Gärtnerin · 29. September 2011, 17:56

Kreuzspinne

Nur noch 6 Beine, aber eine echte Kreuzspinne! :-)

Kreuzspinne

Ich finde das filigrane weiße Kreuz auf ihrem Rücken gelungen. Nein, ich mag auch keine Spinnen (im Haus), aber Kreuzspinnen im Garten sind Gesundheitspolizei und dürfen bleiben. Da sie Rädernetzspinnen sind, bleiben sie in der Nähe ihres Netzes und laufen nicht ins Haus. Und dass die Kreuzspinne giftig ist, stimmt. Nur kann sie die menschliche Haut kaum durchdringen, ist also wirklich nicht gefährlich. Also lasst sie bitte leben und freut Euch an der natürlichen Halloween-/Herbstdeko im Garten, die zum Altweibersommer dazugehört. :-)

mehr Spinnen im Garten

eingewurzelt unter: Garten allgemein

Alle anzeigen mit Stichwort:



20 Kommentare bisher

Kommentieren
Marion II, 29. September 2011, 19:25

Also, bei uns vorm Haus wohnen die auch.
Ich freue mich immer wenn ich eine sehe.
Die sind doch richtig hübsch……
Umd ein paar davon haben eine ganz beachtliche Größe.
LG Marion

Andre, 29. September 2011, 21:47

Hallo,

Ich finde Spinnen auch nicht gerade ansprechend. Ich finde auch das jedes Lebewesen erhaltenswert ist.
Mein Problem ist nur, da ich sehr groß bin, laufe ich immer in deren Netze und habe sie dann, am Körper kleben (Obwohl ich meine Frau immer vorlaufen lasse ^^ )

Lg aus Hamburg

Betula, 30. September 2011, 10:36

@ Andre: Ich bin eher klein und habe das Problem mit den Spinnennetzen auch. Nur dass ich die Dinger dann im Gesicht kleben habe :-(
@ Marion: Dein Kommentar hätte auch von mir sein können ;-) Ich werde die Spinne aber demnächst umsiedeln müssen, da das Netz mit dem Blumenkübel verbunden ist und ich endlich meine Herbstbepflanzung reinmachen will.

Marion II, 30. September 2011, 11:45

Na, da bin ich aber gespannt.
Ich habe mal gelesen, dass diese Tiere die Fähigkeit haben aus einer – im Vergleich zu ihrer Größe – ganz beachtlichen Entfernung zurückzukommen.
Oder liegt es daran, dass die sich so ähnlich sehen. Wenn da wieder eine sitzt denkt man sie wäre wieder da.
Andererseits……bei den Kreuzspinnen gibt es doch Farbunterschiede.
Welche sind fast beige und andere ganz dunkel braun.
Ob blond ob braun ich mag irgendwie alle……Spinnen
LG Marion

Marion II, 30. September 2011, 11:56

Mir fällt eben was ganz komisches auf:
Je älter ich werde desto weniger Krabbelzeug finde ich fies.
Vielleicht fange ich schonmal an mich dran zu gewöhnen…… ;)
LG Marion

Betula, 30. September 2011, 13:13

Zurückkommen darf sie gerne, nur zum neu Bepflanzen muss sie halt weg.

Maren, 30. September 2011, 14:27

Wir haben sie auch auf dem Balkon. Ich teile Betulas Ansicht wegen der Bepflanzung. Man mag ungern reinlagen, wenn sie überall ihre Netze gespannt haben.

Hannchen36, 30. September 2011, 15:15

Mein Mann füttert sie oft.Dafür nimmt er auch mal einen Wespenstich in Kauf.Ja,Tierliebe geht manchmal seltsame Wege.
Hannchen

Sara, 01. Oktober 2011, 01:08

Ja, die habe ich auch in meinem Blog abgebildet – ich selbst mag sie nicht am Körper haben *brrr*

Lieber Gruß
Sara

Klaus, 01. Oktober 2011, 08:41

Füttern muß ich meine Spinnen im Garten nicht. Zur Zeit hängen die Spinnennetze voller Mücken und sind nicht zu übersehen.Die Wespen sind eh noch mit dem blühenden Efeu beschäftigt und wo Wespen sind, dort finden sich auch sehr schnell die Hornissen ein. Trotz der Vielzahl von verschiedenen Insekten in meinem Garten gab es noch keine Stiche, also warum soll ich sie verscheuchen. Im Frühjahr brauche ich sie wieder.

