Sus · 07. Oktober 2013, 16:51

Garten-Koch-Event Oktober: Zwiebel

Was hat sieben Häute und beißt alles Leute? Natürlich, die Zwiebel (Allium cepa).

Die Zwiebel ist schon so lange ein Begleiter der europäisch-asiatischen Menschheit, daß wir heutzutage gar nicht mehr so genau wissen, wo sie eigentlich herkommt. Es gibt über 5000 Jahre alte Belege, daß in Ägypten die Zwiebel als Gemüsepflanze kultiviert wurde. Sie galt auch als Heil- und Gewürzpflanze und wurde sogar als Währung eingesetzt.

Die Zwiebel ist eine eigentlich mehrjährige Pflanze, die wir allerdings meist in ersten Jahr ernten. Läßt man sie in der Erde, kann man im zweiten Jahr solche Blüten bewundern:

Zwiebelbluete

Zwiebeln lassen sich aus Samen und aus Steckzwiebeln vermehren. Sie lieben einen lockeren, nicht zu reichhaltigen Boden und können bei Ausbringung im Frühjahr bereits im Spätsommer geerntet werden (sog. Sommerzwiebeln); im Sommer gesäte/gesteckte Zwiebeln werden im Frühjahr des Folgejahres erntereif.

Im Gärtner-Blog gibt es schon reichlich Artikel über das Thema Zwiebeln; eine Zusammenfassung findet sich hier.

Eßbar sind sowohl die von der äußeren Hülle befreiten Zwiebeln als auch die langen, röhrenförmigen Blätter. Die Zwiebel wirkt appetitanregend und verdauungsfördernd, ist antibakteriell und schleimlösend. Aus der Hausapotheke kennen wir sie als Hilfmittel gegen Insektenstiche und Erkältungskrankheiten. Sie enthält neben ätherischen Ölen (eben unter anderen die, die uns zum Weinen bringen) auch Vitamine (vor allem Vitamin C) und Mineralien.
Es gab Zeiten, in den die (meist ärmeren) Menschen sich hauptsächlich von Zwiebeln ernährten. Gut, diese Zeiten sind vorbei, aber auch heute gibt es kaum eine Hauptmahlzeit, der wir keine Zwiebel zufügen (außer Süßspeisen natürlich).

Deshalb suchen wir in diesem Monat Rezepte, in denen die Zwiebel eine Hauptrolle spielt oder zumindest einen größeren Bestandteil darstellt.

Schickt Eure in diesem Monat veröffentlichten Rezepte mittels Link in den Kommentaren oder via Trackback bis zum 31. Oktober 2013 23:59:59 MEZ. (Wer keinen Blog hat, kann auch gerne eine Email schicken.) Wichtig: Bitte überprüft auch zeitnah, ob Eure Kommentare oder Trackbacks hier erscheinen. Falls nicht, meldet Euch! Bei weiteren Fragen hilft Euch die FAQ.

Update: Die Zusammenfassung der Zwiebelrezepte

eingewurzelt unter: Garten allgemein

Alle anzeigen mit Stichwort:

Vor einem Jahr
Garten-Koch-Event Oktober: Weißkohl



12 Kommentare bisher

Kommentieren
Sus, 08. Oktober 2013, 17:13

Noch schnell ein Grill-Rezept, bevor die Saison endgültig zu Ende ist:

Schwenksteaks mit Zwiebelmarinade

Liebe Grüße, Sus

sebi, 09. Oktober 2013, 12:47

Zwiebeln sind ware Allrounder aus dem Beet. Pflanze sie selber an und es macht riesigen Spass die eigenen Zwiebeln zu essen. Aus unserer Küche nicht wegzudenken

Daniela, 13. Oktober 2013, 12:46

Hallo!

Hier mein Beitrag: Chilipaste mit einer Zwiebel: http://leberkassemmel.blogspot.com/2013/10/chilis.html

Viele Grüße
Daniela

Sabine, 19. Oktober 2013, 10:14

Von mir kommen frittierte Zwiebeln.
http://hamburgkocht.blogspot.de/2013/10/11-hamburg-kocht-treffen-indien-onion_17.html

Barbara (Barbaras Spielwiese), 20. Oktober 2013, 16:45

Ich fürchte, der Link haut nicht hin. Hier nochmal: http://barbaras-spielwiese.blogspot.de/2013/10/schwabischer-zwiebelkuchen.html

rike, 21. Oktober 2013, 22:34

Bei uns mal eine Variante, ein mediterraner Zwiebelkuchen, feiner und würziger, aber zuerst brauchen wir immer den klassischen Zwiebelkuchen.

Konny, 22. Oktober 2013, 06:34

auch ich kann hierzu ein Rezept beitragen http://korneliaseipel.blogspot.com/2013/10/hackfleisch-zwiebel-schnitten-vom-blech.html

auchwas, 29. Oktober 2013, 09:39

Tinga Poblano ein scharfes Gulasch aus Mexiko und da dürfen „Zwiebeln“ nicht fehlen und das Rezept:http://auchwas.blogspot.de/2013/10/mexiko-und-tinga-poblano.html?showComment=1383031538492#c2740723743342024598 für den Event „Zwiebeln“ in diesem Monat.
Liebe Grüße
Ingrid

Sarah, 29. Oktober 2013, 19:55

Ich hab ein Zwiebel-Confit gebastelt, duftet ganz herrlich und schmeckt noch besser:
http://sarahs-kleiner-garten.blogspot.de/2013/10/rotes-zwiebel-confit-mit-honig.html

Liebe Grüße,
Sarah =)

Birgit, 30. Oktober 2013, 10:47

Moiiin Sus,
ich wollte Euch noch so gerne mein tolles „Zwiebelbrot aus dem Römertopf“ vorstellen, leider ist aber nach dem Rösten meiner Maronen die Sicherung rausgesprungen und mein Backofen starrt mich finster an :-( Kann ich das Rezept noch evtl. zu einem späteren Zeitpunkt nachreichen? LG Birgit

Sus, 30. Oktober 2013, 11:44

Hallo, Birgit,

das ist aber Pech! :-( Dabei klingt Dein Rezepttitel wirklich interessant. Wie wäre es, wenn Du das Rezept online stellst, aber das Bild nachreichst?

Liebe Grüße, Sus

Birgit, 31. Oktober 2013, 10:46

Moin Sus,
das Rezept werde ich demnächst auf meinem Blog vorstellen, da kommt dann wahrscheinlich noch eine Idee dazu, so daß ich das jetzt nicht hier schon online stellen möchte. Leider wirds wohl mit meinem Backofen (Elektro) eine größere Reparatur, zum Glück habe ich wenigstens oben noch Gas, so daß ich noch kochen kann. Aber die anderen Rezepte mit den Zwiebelideen sind ja auch super, da werd ich wohl das eine oder andere mal ausprobieren. Bis demnächst und LG Birgit

Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht angezeigt.

zur Gartenblog-Startseite