Gärtnerin · 26. April 2011, 10:21

Hardenbergia violacea – Klettererbse

Neulich in der Pflanzen-Resteecke gekauft: Hardenbergia violacea „Candy Wrapper“. Candy Wrapper ist, wenn ich richtig recherchiert habe, die rosa blühende Variante der eigentlich blau blühenden Hardenbergia. Name und Pflanze sind mir bisher unbekannt gewesen, ein Hülsenfrüchtler/Fabaceae ist es aber auf jeden Fall. Das sieht man an den Blüten.

hardenbergia

Laut Zander ist die Hardenbergia eine „Klettererbse“, engl. „Coral Pea“, also Korallenerbse. ;-)
Blütezeit soll März-April sein, Herkunft Australien/Tasmanien. So weit, so gut.

hardenbergia klettererbse

Es handelt sich um eine Kletterpflanze am Spalier, das Pflanzen-Etikett (Flora Toscana) verrät, dass sie bis -7 Grad aushält, also nicht ganz so winterhart ist, sondern besser zum kühlen Überwintern rein kommt, dass sie bis 2 m hoch werden kann, und direkte Sonne mag. Gleichmäßig feucht halten soll man.

Meine Pflanze sieht nicht allzu gut aus, sie war wohl schon kurz vor dem Vertrocknen im Laden, und ist ein bisschen bleich und spinzlig. Die Blüten bröseln jetzt langsam ab. Gewachsen ist sie die letzten vier Wochen noch nicht. Mal schauen, ob ich sie in die Gänge bringe. Hat jemand zufällig Erfahrungen mit Hardenbergia-Pflege, von denen ich profitieren kann? Tolle Pflanze oder nicht? Lohnt es sich, diese Pflanze zu haben, wenn sie allein im Frühling kurz blüht, und den Rest des Sommers grün vor sich hin steht?


Hardenbergia bei Flora Toscana

ähnlich: Wicken

eingewurzelt unter: Kübelpflanzen Balkonblumen

Alle anzeigen mit Stichwort:

Vor einem Jahr
Andenbeere



1 Kommentar bisher

Kommentieren
Maren, 26. April 2011, 10:33

Die ist aber schön. Die Blüten sehen ja fast wie von Orchideen aus. *staun*

Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht angezeigt.

zur Gartenblog-Startseite