Gärtnerin · 22. Juli 2009, 10:22

Neues vom Vogel-Sockel

Mary trägt ihre Version von Vogel-Sockel (scheint zur Zeit schwer im Trend! *g*), Echeveria-Schale und Sempervivum-Bepflanzung bei. Inspiration zum Mitgucken. :-)

“Also, ich habe auch eine Echeverien-Schale aber “in klein.” Die muss man immer mal neu machen – weil sie sich so schön vermehren. Sieht zwar nicht ganz so beeindruckend aus wie dei großen aber sie halten die Form sehr schön und sind sehr problemlos. Auch als Unterpflanzung von z.B. Geldbäumchen… Sicher muss ich bald wieder was rausnehmen……Ähm….

DSCF8604

Dann noch was “vom Sockel” oder ähnlich

Mein kleiner Vogel – der im Garten – die Familie sagt ich hätte noch mehr……im Kopf…

DSCF8633

DSCF8631

… und ein mit Hauswurz bepflanzter Sockel…….

DSCF8625

DSCF8677

es geht und er “kindelt”. Scheint ihm – oder ihr – also ganz recht zu sein.”

Vogel im Kopf? Äh, ich auch…. Aber nur da. Nicht im Garten. … Moment… Doch, da auch …. Unanständige. :-)))

eingewurzelt unter: Deko

Alle anzeigen mit Stichwort:



5 Kommentare bisher

Kommentieren
Uta, 22. Juli 2009, 13:33

Auweia, nach dem Klick auf den Link “Unanständige” habe ich jetzt Vögeln im Kopf. Beim Lesen des Gärtnerblogs ist viel mehr Vorsicht geboten als man denkt!
Marys Sockel-Variationen gefallen mir sehr. Der Spatz ist sogar viel besser als der Kiwi. Aber ist er nicht etwas einsam? Mary, wie wär’s mit Vögeln? Ich fange jetzt nicht an, über die möglichen Positionen nachzudenken…

Keisha, 22. Juli 2009, 13:54

Ich frage mich grade, wie das Sempervivum da so hält… ist das ein Lochstein mit ein bissi Erde drunter oder haftet die mit Wurzeln direkt am Stein? *neugier*
Das Vögelchen ist ja allerliebst! (Dein Kiwi aber auch, Uta)

Marion, 22. Juli 2009, 20:22

Hallo ihr beiden….

@ Uta,
Stimmt, habe auch schon darüber nachgedacht und beschlossen noch einen (oder zwei) mitzubringen wenn ich wieder in den Laden komme. Da er nur leicht mit einer Krampe befestigt ist (er sollte über Winter rein) sind durchaus verschiedene Positionen möglich……….. :)

@ Keisha,
oben drauf ist eine kleine Vertiefung…..so groß wie eine Walnusshälfte, nicht ganz so tief.
Der Stein steht recht geschütz, viel Regen konnt nicht hin und das, was hinkommt reicht…
Steht jetzt im 2. Jahr da..
LG Marion

Keisha, 22. Juli 2009, 23:22

Na, wenn die mit so wenig auskommen, werde ich die Tage wohl mal ein paar Ablegers verschiedener Semperviven in Kokosnußschalenhälften setzen ;-) Hatte ich schon länger mal vor, die Dinger zu bepflanzen, aber Versuche mit Kresse und selbst Gras schlugen leider fehl.
Hm, jetzt, wo ich so drüber nachdenke… im Herbst gibts immer diese bepflanzten Dachschindeln im Gartencenter für furchtbar viele Euronen. Da ist ja nun auch nicht weltbewegend viel Substrat drauf… Danke dir!

Marion, 23. Juli 2009, 10:32

Hier bei uns in einem Nachbardorf sitzen
die Wurze auf den gemauerten Pfosten der Grundstücksumgrenzung, oben auf dem Abschlussstein.
Die müssen da schon ewig drauf sein…Sieht toll aus. Da kann keine Erde drauf sein. Nur das, was so “anfliegt”…..
Muss unbedingt mal fragen, ob ich ein Foto machen kann wenn wir mal wieder vorbei kommen.
Marion

Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht angezeigt.

zur Gartenblog-Startseite