Gärtnerin · 29. März 2012, 07:56

Welcher Pfahlwurzler?

Jürgen mit einer Unkraut-Pfahlwurzler-Bestimmungs-Frage:

“auf Eurem Blog habe ich gelesen, ich könnte euch Bilder von Unkraut zur Bestimmung schicken! Tolle Sache!

Habe folgendes Kraut entdeckt… oben ganz unscheinbar, nur paar kleine grüne Blättchen, …

Unkraut bestimmen

dann kommts aber – ne bis zu fingerdicke
Wurzel – wenn ich die breche, ist es innen weiß und etwas rötlich:

Pfahlwurzler bestimmen

Pfahlwurzler Bestimmung

Habt ihr ne Idee?”

Ich erkenne die Pflanze bei noch so wenig Laub im Moment nicht sicher. Könnte das eine Klette werden?
Wer kennt sie?

mehr Pflanzenbestimmungen

eingewurzelt unter: Unkraut im garten

Alle anzeigen mit Stichwort:



4 Kommentare bisher

Kommentieren
Alexandra, 29. März 2012, 21:03

vieleicht ist es Blutwurz (Potentilla erecta)? oder ein anderes Fingerkraut? zumindest sieht das gerade austreibende Blatt gefingert aus
weiß aber nicht ob diese Pflanze so eine große Pfahlwurzel macht.

Falls das Unkraut(Wildkraut) noch nicht auf dem Kompost/Biotonne ist würde ich es wieder einsetzen vieleicht blüht es ja schön. Zumindest lasse ich unbekanntes oft stehen manchmal wird man dann mit schönen Blüten überascht.

Alexandra, 29. März 2012, 21:06

entschuldigung für den doppelpost aber Blutwurz ist es anscheinend doch nicht habe gerade gelesen das die Wurzel nur fingerlang wird

Jürgen, 30. März 2012, 09:49

Hallo und danke schon mal für den ersten Tipp. Das Unkraut ist zwar nicht auf dem Kompost, dafür in der Mülltonne – man weiß ja nie wie resistent die Dinger sind :-)

Und aussterben wird es auch nicht – mein ganzer Rasen ist damit übersät. Ich hab auch nur 3×1 m für ein Beet umgestochen.

Stephanie, 30. März 2012, 18:40

Hallo,

ich tippe auch auf ein Fingerkraut, evtl. Gänsefingerkraut. Im Garten haben wir ein echtes Fingerkraut als Zierstaude. Diese hat ein sehr ähnliches Wurzelgeflecht mit einer langen kräftigen Hauptwurzel.

Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht angezeigt.

zur Gartenblog-Startseite