Gärtnerin · 13. April 2009, 23:05

Keukenhof-Blumenzwiebel-Einkauf

Weitere Mitbringsel vom Keukenhof will ich natürlich auch vermelden. Insgesamt gaben die Andenken-Läden außer der Blumenzwiebel-Enzyklopädie für mich nicht so viel her. Es ist halt viel Touristisches dabei: Holzschuhe, Tulpen-Tassen, Shirts und Delfts Blauw für Touris.

Auch die Blumenzwiebel-Shops auf Keukenhof haben mich überwiegend relativ kalt gelassen. Häufig angeboten werden große Blumenzwiebel-Pakete fertig zusammengestellt, wohl zur Nachahmung der dort gepflanzten Blütenpracht im eigenen Garten. Steht dann auch immer direkt dabei, was der Versand nach EU, USA und so weiter kostet, weil man die Blumenzwiebeln nicht mitnehmen kann, sondern per Versand bekommt.

Für zwei Pflanzen habe ich mich aber dann doch im Blumenzwiebel-Shop am Nord-Ausgang / PKW-Parkplatz entschieden.

keukenhof mitbringsel

Die eine musste mit, weil halt was „Holländisches“ fällig war. Es handelt sich um eine Begonie in Keramikschale zum Selbst-Anziehen. Die Keramikschale ist in blau-weißem Delfts Blauw Imitat gehalten. Bissi Kitsch muss sein. *fg*

Die zweite Pflanze fand ich so spannend, dass sie zum Selbst-Experimentieren einlädt: Lotus aus Samen selber ziehen! ;-)

Ob er so riesig wird wie dieser traumhafte Lotus? Das könnte ich mir wohl nicht leisten. Steht nicht drauf, was es für eine Sorte ist (indischer oder amerikanischer Lotus). Sollte er was werden und einigermaßen beherrschbar bleiben, kann er in Garten 2 in einen großen Kübel. Da ist bislang eine Seerose drin gewesen, die m.E. den Winter nicht überlebt hat.

Im Moment beschäftigen mich die Jungpflanzen dermaßen, dass ich die Anzucht gern vertagen will. Hat jemand schon mal? Wäre es zu spät, das Projekt erst im Mai anzugehen? Auf der Packung steht nicht drauf, wann man Lotus säen soll, nur, dass man ein Loch in den Samen machen muss, und in dann in einem gelöcherten Topf in einen größeren Topf voll Wasser versenken soll… Die Packung enthält Hydro-Granulat und 3 Samen.

Die Preise waren übrigens in dem Laden bei der Location für meinen Geschmack recht moderat. Begonienschüssel 3 Euro, Lotus 4 Euro.

eingewurzelt unter: Garten allgemein

Alle anzeigen mit Stichwort:

Vor einem Jahr
Garten- und Pflanzen-Angebot ab 14.4., Tulpen "zu spät gepflanzt"



2 Kommentare bisher

Kommentieren
Trackback Gärtner-Blog, 18. Februar 2010, 08:51

Lotos-Samen-Aussaat…

Endlich kam ich auch dazu, die letztes Jahr beim Keukenhof-Samenhändler gekauften Lotus-Samen (Lotos – Nelumbo, nicht Lotus maculatus) zu säen. Hoffentlich sind sie noch keimfähig, auf der Saatgut-Packung steht kein Datum. :-(
Wobei “gesät…

Klaus, 18. Februar 2010, 11:04

Bereits im Nov. 2009 habe ich Lotus ausgesät.
Genau nach Vorschrift. Absolut tote Hose.
Vor wenigen Tagen habe ich die Samen wieder ausgebuttelt und vorsichtig mit einer Wasser-
pumpenzange geknackt. Nach etwa 3 Tagen sind sie zur dreifachen Größe aufgequollen aber noch kein Keim.

Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht angezeigt.

zur Gartenblog-Startseite