Gärtnerin · 30. November 2015, 13:47

Adventskranz selbstgemacht, übergroß

So, knapp nach dem 1. Advent hier das Update zum Adventskranz riesig:

Das Ding STEHT! So was von! Wer hätte gedacht, dass unsere Behelfs-Konstruktion sogar Sturmböen stand hält und auch heute morgen noch vollständig intakt da steht!

Zunächst zum Werden des selbst gebastelten Adventskranzes, der auf dem Vorplatz nun das Haus schmückt. Die rot überzogenen Rohre sind also an die Lattenkonstruktion geschraubt worden. Dann wurde ein „Kranz“ aus Kaninchendraht/Hühnerdraht geformt, und zwar so, dass derselbe zunächst der undefinierten Länge nach mit Reisig gefüllt wurde (damit die Wurst mehr Stabilität hat) und dann mit einem Draht zusammengenäht. Hier schaut er noch raus, bevor er vollständig mit Thujazweigen begrünt wurde:

Adventskranz-Rohling aus Kaninchendraht

Der so gemachte Kranz-Rohling wurde gerundet um die Adventskranz-Kerzen-Konstruktion gelegt und anschließend mit 20-30 cm langen Thuja-Triebspitzen besteckt. Die ließen sich sehr leicht in die Maschendraht-Löcher schieben und bleiben auch schön drin. So weit sieht man von erhöhtem Standort aus die Konstruktion, die mit einem Riesen-Pflasterstein beschwert wurde, und den grünen Adventskranz drum herum, als ich gerade dabei war, ihn mit immergrünen Zweigen zu verkleiden:

Adventskranz selbst gemacht

Die Ausmaße lassen sich vor dem dahinter abgestellten Auto doch gut erahnen, oder? ;-)

Die erste gelbe Kerzenflamme erstrahlt auch schon auf dem Adventskranz….

Entgegen der Planung, die Flammen aus Blechdosen zu schneiden und zu lackieren, sind sie nun aus Ytong-Steinen gesägt/geschnitzt und dann mit der gelben Sprühdose lackiert worden. Was sehr einfach war und super-fest in den Rohren hält:

Kerzenflammen aus Ytong

So sieht´s aus der Nähe aus:

Kerzenflamme für den Adventskranz

Und da der Adventskranz erhöht steht, sieht man von der Straße aus überhaupt nichts vom darunter liegenden Kram. So sieht es fertig aus, und ich bin mächtigst stolz auf uns.

Adventskranz, riesig, als Haus-Dekoration für Weihnachten

Jetzt kommt jede Woche eine Kerzenflamme hinzu, wie an einem richtigen, echten Adventskranz, und ich hoffe, dass die Leute um uns herum und auf der Hauptstraße Vorbeifahrende daran bis Weihnachten genauso viel Freude haben wie wir. :-)

Ach ja, es fehlt noch was: Eine 360 LED-Lichterkette kommt noch um den Adventskranz, für abendliche Beleuchtung. Da ich die gestern aber für einen Weihnachtsmarkt gebraucht habe, ist sie noch nicht dran.

Euch allen wünsche ich hiermit einen friedlichen, ehrlichen, genüsslichen, stressarmen, besinnlichen Advent, möglichst ganz ohne Weihnachts-Wahnsinn! Spart Euch das! Ist doch endlich mal wieder die Zeit, zur Ruhe zu kommen und in den gärtnerischen und sonstigen Winterschlaf-Modus einzutauchen! :-)

früher zu diesem Projekt: Riesen-Adventskranz-Beleuchtung
Tannengirlande selbst gemacht
Mehr Weihnachtsdeko-Projekte auf dem Gärtnerblog

eingewurzelt unter: Basteln im Garten

Alle anzeigen mit Stichwort:



2 Kommentare bisher

Kommentieren
Ronald, 03. Januar 2016, 21:20

Wahnsinn!
Das muss ja ne Menge Arbeit gewesen sein. ich habe mal einen alternativen Adventkranz gebastelt. Einfach einen Adventkranz auf ein Blatt Papier malen und 4 Kerzen drauf. Naja, was soll ich sagen – meiner Frau hat es nicht so gefallen :-)

Dirk, 09. Februar 2016, 10:09

Ich habe es ausprobiert, bin aber schon bei dem eigentlichen Kranz gescheitert! Habe dann einfach ein bisschen mit der Heißklebepistole improvisiert…

Echte Kerzen hätte ich auch lieber genommen aber die haben bei mir nicht gehalten.
Ich muss wohl noch üben für nächstes Weihnachten..

Kommentar hinterlassen

Deine Mailadresse wird nicht angezeigt.

zur Gartenblog-Startseite