Gärtnerin · 20. Mai 2009, 10:31

Geißblatt 1 blüht

Zusammen mit dem Geißblatt / Jelängerjelieber (Lonicera heckrottii “American Beauty”) hatte ich letztes Frühjahr ein weiteres namenloses Geißblatt gekauft. Beide sitzen hier im Garten jetzt zusammen an einer Kletterwand. Das kleinere, namenlose Geißblatt blüht bereits (erstmals. Letztes Jahr ging es der Pflanze noch zu schlecht, um das zu tun.) in orange-gelb, während die zweite Pflanze sich noch etwas Zeit lässt, aber auch schon Blüten angesetzt hat.

je länger je lieber lonicera

Von Je-länger… noch keine Spur, aber das wird schon noch. Kletterpflanzen, los jetzt, ab in den Himmel! ;-)

eingewurzelt unter: Sichtschutz

Alle anzeigen mit Stichwort:

Vor einem Jahr
Blumentopf-Statistik



7 Kommentare bisher

Kommentieren
Großstadtpflanze, 21. Mai 2009, 14:15

Hallo Gärtnerin,
hab in meinem Balkongarten auch ein Geißblatt (lonicera henryi). Nach zwei Jahren problemlosen Hin und her und in die Höhe Wachsens scheint die Kletterpflanze diesen Winter nicht so gut überstanden zu haben. Ist zwar nicht tot (zum Glück), hat aber alle immergrünen Blätter abgeworfen und treibt nun an einzelnen Trieben, nur im oberen Bereich. Hast Du Erfahrungen im Zurückschneiden? Sollte ich das tun, oder laufe ich Gefahr, dass sie sich gänzlich verabschiedet? Dass sie wohl noch etwas Zeit zum Erholen braucht, ist auch eher unwahrscheinlich oder?
Lg, Großstadtpflanze

Großstadtpflanze, 21. Mai 2009, 14:32

Ein Ps

Wie wäre es mit dem Namen Lonicera ‚Mandarin‘ für Dein noch namenloses Gewächs?

Gärtnerin, 22. Mai 2009, 08:25

Hallo Großstadtpflanze, ich habe Erfahrung im Zurückschneiden, aber nur bei riesig groß gewachsenen Geißblättern. Wenn sie nur einen Trieb weiter oben hat, würde ich das jetzt nicht machen, sondern erst, wenn sie sich erholt und z.B. einen jungen Trieb aus dem Erdreich nachgetrieben hat. „Mandarin“ finde ich sehr passend. ;-)

Großstadtpflanze, 01. Juni 2009, 16:59

Hm. Die jungen Triebe sind auch vom letzten Jahr.
Kann da noch was aus dem Erdreich nachrücken?

Meine beiden Loniceras sind ca. 3- 4 m groß, (schwer abzuschätzen, weil ich ihnen gerade eine horizontale Wachstumrichtung verpasst habe). Aber mir ist heute aufgefallen, dass es möglicherweise „nur“ einen von beiden erwischt hat, der 2. hat nun endlich auch auf ca. 60 cm Höhe wieder grüne Triebe. Da mach ich also erstmal nichts?

Den anderen muss ich genauer per Tastsinn inspizieren, da sich ja beide schon verschlungen haben. Ich werd mal an allen Trieben „kratzen“, was die anzeigen.

Hab erstmal eine gute Portion Naturdünger verteilt. Mal sehen, was die beiden darauf antworten. ;-)

Gärtnerin, 03. Juni 2009, 10:54

Genau, erstmal nix,und Tastuntersuchung vielleicht. Gut Ding will Weile haben. Kein Gärtner-Aktionismus! ;-)

Astrid Bonn, 23. Juli 2010, 11:29

Hallo! Kann mir jemand sagen wie ich einen Ableger von jelängerjelieber richtig abschneide,an welcher stelle und wie ich ihn einpflanze und bis zum umpflanzen richtig pflege.Hab null Ahnung.Danke

Gärtnerin, 23. Juli 2010, 11:50

Stecklinge bewurzeln ging bei mir immer schief, Astrid. Schau über die Suche rechts oben nach den Begriffen Stecklingsvermehrung und Absenker.

Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht angezeigt.

zur Gartenblog-Startseite