Gärtnerin · 12. Mai 2011, 13:10

Rhodohypoxis baurii?

Jemand hat mir kürzlich Rhodohypoxis-Blumenzwiebeln schenken wollen, weil sie sich bei ihm vermehrt haben. Ich wollte sie irgendwie nicht, weil ich die nicht gut winterharten Dinger nicht mag und mickrig finde. Vielleicht ein Vorurteil. Wer nicht weiß, wie die Pflanzen aussehen, hier ein Foto von Rhodohypoxis im Balkonkasten, das ich letztes Jahr in einem befreundeten Garten gemacht habe:

rhodohypoxis baurii

Rhodohypoxis sind 5-10 cm hohe kleine Zwiebelblüher, die lt. Zander aus Südafrika stammen und anscheinend in den letzten paar Jahren als Pflanzen-Rarität in Mode sind. Früher hab ich davon eigentlich nie was gehört. Es gibt Farbmischungen und einzelne Rhodohypoxis-Sorten zu kaufen. Auf Verkaufsfotos sehen sie immer gar prächtig aus, aber in echt hab ich eigentlich bisher nur eher mickrige Blümchen gesehen. Blütezeit liegt im Juli-August und Rhodos sind nicht ausreichend winterhart, weswegen man sie im Herbst im Garten ausgraben und wie Dahlien-Knollen & Co drinnen überwintern oder gleich im Pflanzkübel oder Blumenkasten halten und dann reinschleppen sollte.

Vielleicht tue ich ihnen unrecht, also frag ich mal, ob ich da vielleicht was revidieren muss: Gibt´s eigentlich jemand, der von dieser Pflanze begeistert ist- und wenn ja dann warum?

andere Blumenzwiebeln und Knollen

eingewurzelt unter: Garten allgemein

Alle anzeigen mit Stichwort:



2 Kommentare bisher

Kommentieren
Anne, 12. Mai 2011, 15:42

Ein kleines Büschel davon, weiß oder apfelblütenrosa, in einem schönen Töpfchen, das sieht schon ziemlich reizend aus!
Flächig wie hier wirkt es etwas jämmerlich, stimmt. Vielleicht netter in kleinen Büscheln zwischen anderen Pflanzen?

Marita, 21. Mai 2011, 19:27

Ich habe letztes Jahr welche bekommen. In kleinen Schalen sehen sie bezaubernd aus. Als Beisteller oder im Steingarten, wo außer Steinen und den Rhodohypoxis nicht viel anderes wächst. Also Akzente setzen. Gib mal den Namen ein bei google, dann kommst du auf eine Bonsei-Seite.

Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht angezeigt.

zur Gartenblog-Startseite