Gärtnerin · 24. Juni 2009, 11:19

Zitronenverbene, Zitronen-Verveine

Update zur letztes Jahr im Hessenpark gekauften Zitronen-Verveine /Zitronenverbene (Aloysia citriodora syn. Aloysia triphylla): EINE GANZ TOLLE PFLANZE IST DAS! Macht mir viel Freude. Nicht nur, dass sie als Kübelpflanze im Halbschatten (Knallsonne mag sie nicht so) sehr schön aussieht, und zu meiner Freude zügig wächst, sie hat sich auch ganz toll überwintern lassen (nicht winterhart!). Überwinterung nach Rückschnitt um 1/3 der Äste-Länge im Winterquartier um 5 Grad, dann blattlos. Ganz selten gegossen, weil ich im Winter teils wochenlang nicht dort war. Im Frühjahr in frische Blumenerde mit Langzeitdünger umgetopft. Seitdem regelmäßig gießen, mehr nicht.

Dieses Jahr hat sie sich schon zu einem recht üppigen Strauch entwickelt. Kann aber noch gerne mehr in die Höhe schießen (kann mannshoch werden, das Kräutlein. Für einen Hutzel-Kräutergarten oder die Kräuterspirale wird sie jedenfalls schnell zu groß *g*):

zitronenverbene

Wie auch letztes Jahr zeigt sich die Zitronenverbene-Pflanze äußerst gesund. Nicht ein Fleck auf einem der Blätter trübt das Bild, nichts. Einfach nur grün. Dieses Jahr hat sie allerdings aufgrund der schwarze-Läuse-Invasion einige Untermieter an den jungen Trieben, die von je zwei Ameisen bewacht werden….

zitronen verbene

Läuseeier, die an stark befallenen Pflanzen regelmäßig an den Blattunterseiten zu finden sind (grünlich-hellgelb) befinden sich allerdings nicht an der Pflanze. Sie scheint als Kinderstube nicht zu taugen. Diese Funktion übernimmt zur Zeit eine Malve in 2 m Entfernung, die ich gestern deswegen bearbeitet habe.

Da nur die Triebspitzen befallen sind, ist es ein Leichtes, die Biester loszuwerden. Habe die mit Läusen und Ameisen zusammen abgeschnitten und entfernt. Jetzt wieder ohne. Die will man ja nicht im Essen haben. :-) Die Blüten – Blütezeit ist ab Juli – bin ich damit erstmal quitt, aber die machen sowieso nicht besonders viel her. Zander-Info zur Zitronenverbene: Herkunft Urug., Arg., Chile. Falls jemand eine solche Pflanze zum Kaufen sucht, beachtet bitte die möglichen Schreibweisen: multiple sind unterwegs: Zitronenverveine, Zitronenvervaine, Zitronenverbene, Verweine, Lemon Verbena, Citronelle verveine. Am besten also Aloysia. :-)

Tolle Duftpflanze außerdem. Steht deswegen neben meinem Sitzplatz. Zitronenverbene duftet leider nicht einfach so, man muss sie schon anfassen und mal mit den Fingern durchnusseln, aber dann zitron´ts ganz doll.

Verwendung in der Küche

Zitronenverbene ist für Zitronentee äußerst geeignet. Da die Zitronenverveine gen Herbst / vor der Ruhezeit im Winter sowieso ihre Blätter abwirft, kann man spätestens zu diesem Zeitpunkt ordentlich Teeblätter ernten, trocknen und bis zum Aufbrühen trocken aufbewahren. Sonst natürlich auch jederzeit.

Ich bin nicht so die Teetrinkerin, deswegen fliegen Zitronenverbene-Blätter hier als absolut ungespritzter Ersatz für Zitronenschale und/oder Zitronensaft in jegliches Essen (Salatdressing z.B.). Die Pflanze gehört damit zu den äußerst vielfältig zu verwendenen Kräutern. Die Blätter haben einen sehr intensiven Zitronenduft und Geschmack, so dass ein Händchen voll davon, je nachdem gehackt und gequetscht, schon reicht. Und für selbst gemachtes Duft-Potpourri kann man sie verwenden. Deswegen hatte ich sie ursprünglich mal gekauft.

mehr: Zitronenverbene-Sirup

andere Kräuter

Bärlauch
Lavendel
Dill
Rosmarin
Lorbeer

eingewurzelt unter: Gemüsegarten

Alle anzeigen mit Stichwort:

Vor einem Jahr
Tibouchina - gelbe/braune Blätter, Geranien - rote Blätter-Blattränder, Geranien aktuell, Lavendelsäckchen selbst gemacht-Anleitung



5 Kommentare bisher

Kommentieren
Werni, 01. August 2011, 09:26

Ja,das ist eine tolle Pflanze !!!Wennich Aprikosenkonfiüre mache, gebe ich immer etwas Verbene dazu. Schmeckt himmlisch !
Gruss vom 91- jährigen Heusmann

quikquak, 16. Juni 2013, 23:39

Ich hab es zweimal versucht, eine Zitronenverbene zu überwintern, aber es ist beides Mal misslungen – Winterquartier hat so 10-15 Grad, Nordfenster. Ein Teil der Blätter wurde einfach so trocken und fiel ab (wohl normal), ein Teil der Blätter wurde schwarz – zu viel gegossen? Beides Mal keine Anzeichen im Frühjahr, wieder auszutreiben :(

Gärtnerin, 17. Juni 2013, 10:24

Bei mir bei 5-10 Grad OHNE gießen (den ganzen Winter nicht) seit Jahren keine Überwinterungsprobleme.

daniel, 15. Juli 2013, 11:03

wie vermehrt man Zitronen verbenen

Gärtnerin, 15. Juli 2013, 17:45

Stecklinge. Allerdings nicht ganz einfach zu bewurzeln.

Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht angezeigt.

zur Gartenblog-Startseite