Gärtnerin · 02. Mai 2011, 12:43

Japanischer Fächerahorn, Schlitzahorn – Acer palmatum-Sorten

Japanischer Schlitzahorn/Fächerahorn (Acer palmatum) ist nicht nur eine im Japanischen Garten, sondern auch im kleinen Garten oder Blumenkübel beliebte Pflanze, und hat die letzten Jahre leider wegen der beim Import eingeschleppten Citrusbockkäfer Schlagzeilen gemacht, weswegen man beim Kaufen aufmerksam sein sollte. Alle Japanischen Ahorn-Pflanzen wachsen furchtbar langsam, kaum einer wird mehr als 2 m hoch, wenige bis 4 m (und ungefähr hoch wie breit), so dass es ewig dauert, bis sie richtig schöne “größere” Bäumchen ergeben. Was einer der Gründe dafür ist, dass Japanische Ahorn’e i.d.R. teure Gartenpflanzen sind, und je größer je teurer. Schneiden muss man sie kaum jemals, bzw. sollte man nicht,wenn nicht nötig. Natürlich wachsen sie auch am schönsten. Fächer- und Schlitzahorn brauche übrigens möglichst etwas Luftfeuchte, z.B. am Gartenteich. Unserer leidet im Sommer immer unter dem trockenen, sonnigen Standort, ist dadurch etwas Läuse-anfällig und wird deswegen häufig mit dem Gartenschlauch geduscht.

Ich habe hier auch einen schönen, leuchtenden Acer palmatum im Garten, der vor mir da war, und obwohl hier sowas von nicht heimisch, mag ich ihn:

japanischer fächerahorn

Vergleiche den viel älteren Japanischen Ahorn derselben Sorte im Keukenhof:

acer palmatum 2

Sehr filigrane Schlitz-Blätter, daher ist dieser Baum wohl so beliebt:

acer palmatum

Es gibt viel mehr schöne Sorten Schlitz- und Fächerahorn mit unterschiedlichst geschlitzten Blättern und Blattfarben unter den Japanischen Ahorn´sen, und weit mehr als nur Acer palmatum “Atropurpureum”, habe ich auf dem Keukenhof gesehen. Eine kleine Sorten-Übersicht Acer palmatum:

Acer palmatum Tamukeyama (Schlitzahorn) wird im Alter relativ groß, hat tief geschlitztes, rotes Laub, das über Sommer und Herbst verschiedene Rottöne annimmt:

acer palmatum tamukeyama

acer palmatum tamukeyama 2

Acer palmatum “Ruben” ist ein im Austrieb blass-rosa blättriger Japanischer Ahorn mit weniger tief geschlitzten Blättern, später grün:

acer palmatum ruben 2

acer palmatum ruben

Acer palmatum “Enkan” hat dafür umso tiefer geschlitzte Blätter und dunkelrote Farbe, die sich auch über den Sommer hält:

acer palmatum enkan 2

acer palmatum enkan

Acer palmatum “Dissectum” ist eine hellgrüne Schlitzahorn-Sorte und hat eine orange-gelbe Herbstfärbung:

acer palmatum dissectum

Acer palmatum “Deshojo”
, “rot austreibender Fächerahorn”, ist im Austrieb rot, die Blätter färben sich später in Grün um.

acer palmatum deshojo

Acer palmatum “Bloodgood” , sehr dunkles Rot, das im Sommer schwarzrot wird, im Herbst wieder rot. Blätter vergleichsweise normal-ahorn’ig:

acer palmatum bloodgood 2

acer palmatum bloodgood

andere Ahorn-Beiträge
Bäume-Sträucher-Übersicht

eingewurzelt unter: Gehölze

Alle anzeigen mit Stichwort:

Vor einem Jahr
Japanischer Knöterich, Garten-Koch-Event "Radieschen" - Roundup, Bornholmer Margeriten, Balkonkästen, Insektenschutz, Echeveria, Rhipsalis, Rutenkaktus, Tradescantia, Dreimasterblume, Tagblumen, Tomaten im Garten



10 Kommentare bisher

Kommentieren
Gabbi, 04. Mai 2011, 10:16

Oh die japanische Variante kenne ich gar nicht…sieht sehr schön aus und ist mal was anderes, vorallem der Rosaton gefällt mir :)

chris, 23. Mai 2011, 12:34

Hallo zusammen

Google sei dank bin ich auf eurer Seite gelandet. Wirklich sehr schöne Ahorne zeigt ihr hier. Ahorne haben es mir total angetan. Mein Balkon ist zwar schon total grün mit aktuell blühenden Clematis und Bambus der uns schon fast in den Schatten stellt :) Ich habe aber noch ein kleines freies Plätzchen. Dort möchte ich nun ein zwei Ahorn Bäumchen. Vor unserem Balkon wächst ein schöner Ahorn. Vermutlich eine Bergahorn. Jetzt hat der kleine Ableger um den Baum verteilt und bevor der Hausabwart sie mit dem Rasenmäher killt wollt ich ein paar adoptieren. Meine Frage, kann man die Problemlos aus dem Boden stechen? bin totaler Laie und seh das als kleines Projekt :) Muss ich irgendwas speziell beachten? spezielle Erde zB. vielleicht habt ihr ja ein paar Tipps für mich auf Lager. LG

Gärtnerin, 23. Mai 2011, 12:54

Versuch macht kluch, würde ich sagen. Sonst einen Ahornsamen ernten und selbst ziehen probieren. Gebe nur zu bedenken, dass Ahorne Bäume werden. Vielleicht bist Du mit einem Japanischen Ahorn im Topf besser dran, der wächst nämlich super-langsam. Wünsche viel Erfolg beim Ausstechen.

Marion, 23. August 2011, 11:07

Ich habe 3 verschieden große japan. Fächerahornäume,
die leider seit 1 Jahr zunehmend trockene krause Blätter bekommen. Der hellgrüne hat in diesem Sommer schon fast alle Blätter verloren.
Was kann die Ursache sein und was kann ich dagegen tun?
Ich hoffe auf einen guten Rat.

Brigitte, 10. Mai 2012, 12:13

Ich habe eine Frage.

Habe meinen japanischen Fächerahorn zurück geschnitten, mit was soll man die Schnittstellen versiegeln?

Über eine Antwort wäre ich dankbar.

Liebe Grüße an ALLE von mir.

Dieter, 10. Mai 2012, 20:36

@ Brigitte,

mit Baumwachs machst Du bestimmt nichts falsch. Ob es notwendig ist wird man bestimmt nicht so einfach klären können. Eventuell könntest Du einen botanischen Garten anrufen, einen gibt es in Hannover.

Dieter, 11. Mai 2012, 23:14

Ich habe einfach die Herrenhäuser Gärten angerufen.
Man hat mir geraten die Frage(n) per mail zu stellen. Die Beantwortung kann einige Tage dauern aber jede Frage wird beantwortet.

Christoph, 22. Juli 2012, 10:25

Mein roter japanischer Fächerahorn-Schlitzahorn ist in meinen Steingarten seit 1 Jahr.Seit einiger Zeit hängen die Zweige runter und er ist total ausgetrocknet. Ursache? Was tun? Danke,MfG Christoph

diem, 28. Juni 2013, 07:36

Ich bin auch ein Fans von Acer Palmatum. Du hast so ein wunderschön Garten.

Gärtnerin, 28. Juni 2013, 11:49

Danke sehr.

Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht angezeigt.

zur Gartenblog-Startseite