Gärtnerin, 01. Oktober 2011, 13:09

:-) Interessant, Euch zu lesen!

Unser Exemplar oben muss heute wegen Fensterputzens vorübergehend weichen. Ich versuche, das Netz “kontrolliert” zu zerstören, so dass sie an der Regenrinne landet und dann hoffentlich da wieder neu bauen kann…

Döm, 01. Oktober 2011, 17:32

Also, ich hatte 2 Jahre lang ein Netz direkt vor der Terrassen-Tür, bin immer wieder reingelaufen. Das gute ist, sie bauen immer wieder ihr Netz neu auf … an Ort un Stelle. Hatte dieses Jahr auch wieder ein Netz quer übern Weg un bin in der Morgen-Dunkelheit immer wieder durchgelaufen aber jetz hat sie es so erbaut das es beim laufen nicht mehr stört. Ich schaue ihnen immer wieder gerne beim “tuen” zu. Wohl etwas eklige aber Interessante Lebewesen =) Wir lassen sie auch immer an Ort un Stelle

Klaus, 01. Oktober 2011, 18:03

Heute war es im Garten wieder sehr interessant. Insbesondere die Spinnen waren sehr aktiv indem sie meterlange Fäden spinnen und von Bäumen aus durch die Luft wehen lassen. Wie beim Fliegenfischen.
Die Natur ist immer interessant zu beobachten. Man muß sich nur ein wenig Zeit nehmen!

Döm, 01. Oktober 2011, 18:38

wohl wahr … Hab auch einmal ein Insekten-Drama beobachtet, wobei sich ein WeberKnecht und ein Käfer (unbekannt) um eine tote Nacktschnecke gekloppt haben =) genial aber wie Klaus sagte … man braucht Zeit un ein Auge für solche Dinge!

Keisha, 01. Oktober 2011, 23:28

@ Klaus
Das ist kein “fischen”, damit verbreitet sich ihre Brut. Sie lassen sich sozusagen angeleint vom Winde verwehen… mit Rettungsseil ins Leben

Klaus, 02. Oktober 2011, 08:40

Hallo Keisha!
Manchmal ist es einfach nur schön die Wunder der Natur zu beobachten ohne sie zu hinterfragen. Oft verlieren Dinge ihren Reiz wenn man versucht sie zu ergründen und wissenschaftlich erklären.

Merowinga, 02. Oktober 2011, 17:30

oder gewinnen noch mehr Reiz? denn selbst die gelehrtesten Gelehrten finden mehr Fragen als Antworten :-)

Klaus, 02. Oktober 2011, 18:24

Hallo Merowinga!
Mir ging es darum sich einmal einfach von der Natur treiben lassen und sie uneingeschränkt geniesen so wie am heutigen herrlichen Herbsttag mit sehr sehr netten Besuchern. Oft kam die Frage warum ich meinen Garten für “Jederman” öffne! Meine Antwort war einfach.”Genießt die sonnengereiften Kiwis und Japanischen Äpfel und lasst es dabei bewenden”. Die Antworten der Gäste stehen im Gästebuch und können sich sehenlassen.

Katy, 05. Oktober 2011, 15:22

Oh nein was is denn mit ihr passiert?! Das sind so schöne Tiere =)

Anja, 12. Oktober 2014, 06:09

Auch wenn ich Spinnen grundsätzlich nicht mag, mach ich bei der Kreuzspinne mal eine Ausnahme ;) Im Moment hat es sich grad eine vor meinem Küchenfenster bequem gemacht. Trau mich gar nicht das Fenster mal zu öffnen. Es ist im Morgengrauen recht schön anzusehen, wie das feuchte Netz funkelt. Ist schon eine sehr impossante Erscheinung. Allerdings hat das Netz einen Vorteil. Es kommen keine Fliegen durch ins Haus :)

Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht angezeigt.

zur Gartenblog-Startseite