Uta · 10. Juli 2009, 16:26

Weidenburg: Arena salix

Dieser Gang führt zur Weidenburg. Ich kannte sowas bisher nur aus Kindergärten in Mini-Version, quasi als Iglu. Nie waren sie so richtig perfekt. Diese hier wird offenbar wirklich ein stabiles Haus:

P1050427

Sie steht in Burg (Spreewald) und sieht von weitem so aus:

P1050423

Noch ist sie nicht ganz fertig, ist ja auch erst drei Jahre alt. Aber man kann sehen, dass es eine richtige „Weidenkirche“ wird, mit einer 10 Meter hohen Kuppel.

P1050430

Konstrukteur des „lebenden Kunstwerkes“ ist der Schweizer Architekt Marcel Kalberer. Das verwendete Material heißt Bruchweide. Das Ganze nimmt 7878 Quadratmeter ein und dient schon jetzt als Veranstaltungsort.
Ich bin gespannt, wie es in den kommenden Jahren mit der Burg weitergeht. Gerade schießt alles mächtig ins Kraut. Ob, wann und wie der Schnitt erfolgt, würde mich auch interessieren.
Hier noch paar Bilder, auf denen man die unterschiedlichen Flechtarten sieht: mal dicke Bündel für tragende Elemente, mal filigrane Gitter für Wände.

P1050431

P1050428

P1050429

In Europa gibt es so ein Ding bisher nur einmal, heißt es. Wie schön, dass ich es auf einer Radtour entdeckte! Eigentlich war ich ja nur auf dem Weg in ein Kräutergärtchen in der Hoffnung auf interessante Ableger-Beute. (Darüber schreib ich später mal.)

eingewurzelt unter: Garten allgemein

Alle anzeigen mit Stichwort:

Vor einem Jahr
Nestnachrichten, letzter Teil: Der Rest vom Nest, Verpiss-Dich-Pflanze - Wirkung, Ysop - Essigkraut - Hyssopus officinalis, Schafgarbe-Blüten zeigen sich, Nachmittags im Garten sitzen,...



3 Kommentare bisher

Kommentieren
Distel, 11. Juli 2009, 14:27

Wow, sehr beeindruckend. Ich würde mich sehr freuen, wenn du dran bleiben und immer mal wieder ein paar Dokumentationsfotos schießen und hochladen könntest, Uta.

LG, Distel

Birgit, 13. Juli 2009, 09:51

Da kann ich nur zustimmen! Sehr beeindruckend.
Im Hessischen Ober-Roden steht auch eine Weidenkirche, allerdings wesentlich kleiner. Wir haben die Taufe meines Patenkindes dort gefeiert und das war wirklich eine ganz besondere Atmosphäre!
Bei dieser Grösse würde ich schon fast von einem Weidendom sprechen. :D
LG
Birgit

Uta, 13. Juli 2009, 13:05

Klar, wenn ich dort mal wieder hinkomme, mache ich gern Fotos. Birgit, wenn Du von Eurer Weidenkirche Fotos hast, die Du zeigen möchtest, und sie mir schickst, stelle ich sie hier dazu. Ich würde mir gern vorstellen können, wie es ist, in einem wirklich fertigen, überdachten Weidenhaus zu stehen. Bzw. „Dom“, – das Wort passt gut.

Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht angezeigt.

zur Gartenblog-Startseite