Gärtnerin · 20. April 2012, 09:43

Kreuzblume – Polygala myrtifolia

Eine Kübelpflanze, die man auch eher selten sieht, ist die Myrtenblättrige Kreuzblume (Polygala myrtifolia)

Kreuzblume, Polygala myrtifolia

Schaut man nicht so genau hin, könnte man ihre ebenfalls zipfeligen Blüten in Pink mit Bougainvillea-Blüten verwechseln. Das „myrtifolia“ kommt natürlich von der Form der Blätter her, die an eine Myrte erinnern. Als Kübelpflanzen-Stämmchen hat mir die Kreuzblume sehr gut gefallen, als Busch aber auch. Nicht ganz preiswert, die Pflanze: 49 Euro. Wohl, weil sie ziemlich langsam wächst. Kübelpflanzen-Nicht-Überwinterer-/-Wegschmeißer, bitte nicht kaufen, es wäre schade drum.

Polygala myrtifolia, Herkunft, Pflege, Vermehren

Die Kreuzblume gehört lt. Zander zu den Polygalaceae (Kreuzblumengewächsen), worunter sich auch etliche winterharte Alpen-Kreuzblümchen-Stauden etc. befinden, und eine, die ich zur Zeit pink-gelb blühend hier in vielen Läden sehe: Polygala chamaebuxus, die Buchsblättrige Kreuzblume. Die wärme-liebende Polygala myrtifolia (var. grandiflora) stammt aus Südafrika. Blütezeit wird mit März-April angegeben, der Händler sagte aber, sie soll den ganzen Sommer durch blühen?

Standort im Sommer: volle Sonne, durchlässige Erde, um Staunässe zu vermeiden, gleichmäßig feucht halten, nicht nass und nicht trocken, sparsam düngen. Sonst ganzjährig Wintergarten oder – weil nicht winterhart – jedenfalls bei größer 5 Grad und sehr hell zu überwintern, damit sie nicht ihre Blätter verliert. Stecklinge und Samen-Vermehrung sollen möglich sein. Hat das jemand schonmal gemacht?

andere Kübelpflanzen

eingewurzelt unter: Garten allgemein

Alle anzeigen mit Stichwort:

Vor einem Jahr
Gemüseschale Hausmacher Art, Kleine Pilze im Frühling...



9 Kommentare bisher

Kommentieren
Lona, 04. Mai 2012, 12:35

Ich liebe diese Pflanze!!! Und ja, es stimmt. Sie blüht wirklich den ganzen Sommer über. Einfach nur herrlich. Ich habe im letzten Winter bereits zum zweiten mal erfolglos versucht sie zu überwintern…. :-( Jetzt kaufe ich keine neue. Weil sie mir als „Wegschmeiß-Pflanze“ einfach zu teuer ist.
Ich frage mich, ob sie bei Samenvermehrung überhaupt im selben Jahr zur Blüte kommen würde.

Christina, 07. Februar 2014, 11:23

Hallo,

Im Sommer haben meine beiden Sträucher wunderbar geblüht.
Im Winterquartier mit Tageslicht, kühl aber frostfrei, haben sie – trotz wöchentlichem, moderatem gießen – nahezu alle Blätter verloren.

Kann ich sie noch retten und wenn ja: wie?

Nicole, 05. März 2014, 18:33

Meine polygala myrtifolia hat im Winter alle Blätter verloren. Sie stand hell und trocken auf dem Dachboden, wurde regelmäßig gegossen. Die Blätter wurden schon nach ca 1 Woche gelb und fielen ab. Ich habe nun alle trockenen Zweige bzw Zweigspitzen abgeknipst. Ausgetrocknet ist die Pflanze jedenfalls nicht. Kommt sie wieder, wenn ich sie dünge? In unserer Gärtnerei hat man uns jedenfalls gesagt, dass wir sie nicht abschreiben sollen, wir sollten ihr Zeit geben. Ist das so!?

Ela, 19. Oktober 2014, 18:01

Ich habe diese wunderschöne Pflanze zum Beginn des Sommers geschenkt bekommen. Leider hat der Kübel schon sehr bald ganz viele Blätter verloren und das gesamte Blattwerk wurde gelb. Ich habe sie noch nicht weggeworfen. Woran kann ich erkennen, ob ich noch eine Chance mit ihr habe, wenn ich sie überwintern möchte?
Schneide ich sie ganz runter und schau, ob das untere Astwerk noch Leben zeigt ?
Wenn sie ganz trocken ist, sollte ich sie doch sicher wegwerfen. Oder habe ich noch eine Chance sie zu überwintern ?
Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar.

Tanja, 30. November 2014, 09:30

Sie ist nicht winterhart? Die im Internet unterschiedlichen Angaben machen einem die Planung schwer.

Auf anderen Seiten steht sie sei winterhart, jetzt wieder nicht. Manche schreiben immergrün, andere wintergrün.

Eine solch schöne Pflanze als winterhart und immergrün wäre auch zu schön gewesen.

Jessica, 08. Januar 2015, 21:27

Auch ich bin grosser Fan dieser Pflanzen. Nachdem meine Erste die Überwinterung nicht überstanden hat (Treppenhaus, ca 10 Grad), habe ich endlich dieses Jahr eine neue gefunden.

Leider habe ich nun das gleiche Überwinterungsproblem, die Blätter werden gelb und fallen ab. Ich giesse regelmässig, es gibt keine Staunässe, ich habe keine Ahnung was los ist. Ich überlege, ob ich sie in die warme Wohnung holen soll?

Ich wäre sehr dankbar für einen Tip, ich hänge sehr an „George“.

Elke, 01. Februar 2015, 12:38

Hallo,
habe diese Pflanze letztes Jahr Ostern gekauft und ins Beet gepflanzt.Ich muss euch sagen sie blüht noch,keine gelben Blätter.

Sonja, 26. Februar 2015, 17:48

Ich habe seit ca. 4 Jahren eine Polygala myrtifolia. Überwintert wird auf dem (eigentlich viel zu dunklen) Dachboden an einem Westfenster bei ca. 15 Grad. Sie verliert regelmäßig 2/3 ihrer Blätter. Im Frühjahr schneide ich sie gut ein Drittel zurück und entferne vertrocknete Äste. Sie kommt jedes Jahr (auch wenn sie nicht wirklich fit aussieht) wieder und entwickelt sich auf meinem Südbalkon prächtig. Einzig auf die Blüte muss ich manchmal bis Juni warten. Aber dann blüht sie durch bis in den Winter.
Ich kann diese Kübelpflanze von Herzen empfehlen. Sie bekommt keinen Pilz und Schädlinge mögen sie auch nicht. Auch das sie etwas heikel mit dem Gießen wäre, konnte ich noch nicht feststellen. Sie hat schon einige verregnete Sommer überstanden.

Helga leopold, 21. September 2015, 21:15

Im ungeheizten Wintergarten bei 10 bis 20 Grad (sonnengeheizt)über-wintert. Wurde leider von „weißer fliege“ befallen. Gekaufte Pflanze hat geblüht; nach dem Winter habe ich sie stark zurückgeschnitten, da sie nur an den einjährigen trieben blüht. habe Samen über eBay gekauft, hat zwar gekeimt, aber nach über einem Jahr noch nicht geblüht, ist nur stark gewachsen.

Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht angezeigt.

zur Gartenblog-Startseite