Sus · 05. Juni 2012, 14:55

Garten-Koch-Event Juni 2012: Aprikosen

Garten-Koch-Event Juni 2012: Aprikosen [30.06.2012]

Eigentlich wollte ich Euch heute ein hübsches Photo meines kleinen Aprikosenbäumchens mit Blüte und/oder Fruchtansätzen zeigen, aber leider hat mir der letzte Winter einen ziemlich kalten Strich durch die Rechnung gemacht. Das Bäumchen, trotz russischer Herkunft, ist nicht mehr.

Dann gibt es jetzt doch nur ein bißchen Theorie:

Die Aprikose (Prunus armeniaca), manche von Euch kennen sie auch unter der Bezeichnung “Marille”, ist ein Baum oder Strauch, der aus dem asiatischen Raum stammt. Die Wissenschaft ist sich uneins, ob der Ursprung in Armenien (siehe Namensbezeichnung), China oder Indien zu finden ist. Auf jeden Fall gibt es die Pflanze in dieser Gegend schon seit über 3000 Jahren. Die Türken brachten die Aprikose im großem Stil nach Ungarn, von dort aus verbreitete sie sich im südeuropäischen Raum. Heute werden vor allem die Aprikosen aus der österreichischen Wachau geschätzt, aber auch Frankreich, Italien und Spanien bauen diese Früchte an. Die Bäume vertragen große Hitze und Trockenheit, aber eben keine starke Kälte im Winter.

Nach der weiß-rosa Blüte im Frühjahr erscheinen gelb- bis orangefarbene Steinfrüchte mit orange-roter, samtweicher Haut, die nach ca. drei Monaten mit einer Größe von ca. 5-7cm ausgereift sind.

Die Früchte enthalten neben vielen Vitaminen (Vitamin C, B-Gruppe, Beta-Karotin) auch viele Mineralien (Kalium, Phosphor, Kalzium). Interessanterweise behalten auch die getrockneten Früchte einen sehr Anteil dieser gesunden Inhaltsstoffe. In den Steinen der Aprikose steckt der weiße, mandelförmige Kern, der einen stark marzipan-ähnlichen Geschmack hat. Diese Samen werden gerne für Likörherstellung oder zur Würzung von Speisen verwendet. Aber Achtung: sie enthalten Blausäure und sind somit schon in mittleren Mengen giftig!

Da es wohl den meisten von uns hierzulande kaum vergönnt sein wird, eigene Aprikosen zu ernten, findet dieses Event bereits im Juni statt, denn jetzt sind die Früchte in unseren europäischen Nachbarländern reif. Für die (eventuell doch) eigene Ernte sind dann sicher genügend Rezepte zusammengekommen.

Das Event ist abgelaufen. Hier gehts zur Aprikosen-Rezeptsammlung

eingewurzelt unter: Garten allgemein

Alle anzeigen mit Stichwort:

Vor einem Jahr
Regen und Langeweile, Garten-Koch-Event Juni: Kohlrabi



22 Kommentare bisher

Kommentieren
zorra, 07. Juni 2012, 16:21

Oh super Thema, ich konnte schon meine knapp 10 Aprikosen ernten. Das erste Mal!

Cooketteria, 07. Juni 2012, 22:58

Die Aprikosenernte im Garten wird dieses Jahr leider ausfallen, das kleine Bäumchen hat unter den frostigen Tagen doch zu sehr gelitten. *sniff*

Aber der Kichererbsensalat mit Fenchel & Aprikosen schmeckt natürlich auch mit gekauften Exemplaren.

http://cooketteria.blogspot.ch/2012/06/kichererbsensalat-mit-fenchel-aprikosen.html

Ganz liebe Grüsse

[...] Für den Gärtnerblog-Event Juni 2012 werden Rezeptideen mit Aprikosen gewünscht. Erlaubt sind die in diesem Monat veröffentlichten Ideen, die mittels Link in den Kommentaren oder via Trackback direkt beim Gärtnerblog-Event bis zum 30. Juni 2012 23:59:59 MESZ teilnehmen können. Weitere Details hier. Bei weiteren Fragen siehe FAQ. Share this:Like this:LikeBe the first to like this post. [...]

Trackback kochtopf.twoday.net, 10. Juni 2012, 15:30

Aprikosentorte…

Sus hat bei mir mit dem aktuellen Garten-Koch-Thema genau ins Schwarze getroffen. Ich liebe Aprikosen! Dieses Jahr konnte ich auch zum ersten Mal exakt 10 Aprikosen von meinem Bäumchen ernten. Diese 10 Aprikosen habe ich aber nicht für die To…

Hedonistin, 10. Juni 2012, 23:58

Am Bauernmarkt ist das Aprikosenangebot schon erfreulich üppig – woher auch immer die Früchtchen kommen mögen. Saisonstart in meiner Küche wie immer mit Marillenknödeln:
http://hedonistin.blogspot.co.at/2012/06/marillenknodel-aus-topfenteig.html

noemi, 11. Juni 2012, 19:59

Bei uns gab es GORGONZOLAGRATINIERTE APRIKOSEN.

