Garten-Rundgang Garten 2 im Mai 2009 zur Ansicht
Update: Gartenplanung – Veränderung doofe Ecke ein Jahr später

eingewurzelt unter: Garten-Gestaltung

Alle anzeigen mit Stichwort:

Vor einem Jahr
Kroton in Blüte



6 Kommentare bisher

Kommentieren
Agathe, 27. Januar 2009, 11:57

Immer wieder sehe ich mir die Fortschritte im Gartenplan an, um vielleicht auch eine Idee beitragen zu können. Ganz grundsätzlich verstehe ich noch nicht, warum der Pfeil, der offensichtlich die Windrichtung anzeigen soll, von links, also, wenn ich richtig verstanden habe, von Süden kommt. Es war doch eigentlich von Westwind die Rede, und der müsste dann von dem oberen Rand der Skizze wehen???

Gärtnerin, 27. Januar 2009, 12:32

Stimmt genau, Agathe. Der Wind kommt in diesem Fall trotzdem von links/südlich, weil es einen ungüstigen Windkanal zwischen „meiner“ Häuserzeile und der nächsten Häuserzeile westlich, also oben, gibt, die eigentlich theoretisch den Wind abfangen sollte. Praktisch ist das leider anders. Im Prinzip kommt der Wind von links, dreht dann an der dritten Häuserzeile nördlich, also rechts vom Garten, um, und kreiselt oder wirbelt über der rechten Gartenhälfte.

Agathe, 29. Januar 2009, 20:47

Wegen des Windes – kann ja sein, das stört gar nicht – aber gerade in Meernähe ist es ansich wichtig, störende Winde von vornherein auf so natürliche Weise wie möglich, fernzuhalten. Statt platz- und wasserraubenden Hecken zu pflanzen, habe ich ganz tolle Erfahrungen gemacht mit meiner Pergola. Im vorliegenden Fall würde das heißen: die Pfähle der Zaunelemente verlängern und darüber noch Pergola-Querbalken legen. Es kommt dann fast genauso viel Licht durch. Aber man kann – je nach Bedarf – rankende Pflanzen so leiten, dass man von Wind geschützt ist. Ich habe großblättrigen Efeu an den Hauptbalken hochranken lassen, der ist immergrün, gibt also auch im Winter Schutz und man freut sich über die gegen Kälte völlig unempfindlichen Blätter . Wo er mir zu dicht und hoch wird, kann ich ihn einfach abschneiden, das nimmt er nicht übel, kommt dann wieder mit frischen Blättern. Wenn er älter wird treibt er auch schöne Blütenstände, die von den Insekten viel angeflogen werden. Die Vögel fressen die (für Menschen giftigen!) Beeren. Bei Sturm bietet das Gewächs dem Wind keinen so großen Widerstand, dass es gefährlich werden könnte.

Gärtnerin, 31. Januar 2009, 09:55

Das ist ja ne tolle Idee, Agathe! Vorerst scheue ich zwar erstmal, 40 Zaunpfähle auszutauschen, aber die Vorstellung begeistert mich schon erheblich, auch im Hinblick auf mehr Sichtschutz. Vielleicht kann ich so ne Pergola stellenweise und auch bissi vor den Zaun setzen, damit ich das Vorhandene Material nicht unbedingt anpacken muss …. *grübel*

Hast Du die Pergola auch über so einem Bretterzaun stehen? Würde ja zu gern mal ein Bild davon sehen. ;-)

Zimtspinne, 01. Februar 2009, 17:18

hat dein garten ein motto so irgendwie oder würfelst du ihn nach lust und laune zusammen?

neulich wurde im hr ein garten vorgestellt, ziemlich riesig & verzweigt, und irgendwann beim lustwandeln kam in den untiefen des gartens als überraschungsmoment ein töpfchengarten zum vorschein.

unterschiedlich hohe stein-tische mit ganz vielen über jahre gesammelten terrakotta-töpfen, krügen, schalen usw, in denen bunt gemischt unterschiedliche pflanzen standen.

die wurden auch immer mal wieder umgestellt – also einfach das innenleben komplett herausgenommen und ausgetauscht.
etwas für kreative also, die immer mal was neues sehen wollen ;)

ich fand das aber ziemlich schick und überlege, ob ich mir sowas auch mal zulege.

Gärtnerin, 02. Februar 2009, 10:49

Öh ja – Motto… Runde Kreise?! Nein, ich würfle eher. Ich finde es schön, formale Elemente mit weniger formalen, wilderen zu ergänzen. Mich vollständig auf einen bestimmten Stil wie Japangarten oder Bauerngarten oder so einzulassen, dazu bin ich nicht bereit, weil ich damit immer ne Menge Pflanzen oder Elemente ausschließen müsste, die mir aber gefallen. ;-)

So eine Topf-Sammlung finde ich auch wahnsinnig attraktiv, zumal sich ja laufend die dafür geeigneten Pflanzen sammeln. An windsicherem Örtchen stelle ich mir das auch sehr, sehr schick vor. Dafür gibts aber (noch) nicht so viele Auswahl-Ecken. Wenn Du so was machst, schickmanBild!!!

Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht angezeigt.

zur Gartenblog-Startseite