karine, 14. Juni 2012, 10:56

das sind die einzigen fruechte die es hier (Yunnan, China) zeitgleich gibt. erdbeeren haben wir zb von Dezember bis Maerz z.b.ich mag schon gar nicht mehr darueber bloggen. hab ich glueck gehabt mit den aprikosen. die sind immer nur ganz kurz zu bekommen aber sowas von gut, die kombi mit ziegenkaese kenn ich vom letzten jahr, selbstgemachter ziegenfrischkaese ist noch ein stueckchen leckerer. http://karine-kitchen.blogspot.com/2012/06/jubilaeum.html

Norma, 14. Juni 2012, 20:41

ohhh … Da hätte ich gerne mitgemacht! In foodiesgarden haben die Aprikosen zwar den Frost überlebt, sind aber dann wohl zu trocken geworden und alle kleinen grünen Früchte sind abgefallen. Dabei fing alles ziemlich hoffnungsvoll an : http://www.foodiesgarden.net/?p=333

zwergenprinzessin, 15. Juni 2012, 16:25

whoop whoop! ich bin auch mal wieder dabei!
http://www.zwergenprinzessin.com/2012/06/pute-sussauer-mit-marillen-cashewkernen/
alles liebe!

[...] aprikosen heißen hier bei uns in österreich marillen. eigentlich habe ich überlegt, eine marillenmarmelade zu posten. wir in der divingfamily sind nämlich immer auf der suche nach der weltbesten marillenmarmelade & haben auch schon einige lieferanten {neuerdings auch die papiertigerin}. am liebsten essen mein papa & ich die marmelade auf schwarzbrot mit käsestücken. ja, richtig gehört! [...]

Annett, 16. Juni 2012, 19:04

Hm, ich liebe Aprikosen. Vor allem auf Tartes. Dieses Jahr habe ich mich aber zuerst mal an etwas herzhaftes gewagt: Spießchen mit Hähnchen und dazu Aprikosen-Couscous.

http://annetts-kulinarisches-tagebuch.blogspot.de/2012/06/aprikosen-hahnchen-spiee-mit-aprikosen.html

Liebe Grüße,
Annett

Barbara, 17. Juni 2012, 16:40

Super Thema! Ich bin ein bekennender Aprikosen-Fan! :-)

Heute gab’s eine leckere südfranzösisch inspirierte Aprikosen-Lavendel-Tarte, die ich nur empfehlen kann.

Dieter, 18. Juni 2012, 21:38

Von mir ein Rezept zum Thema Marmelade. Vielleicht läßt sich jemand inspirieren und traut sich es auch mal zu versuchen.

http://abstimmungen-garten-koch-event.blogspot.de/2012/06/garten-koch-event-aprikosen-ein-beitrag.html

Barbara, 21. Juni 2012, 11:39

Noch einen einfachen Shake zum Frühstück.

http://barbaras-spielwiese.blogspot.de/2012/06/aprikosen-shake.html

rike, 22. Juni 2012, 08:43

Bei mir gab es ein Aprikosensorbet von der Festplatte, Aprikosen von hier sind leider noch nicht reif. Dafür kann ich dann später ungehemmt nachkochen :D

Sus, 24. Juni 2012, 14:07

Ich hätte da einen Kuchen für sonnige und verregnete Sonntag-Nachmittage anzubieten:

Aprikosen-Marzipan-Kuchen

Liebe Grüße, Sus

estrellacanela, 25. Juni 2012, 17:16

Von mir gibts auch einen Kuchen. Mit Mohn und Aprikosen!

http://estrellacanela.blogspot.de/2012/06/keine-macht-den-drogen-mohnruhrkuchen.html

Hedonistin, 25. Juni 2012, 20:56

Keine Schönheit, aber mit geschmacklichen Werten punktend: Blechkuchen mit Aprikosen und Kokos-Limetten-Guss

lamiacucina, 27. Juni 2012, 06:07

mein Beitrag:

Marillenknödel im Brandteig

Turbohausfrau, 27. Juni 2012, 09:34

Bei uns werden die Marillen gerade erst reif, daher kommt mein Beitrag auf den letzten Drücker.
http://turbohausfrau.blogspot.co.at/2012/06/marillenkuchen-aus-dem-pfandl.html

[...] Und nachdem es sich um Aprikosen dreht – der perfekte Beitrag zum aktuellen Blogevent beim Gärtnerblog [...]

Bärenhunger, 30. Juni 2012, 06:33

Von mir gibts dieses Mal ein Marillenmousse mit Lavendel Panna Cotta:
http://baeren-hunger.blogspot.co.at/2012/06/lavendel-panna-cotta-auf-marillenmousse.html

Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht angezeigt.

zur Gartenblog-Startseite